Top News

Nach Angaben der Polizei wurden bei Unruhen auf einem eritreischen Festival in Deutschland 22 Beamte verletzt

BERLIN (AP) – Nach Angaben der deutschen Polizei wurden am Samstag bei Unruhen in der westeritreischen Stadt Gießen mindestens 22 Beamte verletzt und Dutzende Menschen festgenommen.

Nach Angaben der Polizei wurden Flaschen geworfen und Rauchbomben gezündet, als eritreische Oppositionsgruppen gegen den autokratischen Herrscher des afrikanischen Landes versuchten, in den Veranstaltungsort einzudringen.

Etwa 1.000 Beamte, ein Wasserwerfer und Hubschrauber waren in der Stadt, etwa 50 Kilometer nördlich von Frankfurt, stationiert. Polizeisprecher Christopher Pfaff forderte die Bevölkerung auf, während des Einsatzes die Gießener Innenstadt zu meiden.

Nach ähnlichen Unruhen im vergangenen Jahr versuchten die Behörden, das Festival zu verbieten, doch das Gericht hob die Anordnung auf.

Die Veranstaltung wurde von einer Gruppe organisiert, von der angenommen wird, dass sie der Regierung des eritreischen Präsidenten nahesteht Isaiah Afwerki.

Zehntausende Menschen haben Eritrea nach Europa verlassen, viele behaupten, sie seien von der Regierung Afwerkis misshandelt worden.

Siehe auch  Deutsche Polizei überprüft Anti-Vox-Gruppe, die ein Attentat auf den Gouverneur plant

Velten Huber

"Unheilbare Internetsucht. Preisgekrönter Bierexperte. Reiseexperte. Allgemeiner Analyst."

Related Articles

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Back to top button
Close
Close