Top News

Deutschlands beste Marken 2024 bekannt gegeben

Am Dienstagabend zeichneten die Best Brand Awards, Deutschlands einziger umfragebasierter Markenpreis, die stärksten Marken des Jahres aus. Neben Nivea als „Best Overall Brand“ gewann Dyson die Auszeichnung „Best Momentum Brand“. Nike wurde in der Kategorie „Best Brand Fashion“ ausgezeichnet, während L'Oreal Paris als „Best Brand Beauty“ ausgezeichnet wurde.

Die Gewinner und Top-Anwärter in den vier Preiskategorien sind unten aufgeführt.

Rund 550 Gäste aus Wirtschaft, Handel und Medien sowie zahlreiche Prominente wohnten der Preisverleihung im Hotel Bayerischer Hof in München bei. Nach einer Begrüßung durch Markenverband-Präsident Franz-Olaf Kallerhoff begann der Abend mit einer Rede der australischen Modeikone Elle Macperson. Elle konzentrierte sich auf ihre persönliche Philosophie von Schönheit, Reichtum und Erfolg. Als Supermodel und Unternehmerin verfügt Elle nicht nur über umfassendes Insiderwissen über Gesundheit, Mode, Modemarken und die gesamte Branche, sondern ist auch selbst zu einer internationalen Marke geworden. Nach der Siegerehrung trat die Band „Sportfreunde Stiller“ live auf der Bühne auf und sorgte für einen weiteren Höhepunkt des Abends.

Beste College-Marken 2024: Die Kraft der Dynamik

Tagsüber fand das Best Brands College im Münchner Haus der Kommunikation der Serviceplan Gruppe statt. Das Thema des diesjährigen ganztägigen Kongresses lautet „Große Marken und die Kraft der Dynamik: Mit starker Markendynamik und KI auf Erfolgskurs“. Ana Van Hutten In ihrer Keynote sprach Ana Van Hutten, Head of Marketing DA-CH bei Mattel, über die „Kunst des Markenmomentums“ und die epische Reise von Mattels legendärer Barbie. Im Anschluss sprachen hochkarätige Referenten wie Livia Mitschke-Collande von Google darüber, wie Marken zur richtigen Zeit die richtigen Impulse setzen, welche Strategien erfolgreiche Marken verfolgen, um Resilienz aufzubauen und welche Rolle KI in Zukunft spielen wird. Abschließend gab Oliver Bierhoff, Deutschlands bekanntester Sportmanager, wertvolle Tipps, wie Marken das Sportjahr 2024 optimal nutzen können. Das College wurde zum vierten Mal von Daniel Boschman geleitet.

Siehe auch  Die UEFA fordert die Mannschaften dringend auf, zwischen den Spielen der EM 2024 in Deutschland nicht zu fliegen

Florian Haller, CEO der Serviceplan Gruppe, sagte: „In Zeiten zahlreicher Krisen sind Marken besondere Ankerpunkte in unserem Leben. Sie geben uns nicht nur Freude, Hoffnung und Zuversicht, sondern geben uns durch ihre Werte auch Orientierung.“ In dieser Zeit „Für Markenentscheider ist es sehr wichtig, Mut zu zeigen: Stellung zu beziehen.“ Innovationskraft. Alle Gewinner.“

Über die Gewinner:

Basierend auf der repräsentativen empirischen Studie von GfK ist Best Brands der einzige Marketingpreis, der die Stärke einer Marke anhand von zwei Kriterien misst: dem tatsächlichen wirtschaftlichen Markterfolg und der Attraktivität der Marke in den Augen der Verbraucher.

Nivea gewann dieses Jahr die jährliche Kategorie „Beste Gesamtmarke“. Die Marke vereint traditionelle Markenstärken wie Innovation, Nachhaltigkeit und zeitgemäße Werte. Durch die Fokussierung auf Nachhaltigkeit sowie Vielfalt und Inklusion unterstreicht die Marke diesen Ansatz. Besonders gut kommt es bei jüngeren Zielgruppen an.

Neben der „insgesamt besten Marke“ werden ab 2021 auch Marken in bestimmten Lifestyle-Bereichen analysiert, die für Verbraucher im jeweiligen Jahr wichtig sind. In der Zeit nach dem Coronavirus haben sowohl Mode- als auch Schönheitsprodukte wieder an Bedeutung gewonnen. Auch hier verspüren Verbraucher zunehmend das Bedürfnis, sich durch Kleidung und Kosmetika auszudrücken.

Der Preis ging an Nike in der Kategorie „Best Brand Fashion“. Nike baut durch starke Markenerlebnisse und eine starke Einstellung ein hohes Maß an Kundentreue auf. Die Marke zeichnet sich durch innovative Produktideen, Nähe zur Popkultur und starkes Storytelling in der Kommunikation aus.

L'Oréal Paris belegte den ersten Platz in der Kategorie „Best Brand Beauty“. Die Marke setzt Maßstäbe basierend auf der Attraktivität der Marke in den Augen des Verbrauchers (Soul Stake). Der traditionelle Firmenausspruch „Weil du es wert bist“ trifft den Zeitgeist und den Wunsch des Verbrauchers, sich etwas Gutes zu tun, perfekt.

Siehe auch  Der deutsche Staatssender fordert Israel dringend auf, zwei Arbeitern die Ausreise aus Gaza zu gestatten

Tyson wurde zur „Besten Motivationsmarke“ gekürt. Die Marke profitiert vom Trend zu weniger, dafür aber qualitativ hochwertigeren Produkten und zeichnet sich durch überlegene Technologie aus. Dyson besticht durch starken Pioniergeist und Zukunftsorientierung: Mit revolutionären Produkten, beispielsweise im Bereich der Haarpflege, ist es der Marke wie keiner anderen gelungen, die eigene Produktkategorie zu definieren und auszubauen. Als innovativer Trendsetter mit stilvoller, moderner Kommunikation weckt die Marke große Begehrlichkeiten bei den Verbrauchern.

Die Best Brands Awards werden als Partnerveranstaltung von NIQ/GfK, Seven.One Entertainment Group, Markenverband, WirtschaftsWoche, DIE ZEIT, RMS organisiert. Der Audiovermarkter, Media Impact und Serviceplan Group.

Velten Huber

"Unheilbare Internetsucht. Preisgekrönter Bierexperte. Reiseexperte. Allgemeiner Analyst."

Related Articles

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Check Also
Close
Back to top button
Close
Close