August 7, 2022

Kreuznacher Rundschau

Folgen Sie den großen Nachrichten aus Deutschland, entdecken Sie ausgefallene Nachrichten aus Berlin und anderen Städten. Lesen Sie ausführliche Funktionen, die Ihnen helfen, die Denkweise der Deutschen zu verstehen.

Nachrichten von Boris Johnson und der britischen Regierung: Live-Updates

Nachrichten von Boris Johnson und der britischen Regierung: Live-Updates

ihm zugeschrieben…Jessica Taylor/Parlament des Vereinigten Königreichs, über AFP – Getty Images

Dieser jüngste Skandal um einen des sexuellen Fehlverhaltens beschuldigten Peitschenabgeordneten ist nur einer in einer langen und anstrengenden Reihe selbstverschuldeter Probleme, die die Regierung von Premierminister Boris Johnson geplagt haben.

Und seine Antwort darauf – seine ursprüngliche Behauptung, er wisse nichts von irgendwelchen offiziellen Beschwerden gegen den Beamten Chris Pincher, gefolgt von einer Reihe qualvoller Zeugenaussagen und schließlich einem Eingeständnis, dass er ihn tatsächlich die ganze Zeit gekannt habe – war ein Lehrbuch für Johnson . .

Fehlinformationen, Auslassungen, Verschleierung, Dramatisierung, Leugnung, Perversion, Angriff – seine Kritiker sagen, dass der Plan des Premierministers zur Bewältigung der Krise kaum damit beginnt und selten endet, indem er einfach die Wahrheit sagt. Stattdessen neigt er dazu, mit Verleugnung zu beginnen, geht mehrere zaghafte Geständnisse durch, in denen seine vergangenen Lügen als ehrenhafte Bemühungen um Transparenz paraphrasiert werden, und endet dann damit, große Reue darüber zu zeigen, dass er die Verantwortung für das zu übernehmen scheint, was passiert ist, während er darauf hinweist, dass es so war. Es ist seine Schuld.

Überlegen Sie, wie Herr Johnson den Skandal vor diesem überlebte, während lautstarker Partys in der Downing Street Nr. 10 und anderen Regierungsbüros unter Verstoß gegen die strengen Covid-Sperrregeln, die seine Regierung dem Rest des Landes auferlegte. Wie ein Verteidiger, der sich vor Gericht alle Optionen offengehalten hat, hat Herr Johnson eine Reihe oft widersprüchlicher Erklärungen veröffentlicht, um „Partygate“, wie er genannt wurde, zu erklären.

„Das waren Treffen von Leuten bei der Arbeit“, sagte er zunächst, als die ersten Mannschaftsfotos herauskamen. „Hier lebe ich und hier arbeite ich. Das waren Treffen von Leuten bei der Arbeit, die über die Arbeit sprachen.“

Siehe auch  US-Verteidigungsminister Lloyd Austin sagte gegenüber CNN, Russland habe bei der Invasion der Ukraine „Ausrutscher“ gemacht

Als sich herausstellte, dass im Garten eine zweite Party stattfand, an der er bereits teilgenommen hatte, sagte Johnsons Sprecher zunächst, der Premierminister sei nicht im Voraus darüber informiert worden, dass ein Treffen stattfinden würde.

Herr Johnson selbst erklärte, dass er sich der Zeremonie bewusst sei, aber fälschlicherweise glaubte, es handele sich um eine „Arbeitsveranstaltung“. Dann, in Anlehnung an Bill Clintons berühmte Erklärung, dass „ich nicht inhaliert habe“, als er beschuldigt wurde, in Oxford Cannabis geraucht zu haben, kündigte der Premierminister an, dass er auf jeden Fall nur 25 Minuten blieb.

„Niemand hat mir gesagt, dass das, was wir tun, gegen die Regeln verstößt“, sagte er. „Als ich in diesen Park ging, dachte ich, ich würde an einer Arbeitsveranstaltung teilnehmen.“

Dann begannen Beweise für zahllose andere Partys so dicht und schnell in die Zeitungen zu strömen, dass es den Anschein hatte, als wäre kein Tag vergangen, an dem die Mitarbeiter von Nr. 10 nachts nicht gefeiert hätten. Es gab eine, auf der Mr. Johnson mit dem Personal fotografiert wurde, mit Lametta und einer Weihnachtsmütze, und eine andere, die sich als Geburtstagsfeier für ihn herausstellte, mit einem Kuchen.

Mr. Johnson wiederholte immer wieder verschiedentlich, dass er von nichts wüsste und dass er nicht gegangen wäre, wenn er es gewusst hätte, und dass die Leute arbeiten müssen und manchmal tun, wenn Wein vorhanden ist, und das, soweit er weiß , es wurden keine Regeln gebrochen.

Am Ende zahlte er zusammen mit seiner Frau und 81 anderen Personen eine Geldstrafe wegen Verstoßes gegen die Covid-Bestimmungen, nachdem die Polizei Ermittlungen gegen 12 der Parteien eingeleitet hatte.

Siehe auch  Die großartigsten Orte der Welt im Jahr 2022, laut Time Magazine

Herr Johnson verwandelte sich dann in völlige Reue und schien zu glauben (zu Recht, wie sich herausstellte), dass seine Entschuldigung ausreichen würde, um ihn aus der letzten schwierigen Phase herauszuholen.

Nachdem neue Einzelheiten über eine siebenstündige Party in der Downing Street in der Nacht vor der Beerdigung des Herzogs von Edinburgh aufgetaucht waren – einer Beerdigung, an der seine Königin-Witwe teilnahm, sie saß allein Aufgrund von Covid-Beschränkungen – Herr Johnson sagte, es täte ihm sehr leid.

„Es tut mir zutiefst und bitter leid, dass dies passiert ist“, sagte Johnson dem Unterhaus. Er fügte hinzu: „Ich kann mich nur erneut bei Seiner Majestät und dem Staat für die falschen Entscheidungen entschuldigen, für die ich die volle Verantwortung trage.“