Top News

Nia Kunzer ist Deutschlands erste weibliche Sportdirektorin – DW – 12.01.2024

Ein paar Worte von Nia Kunzer anlässlich ihrer Bekanntgabe als Deutschlands erste Frauen-Sportdirektorin Nationalmannschaft Am Donnerstag wird es in der Frankfurter Zentrale des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) Musik in den Ohren der Fans sein.

„Wir haben einen hochkarätigen Kader mit gut ausgebildeten Spielern, die in der Lage sind, auf höchstem Niveau mitzuhalten“, sagte der ehemalige Nationalmannschaftsverteidiger. „Die Qualität ist da.“

Auch wenn dies im vergangenen Sommer möglicherweise der Fall war, bemerkte Kunzer, dass die Mannschaft Unruhe und Unzulänglichkeit an den Tag legte, als sie es nicht schaffte, in die K.-o.-Runde der Weltmeisterschaft in Australien und Neuseeland vorzudringen. Hoffnung – sowie mangelnde Konsistenz.

„Ich möchte Ansprechpartner sein, das Ohr am Boden der Mannschaft haben“, sagte der 43-Jährige, der die neu geschaffene Position des Sportdirektors nutzen will, um sich zu professionalisieren und den Bekanntheitsgrad zu steigern. Frauensport in Deutschland.

„Ich denke auch über den Tellerrand hinaus. Welche anderen Länder wie Spanien, England oder Japan machen es gut? Was können wir von ihnen lernen?“ Sie fragte.

Das Golden Goal im WM-Finale 2003

Als Spieler war Künser äußerst erfolgreich und gewann zwischen 1999 und 2008 sieben Frauen-Bundesligatitel, sieben deutsche Pokale und drei UEFA-Pokale – alle vom 1. FFC Frankfurt, 2020 Interagieren Sie mit Frankfurt.

Der Höhepunkt seiner Karriere war zweifellos die Zeit in der Nationalmannschaft, als Deutschland 2003 in den USA die Weltmeisterschaft gewann. Kunzer erzielte das goldene Tor, das Deutschland im Finale zum 2:1-Sieg über Schweden führte.

Eine Reihe von Knieverletzungen beschränkten ihn jedoch auf nur 34 Spiele für die Nationalmannschaft Vier KreuzbänderKünzer beendete 2008 seine Spielerkarriere. Im selben Jahr schloss er sein Studium der Pädagogik ab. Seitdem bleibt sie mit der Nationalmannschaft in Kontakt und arbeitet vor allem als Frauenfußball-Analystin im deutschen Fernsehen.

Siehe auch  Die Deutsche Bank holt hunderte Programmierer aus Russland nach Berlin
Nia Kunzer erzielte das goldene Tor, das Deutschland 2003 den Weltmeistertitel bescherteBild: Jack Smith/DPA/Image Alliance

Eine Reihe personeller Veränderungen beim DFB

Die Ernennung Künzers ist die jüngste in einer Reihe personeller Veränderungen beim DFB Deutschlands enttäuschendes Ergebnis bei der WM 2022 in Katar Und Weltmeisterschaft 2023 in Australien und Neuseeland.

Im vergangenen September übernahm der ehemalige Präsident der Deutschen Fußball Liga (DFL), Andreas Reddick, als DFB-Geschäftsführer Sport die Leitung der Herren- und Damen-Nationalmannschaften.

Rudy Voller wurde im vergangenen Oktober als Sportdirektor der Herrenmannschaft verpflichtet. Julian Nagelsmann Hansi löst Flick als Cheftrainer der Herrenmannschaft ab – zumindest bis zum Finale der Europameisterschaft im nächsten Sommer, die in Deutschland ausgetragen wird.

Hrubesch ist keine langfristige Lösung

Unten der Frauentrainer bei der Weltmeisterschaft im letzten Sommer. Martina Voss-Decklenburg Im November trennte er sich vom DFB. Voss-Decklenburg fiel nach der WM krankheitsbedingt mehrere Wochen aus und wurde interimistisch ersetzt. Horst Hrubesch. Die Aufgabe des Cheftrainers besteht darin, die Mannschaft zur Qualifikation für die Olympischen Spiele im nächsten Sommer zu führen. Sollte er gewinnen, könnte Hrubesch an den Olympischen Spielen in Paris teilnehmen.

Allerdings ist Hrubesch mit 72 Jahren keine dauerhafte Lösung für Frauen, eine der wichtigsten Aufgaben von Kunzer. Er lehnte es ab, Einzelheiten zu nennen, sagte jedoch, dass mehrere Kandidaten in Betracht gezogen würden.

„Heimweltmeisterschaft“ im Jahr 2027?

Kunzer hat ein Auge auf eine mögliche Weltmeisterschaft 2027 auf heimischem Boden. Deutschland ist ein Joint Venture mit den Niederlanden und Belgien, um das Turnier auszurichten. Drei europäische Nationen treten gegen Brasilien und eine weitere gemeinsame Leistung der Vereinigten Staaten und Mexikos an. Welches Land oder welche Länder die Veranstaltung 2027 ausrichten, wird beim FIFA-Kongress im kommenden Mai in Bangkok entschieden. Nia Kunzer wird voraussichtlich in der thailändischen Hauptstadt sein, um die europäische Initiative zu unterstützen.

Siehe auch  Berichte in Deutschland, dass Celtic mit den anderen beiden Teams für das Hans Wolf-Team antritt

Dieser Artikel wurde ursprünglich auf Deutsch veröffentlicht.

Herausgegeben von: Jonathan Harding

Velten Huber

"Unheilbare Internetsucht. Preisgekrönter Bierexperte. Reiseexperte. Allgemeiner Analyst."

Related Articles

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Back to top button
Close
Close