Top News

Überfallshow „Cat’s Eyes“ vom deutschen ZDF und vom italienischen Roy

„Cat’s Eyes“, eine Live-Action-Show, die in Paris spielt und auf der Kult-Manga-Serie basiert, wurde vor ihrer Ausstrahlungspremiere auf dem französischen Sender TF1 von Neuven Connect an zahlreiche europäische Sender verkauft.

Die achtteilige, actiongeladene Show wurde unter anderem vom deutschen ZDF und der italienischen Sendung Rai aufgenommen. Die Show wurde zuvor nach Belgien (RTL) und in die Schweiz (RTS) verkauft. Es wurde von Amazon mitfinanziert, das ein zweites Fenster nach Frankreich kaufte, während das erste Fenster nach Lateinamerika und Japan verlagert wurde.

Unter der Regie von Alexandre Laurent („Women at War“) spielen in „Cat’s Eyes“ Camille Lew („Women at War“, „Bonfire of Destiny“), Contance Labbé („Balthazar“) und Claire Romain („Women at War“) mit. . Eine Raubserie. „Wo alles beginnt“) Die Chamet-Schwestern streben nach den schönsten und sichersten Kunstwerken in Paris, präsentiert in einer hochkarätigen Ausstellung im Eiffelturm.

„Die Geschwister hoffen, dass die Kunstwerke ihres Vaters dazu beitragen, das Rätsel um das Verschwinden seines Vaters vor Jahren zu lösen, als seine Kunstgalerie in Brand geriet. Quentin Chapuis (Mohamed Belkhir), der Polizeichef und Leiter der Abteilung für organisierte Kriminalität, ist ihnen bald auf der Spur. „Was er nicht weiß, ist, dass die große Liebe seines Lebens – Tam – ein Doppelleben führt und einer der schwer fassbaren Phantomdiebe ist“, heißt es in der Inhaltsangabe.

„Wir sehen großes Interesse an ‚Cat’s Eyes‘ von Streamern und Rundfunkanstalten auf der ganzen Welt“, sagte Leona Connell, CCO von Neuven Connect. Produziert von Benjamin DuPont Zubian und Mehdi Sapar bei Big Band Story, ist „‚Cat’s Eyes‘ die bislang ehrgeizigste Serie von TF1“, fuhr Connell fort.

Siehe auch  Warum Deutschland insgeheim befürchtet, dass die Ukraine ihre Macht verliert, wenn sie der EU beitritt

„Cat’s Eyes“ wurde von Michael Catz basierend auf Tsukasa Hojos Werk geschaffen. Gates schrieb das Drehbuch zusammen mit Justin Kim-Gaudier, Antonin Martin-Hilbert, Anne-Charlotte Kassab, Colin Dussaud und Audrey Cagneux.

Velten Huber

"Unheilbare Internetsucht. Preisgekrönter Bierexperte. Reiseexperte. Allgemeiner Analyst."

Related Articles

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Back to top button
Close
Close