Oktober 1, 2022

Kreuznacher Rundschau

Folgen Sie den großen Nachrichten aus Deutschland, entdecken Sie ausgefallene Nachrichten aus Berlin und anderen Städten. Lesen Sie ausführliche Funktionen, die Ihnen helfen, die Denkweise der Deutschen zu verstehen.

Einzelhandelsumsätze Januar 2022:

Einzelhandelsumsätze Januar 2022:

Das Handelsministerium berichtete am Mittwoch, dass sich die Verbraucherausgaben im Januar wieder stark erholt haben, da die steigende Inflation und eine Erholung nach den Feiertagen die Kassen zum Klingen brachten.

Die Einzelhandelsumsätze stiegen in diesem Monat um 3,8 %, viel besser als die Schätzung von Dow Jones von 2,1 %.

Die Zahlen sind nicht inflationsbereinigt, sodass ein Anstieg des CPI um 7,5 % für den Monat dazu beitrug, die Umkehrung des Rückgangs um 2,5 % im Dezember voranzutreiben, der gegenüber dem ursprünglich gemeldeten Rückgang um 1,9 % nach unten revidiert wurde.

Ohne Autoverkäufe betrug der Einzelhandelsgewinn 3,3 %, nachdem er im Vormonat um 2,8 % zurückgegangen war.

Das Online-Shopping trug prozentual am meisten dazu bei, wobei nicht-kommerzielle Einzelhändler ein Plus von 14,5 % verzeichneten. Die Verkäufe von Möbeln und Einrichtungsgegenständen stiegen um 7,2 %, während Auto- und Teilehändler einen Anstieg von 5,7 % verzeichneten.

Die Verkäufe von Sportartikeln, Musik- und Buchhandlungen gingen um 3 % zurück, während die Lieferung an Tankstellen um 1,3 % zurückging, da gesunkene Kraftstoffkosten die Preise an der Zapfsäule nach unten trieben.

Im Jahresvergleich stiegen die gesamten Einzelhandelsumsätze um 13 %, angeführt von einem Anstieg der Tankstellenumsätze um 33,4 % und einem Anstieg der Bekleidungsgeschäfte um 21,9 %.

Die Zahlen kamen, als die Wirtschaft mit der schlimmsten Inflation seit 40 Jahren konfrontiert war, was dazu beitrug, die Verkaufszahlen im Einzelhandel anzukurbeln. Es wird erwartet, dass die Federal Reserve die Zinssätze in diesem Jahr mehrmals anheben wird, um Preissteigerungen entgegenzuwirken, da die Märkte erwarten, dass die Zentralbank ihren Zinssatz für kurzfristige Kredite im März um einen halben Prozentpunkt erhöht.

Siehe auch  Amazon-Aktiensplit: Was die Charts vor dem 20-zu-1-Split sagen

Die Märkte reagierten nicht sehr auf die Einzelhandelsnachrichten, wobei die Wall Street eine Wohnungseröffnung feststellte.

Das sind dringende Neuigkeiten. Bitte schauen Sie hier für Updates vorbei.