Top News

Verdächtiger wegen 8,2-Millionen-Euro-Diebstahls stellt sich selbst – DW – 20.03.2024

Ein Verdächtiger, dem vorgeworfen wird, etwa 8,2 Millionen Euro (8,9 Millionen US-Dollar) von einem Bargeldtransportunternehmen in der norddeutschen Stadt Bremen gestohlen zu haben, kehrte mit dem Flugzeug aus der Türkei zurück und stellte sich der Polizei.

Eine 31-jährige Frau, die über ihren Anwalt ihre Rückkehr ankündigte, sei bei ihrer Ankunft am Bremer Flughafen am Dienstagmorgen sofort von Polizisten festgenommen worden, teilte die Polizei am Mittwoch mit.

Der Verdächtige wurde am Dienstag einem Richter vorgeführt und in Untersuchungshaft genommen. Die Polizei teilte mit, dass weitere Ermittlungen und Ermittlungen im Gange seien.

Was wissen wir über Diebstahl?

Als Mitarbeiterin eines Geldtransportunternehmens in Bremen war die Frau für die Verpackung des Geldes und die Zustellung per Sicherheitstransport verantwortlich.

Nach Angaben der Polizei stahl er am 21. Mai 2021 mehrere mit Geld gefüllte Taschen und meldete sich anschließend krank zur Arbeit. Wenige Tage später, als die Frau das Land verließ, wurde der Diebstahl entdeckt. Anschließend läuft die Fahndung nach dem Tatverdächtigen.

Einer seiner Komplizen, 31 Jahre alt, wurde bereits vom Landgericht Bremen wegen Diebstahls verurteilt. Wegen Beihilfe zum Diebstahl in einem besonders schweren Fall wurde er 2022 zu einer dreijährigen Haftstrafe verurteilt. Der Komplize war unter anderem an der Planung der Flucht beteiligt.

Hat Geld eine Zukunft?

Um dieses Video anzusehen, aktivieren Sie bitte JavaScript und aktualisieren Sie Ihren Webbrowser Unterstützt HTML5-Video

dh/fb (dpa, AFP)

Siehe auch  27.07.2022 Pop bricht für Deutschland aus, nachdem die Euro-Probleme beendet sind

Velten Huber

"Unheilbare Internetsucht. Preisgekrönter Bierexperte. Reiseexperte. Allgemeiner Analyst."

Related Articles

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Back to top button
Close
Close