Februar 3, 2023

Kreuznacher Rundschau

Folgen Sie den großen Nachrichten aus Deutschland, entdecken Sie ausgefallene Nachrichten aus Berlin und anderen Städten. Lesen Sie ausführliche Funktionen, die Ihnen helfen, die Denkweise der Deutschen zu verstehen.

Trigo, REWE bringt Deutschlands ersten vollautomatisierten Supermarkt auf den Markt – Blue Book Production

Tel Aviv, Israel & München-(Geschäftsdraht)–Trigo, ein Computer-Vision-Unternehmen mit Sitz in Israel, das autonome Kassen- und Einzelhandelsanalysesysteme entwickelt, hat sich mit dem deutschen Lebensmittelhändler REWE Group zusammengetan, um Deutschlands ersten vollständig autonomen kassenlosen Supermarkt zu entwickeln.

Ein neuer „Big&Go“-Supermarkt in der bayerischen Landeshauptstadt München ermöglicht es Kunden, hineinzugehen, ihre Artikel aus den Regalen auszuwählen und zu verlassen, ohne an der Kasse zu bezahlen. Im Gegensatz zu Self-Checkout-Geräten wie stationären oder mobilen Scannern und digitalen Einkaufswagen scannen Pick&Go-Käufer ihr Handy nur einmal beim Betreten des Geschäfts. Beim Auschecken erhalten sie eine automatische Quittung.

Die Computer-Vision-Algorithmen von Trigo, die auf Daten basieren, die von an der Decke montierten Kameras und Regalsensoren erzeugt werden, erstellen einen „digitalen Zwilling“ des Geschäfts in 3D. Das System zeichnet die Bewegung der Käufer im Geschäft auf und korreliert die Daten mit den Artikeln, die sie aus den Regalen entnehmen. Algorithmen können verwendet werden, um Lagerbestände in Echtzeit zu verfolgen und verlegte oder gestohlene Artikel zu erkennen.

Der deutsche Lebensmittelriese, der mehr als 3.700 Filialen in Deutschland betreibt, hat die ersten beiden Trigo-betriebenen „Pick&Go“-Lebensmittelmärkte erfolgreich getestet und eröffnet. Köln Später Berlin. Während die Kunden in diesen Märkten auf Wunsch auch eine reguläre Kasse nutzen können, ist der Münchner Markt komplett bargeldlos und damit der erste vollautomatisierte Supermarkt Deutschlands.

Reibungsloses Einkaufen senkt Kosten und rationalisiert Lagerbestände und Lieferketten, da Lebensmittelunternehmen versuchen, die Verbrauchererwartungen in Bezug auf Bequemlichkeit zu erfüllen. Die Expansion von Amazon in den Lebensmittelbereich – einschließlich der Formate „Just Walk Out Fresh“ und „Go“ – ist ein Faktor, der das Interesse an reibungslosen Bezahlvorgängen weckt.

Siehe auch  Deutschlands Scholes fordert Kürzungen bei Frührentner – DW – 11.12.2022

Zusätzlich zu den drei Märkten von REWE werden die Lösungen von Trico derzeit bei den weltweit führenden Lebensmitteleinzelhändlern eingesetzt. Tesco plc in Großbritannien, ALDI Nord in den NiederlandenBei Netto Marken-Discount (auch bekannt als Netto). München, Shufarzal von IsraelUnd Wakefern Food Corp., eine Genossenschaft, die den größten Einzelhändler in den Vereinigten Staaten besitzt

Michael Gabe, Mitbegründer und CEO von Trigo sagte: „Der neue Pick&Go-Markt von REWE in München ist ein wichtiger Meilenstein in unserer Mission, reibungsloses Einkaufen für alle und überall verfügbar zu machen. REWE glaubt an die proprietäre Designarchitektur von Trigo und wir freuen uns darauf, diese aufregende Technologie deutschen Lebensmittelhändlern zur Verfügung zu stellen.“

Zu den weiteren Innovationen, die im Münchener Geschäft vorgestellt wurden, gehören Gruppenkäufe, bei denen Familien, Freunde und Kollegen gemeinsam das Geschäft betreten, Artikel abholen und wieder hinausgehen, Zahlung und Rechnungsstellung an eine Person, die einen QR-Code verwendet, um das Geschäft zu betreten. Außerdem können Kunden im Münchner Store ihre Einkäufe mit Paypal, Google Pay, Apple Pay oder Kreditkarte bezahlen. Das System verwendet keine Gesichtserkennung oder andere biometrische Merkmale und entspricht den strengen deutschen Datenschutzbestimmungen.

„Der erste vollautonome REWE-Markt markiert den Start der zweiten Pilotphase des unternehmenseigenen Innovationsprogramms REWE Pick&Go. Zwei hybride Testmärkte zeigen, dass autonomes Einkaufen mit REWE Pick&Go eine spannende, bequeme und zeitsparende Alternative zum traditionellen Einkaufen ist. so Peter Maly, Geschäftsführer der Rewe Markt GmbH.

Hubert Iwanger, Bayerns Wirtschaftsminister und Vizepräsident des Landes, Teilnahme an der Eröffnungsfeier. „Dieses innovative Konzept zeigt, wie die Digitalisierung im Alltag einen spürbaren Mehrwert für die Kunden schafft. Es ist ein neues, bequemes Einkaufserlebnis. Wenn sich diese Technologie im Handel durchsetzt, gehören Warteschlangen an den Kassen bald der Vergangenheit an“, sagte Minister Ivankar .

Siehe auch  Inflation erreicht weiteres Zweijahreshoch — Top Advisor – DW – 24.12.2022

Der Münchner Pick&Go-Markt von REWE wird seine gesamte Belegschaft von 11 Mitarbeitern behalten, um Kundenfragen zu beantworten, sie durch das Erlebnis zu führen, Regale aufzufüllen, Artikel mit Altersbeschränkung zu genehmigen und andere kundenorientierte Funktionen zu erfüllen.

Über Trigo
Trigo ist ein Computer-Vision-Startup, das das Einzelhandelserlebnis verändert. Mithilfe von KI- und Algorithmusexperten von Weltrang identifiziert die fortschrittliche Einzelhandelsautomatisierungsplattform des Unternehmens die Einkaufsartikel der Kunden mit einem außergewöhnlichen Maß an Genauigkeit und schafft so einen vollständig nahtlosen Bezahlvorgang. und die Optimierung ihres physischen Fußabdrucks, um Angebote der nächsten Generation sicher einzuführen. Angetrieben von seiner proprietären 3D-Engine bietet Trigo Lebensmittelhändlern zusätzliche Lösungen namens StoreOS™, darunter vorausschauendes Bestandsmanagement, Preisoptimierung, Sicherheit und Betrugsprävention, Planogramm-Compliance und ereignisbasiertes Marketing. Diese Schicht ermöglicht schnell umsetzbare Informationen, die die Ketteneffizienz erhöhen. Besuch Dreieck Für mehr Informationen.