Top News

Massive neue Welle von Coronavirus-Infektionen in Deutschland

Entgegen der landläufigen Behauptung von Politik und Medien ist die Corona-Pandemie weder vorbei, noch ist das Coronavirus unschädlich geworden. Tatsächlich befindet sich Deutschland derzeit mitten in einer weiteren Epidemie, wie alle verfügbaren Statistiken zeigen.

Nach offiziellen Angaben des Robert Koch-Instituts (RKI) wurden in der letzten Kalenderwoche 23.264 Infektionsfälle gemeldet. Vor sechs Wochen waren es nur etwa 13.000, was bedeutet, dass sich die Zahl der Infektionen in kurzer Zeit fast verdoppelt hat. Auch die Abwasserüberwachungsdaten zeigen einen Anstieg der Infektionen seit Anfang Juli. Obwohl sich die Zahl in den letzten Tagen etwas abgeschwächt hat, meldeten 17 Orte letzte Woche einen Anstieg der Fälle, während 13 Orte einen Rückgang meldeten.

Obwohl die offiziellen Meldezahlen einen starken Anstieg der Corona-Welle bestätigen, können sie uns nichts über das wahre Ausmaß der Epidemie sagen, da auf Test- und Meldepflichten weitgehend verzichtet wurde. Allerdings können Websites wie CentiServe – ein Projekt der Universitätsmedizin Mainz, das Daten von 14.000 Menschen sammelt, die sich regelmäßig selbst testen und ihre Daten zur Verfügung stellen – auf dieser Basis Inzidenzraten ermitteln.

SentiSurv-Daten deuten auf eine Inzidenzrate hin, die einem von 50 neu infizierten Einwohnern pro Woche entspricht. Die höchste jemals vom Robert-Koch-Institut erfasste Fallzahl während der gesamten Pandemie lag im März 2022 bei 1.543. Laut SentiSurv gab es allein seit Anfang November einen Anstieg um mehr als 500 Fälle.

Obwohl erhöhte Impfraten zu weniger Krankenhauseinweisungen und weniger Todesfällen führten als in den ersten Jahren der Epidemie, ist das Virus keineswegs harmlos geworden. Laut Statistischem Landesamt wird COVID-19 auch im Jahr 2022 neben koronarer Herzkrankheit und Demenz eine der häufigsten Todesursachen sein. In 52.357 Fällen wurde Covid-19 als häufigste Todesursache identifiziert. Ausgenommen sind auch Fälle, in denen in der Sterbeurkunde nur Covid-19 als unmittelbare Erkrankung vermerkt ist. Diese Zahlen werden später veröffentlicht.

Siehe auch  Deutsche Schüler schneiden bei PISA-Schultests schlechter ab als je zuvor – DW – 05.12.2023

Markus Beier, Präsident des Deutschen Hausärzteverbandes, erklärte Sterben schweißen: „Ohne entsprechenden Impfschutz für besonders gefährdete Gruppen könnte das Coronavirus zu einer noch schwerwiegenderen Erkrankung werden.“ Und der Epidemiologe und Virologe Klaus Storr warnte Frankfurter Rundsau Was die Infektionswelle angeht: „Ich glaube, dass es diesen Winter heftiger wird.“

Velten Huber

"Unheilbare Internetsucht. Preisgekrönter Bierexperte. Reiseexperte. Allgemeiner Analyst."

Related Articles

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Back to top button
Close
Close