Top News

Musk besucht deutsche Fabrik, die von Tesla-Vandalismus betroffen ist

Grünheide (Deutschland) (AFP) – Elon Musk besuchte am Mittwoch Teslas Fabrik in der Nähe von Berlin, um seinen Arbeitern „Unterstützung“ anzubieten, nachdem ein mutmaßlicher Brandanschlag auf nahegelegene Stromleitungen das Werk gezwungen hatte, die Produktion einzustellen.

Veröffentlicht auf: Geändert:

1 Minute

Der Tesla-Chef wandte sich vor Ort an Tausende Mitarbeiter und beschuldigte „Öko-Terroristen“ des Vandalismus.

Mit seinem Sohn X AE A-XII im Arm sagte Musk: „Ich unterstütze dich.“

Der Besuch des Milliardärs erfolgte eine Woche, nachdem im einzigen europäischen Werk des Elektroautoherstellers Stromleitungen in Brand gesteckt worden waren, was auf mutmaßlichen Vandalismus durch eine linksextreme Gruppe namens Vulkangruppe zurückzuführen war.

Musk sagte damals, der Angriff sei „ziemlich dumm“, während das Unternehmen sagte, er würde Hunderte Millionen Euro kosten.

Innerhalb einer Woche brannte am Standort wieder das Licht, doch Andre Thierig, der Präsident des Standorts, sagte auf LinkedIn, dass „es eine Weile dauern wird“, bis die Produktion wieder auf Hochtouren läuft.

Branchenexperten warnen, dass der Reputationsschaden für die Region durch den Vandalismus schwerwiegender sein könnte als die Verluste, die Tesla erlitten hat.

Das deutsche Werk von Tesla begann 2022 mit der Produktion, nach einem zweijährigen Genehmigungs- und Bauprozess, der von administrativen und rechtlichen Hürden geplagt war.

Tesla will das 170 Hektar (420 Acres) große Gelände erweitern und die Produktion auf eine Million Fahrzeuge pro Jahr steigern, um Europas wachsende Nachfrage nach Elektroautos zu befriedigen und sich mit Konkurrenten zu messen, die sich von Fahrzeugen mit Verbrennungsmotor abwenden.

Doch die Pläne verärgerten die Anwohner, die letzten Monat in einer unregulierten Abstimmung gegen den Plan stimmten.

Siehe auch  Amazon Luna trifft auf Samsungs Smart-TV-Gaming-Hub in Kanada, Deutschland und Großbritannien

Nach der Abstimmung sagte Tesla, die Pläne müssten überdacht werden.

Umweltaktivisten haben kürzlich in einem Waldgebiet in der Nähe des Werks campiert, um gegen die Fabrikerweiterung zu protestieren.

Velten Huber

"Unheilbare Internetsucht. Preisgekrönter Bierexperte. Reiseexperte. Allgemeiner Analyst."

Related Articles

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Back to top button
Close
Close