sport

Diamond Sports stellt die Ausstrahlung von Padres-Spielen ein; MLB übernimmt den Fluss

Die Diamond Sports Group wird die Spiele der San Diego Padres nach Dienstag nicht mehr ausstrahlen, da das Medienunternehmen bis zum Ablauf der Frist am Dienstagabend mit seinen Rechtegebühren in Verzug geraten war. Folgendes müssen Sie wissen:

  • sagte Diamond Sports in einer Erklärung der Athlet dass es „beschlossen hat, San Diego RSN keine zusätzlichen Mittel zur Verfügung zu stellen, die es ihm ermöglichen würden, die Rechte an die San Diego Padres während der Schonfrist zu zahlen.“ Das Unternehmen teilte mit, dass es im Rahmen seiner Verträge weiterhin Spiele für Mannschaften übertrage.
  • Bally Sports San Diego – San Diego RSN und Sender der Padres-Spiele – ist nicht Teil des Diamond-Insolvenzantrags, da es sich um ein Joint Venture zwischen den Padres und Diamond Sports handelt. Daher kann Diamond nicht vor dem Insolvenzgericht dagegen vorgehen und es gibt keinen Insolvenzschutz, der eine versäumte Zahlung ausgleichen könnte.
  • Eine versäumte Zahlung von Diamond Sports bedeutet, dass die Medienrechte an die Padres zurückfallen, da MLB am Mittwoch das Spiel des Teams in Miami produzierte. Der Liga wurde am Dienstag um 17.00 Uhr ET mitgeteilt, dass die Zahlung nicht erfolgen würde, und die MLB hatte Leute vor Ort, um das Spiel abwickeln zu können, falls das passieren sollte.
  • MLB kann nicht garantieren, dass die Padres (oder ein anderes Team, das in eine ähnliche Situation gerät) das verlorene Geld ausgleichen, aber die Liga und andere Teams werden Teams wie die Padres unterstützen, die keine Zahlungen erhalten, so die Quellen Die Pläne verraten es. der Athlet.

Wie können Fans in Zukunft Padres-Spiele sehen?

MLB wird Padres-Spiele bis Sonntag kostenlos in der MLB TV-App streamen. Danach müssen die Fans 19,99 US-Dollar pro Monat oder 74,99 US-Dollar für den Rest der Saison zahlen. MLB hat auch lokale Medienverträge mit Spectrum, Cox, Fubo, AT&T UVerse und anderen abgeschlossen.

Siehe auch  James Harden von den Sixers lehnt die Spieleroption für die Saison 2022-23 ab

Die Ansager der Padres sind im Team angestellt und sollten daher gleich bleiben. Die Liga kündigte an, dass die wichtigsten Fernsehansager der Padres, Don Orcelo, Mark Grant und Bob Scanlan, in ihren Rollen bleiben würden, während das 97.3-Fanradioteam auch weiterhin mit Jesse Agler und Tony Gwynn Jr. spielen werde, die von der Kabine aus Spiele ansagen würden.

Geh tiefer

Wie man die Padres beobachtet, nachdem Diamond Sports raus ist

Was dann?

Vielleicht zufällig wird diese Nachricht am Vorabend der großen Anhörung vor dem Insolvenzgericht am Mittwoch auftauchen, bei der Diamond sagen wird, dass es aufgrund der sich ändernden wirtschaftlichen Bedingungen vier Spreads weniger als den vertraglich vereinbarten Preis zahlen muss. Und es ist wahrscheinlich kein Zufall, dass Diamonds Anwälte die Padres mit ziemlicher Sicherheit als Beweis dafür verwenden würden, dass die RSN-Verträge sehr reichhaltig sind.

Diamond hat die Zahlungen an die Texas Rangers, Cleveland Guardians, Minnesota Twins und Arizona Diamondbacks eingestellt (ein Insolvenzrichter forderte Diamond letzten Monat auf, die Hälfte seiner Schulden zu zahlen, bis er regiert). Bei der Anhörung am Mittwoch wird es um ein Duell um den Wert von Baseballteams als Medieninhalt gehen, und Diamond kann seine Behauptung bestätigen, dass der Abschied von der Schnur mit seiner Entscheidung, sich von einem der interessantesten Teams in der MLB zurückzuziehen, alte Wirtschaftsmodelle entwurzelt hat . – Kaplan

Was bedeutet das für die Padres, MLB?

Der Padres-Sender ist ein Joint Venture mit dem Team und der Diamond Corporation und befindet sich daher nicht in der Insolvenz. Infolgedessen konnte es sich Diamond nicht leisten, die Padres-Gebühren zu kürzen und sich auf die automatische Aussetzung zu verlassen, die für alle Konkursverträge gilt. Eine Quelle, die einige Gläubiger beraten hat, glaubt, dass Diamond mit dem Wechsel eine Botschaft an MLB sendet, als ob er sie damit aufziehen wollte, wie viel die Padres verloren haben. Diese Quelle schrieb: „Die Frage ist: ‚Was macht MLB?‘ Ich meine, sie haben die Padres einfach eine Menge Geld gekostet, ohne dass es eine klare Möglichkeit für einen Ersatz gab.

Siehe auch  World Cup Live: Spiel-Updates zwischen Ghana und Südkorea; Punktzahl und Rangliste

„Ich würde erwarten, dass MLB versucht, ein neues RSN auf den Markt zu bringen, aber es ist unmöglich, sich vorzustellen, dass sie von Bally (irgendwie) annähernd 50 bis 60 Millionen US-Dollar pro Jahr bekommen werden. Es ist wahrscheinlich die Hälfte davon und vielleicht sogar.“ auch auf sportlicher Ebene.“

Allerdings kontrolliert MLB die digitalen Rechte der Padres, ein Vorteil, den Diamond in den letzten Jahren erfolglos ausgehandelt hat. Jetzt kann MLB alle Medienplattformen der Padres verkaufen, ein kleiner Schritt in Richtung seines Ziels einer lokal/nationalen Multiplattform-Anzeigeoption. – Kaplan

was sagen Sie

„Während DSG über beträchtliche Liquidität verfügt und Rechtezahlungen an Teams geleistet hat, entsprachen die wirtschaftlichen Aspekte des Padres-Vertrags nicht den Marktrealitäten“, sagte Diamond Sports in einer Erklärung. „MLB hat uns durch die konsequente Weigerung, für alle Teams in unserem Portfolio Direct-to-Consumer-Übertragungsrechte (DTC) auszuhandeln, zum Handeln gezwungen, obwohl wir vorgeschlagen haben, jedes Team für diese Rechte vollständig zu bezahlen. Wir übertragen weiterhin Spiele für Teams unter unserem Portfolio.“ Verträge.“

Hintergrundgeschichte

Kommissar Rob Manfred sagte in diesem Frühjahr mehrmals, dass sich die MLB auf die Möglichkeit vorbereitete, Spiele übertragen zu müssen, und dass die Liga irgendwann damit umgehen könne.

„Wir haben diese Vorbereitungen sehr ernst genommen“, sagte Manfred im Februar.

„Wir wissen, dass wir die Spiele produzieren können, wenn die Ballys nicht ausgestrahlt werden. Wir wissen, dass wir diese Spiele digital neben MLB.tv übertragen können. Und wir sind dabei, Vorkehrungen zu treffen, die uns in die Lage versetzen.“ um diese Spiele auch über das Kabelpaket verfügbar zu machen. Aus der Sicht der Fans ist es zwar kein Kanal, der Ihr traditioneller RSN ist, aber wenn Sie es aus Sicht des Zugangs betrachten, ist es etwas, was die Fans schreien, Spiele digital auf dem Markt verfügbar zu haben seit Jahren. – Drillisch

Pflichtlektüre

(Foto: Dennis Borough/Getty)

Mareike Kunze

"Internetlehrer. Zertifizierter TV-Enthusiast. Bierlehrer. Bedingungsloser Popkultur-Enthusiast. Web-Stipendiat."

Related Articles

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Back to top button
Close
Close