Dezember 1, 2022

Kreuznacher Rundschau

Folgen Sie den großen Nachrichten aus Deutschland, entdecken Sie ausgefallene Nachrichten aus Berlin und anderen Städten. Lesen Sie ausführliche Funktionen, die Ihnen helfen, die Denkweise der Deutschen zu verstehen.

Bundesinnenminister überdenkt WM-Reise nach Katar – Middle East Monitor

Einem Bericht zufolge ist die Teilnahme des deutschen Innenministers an der Fußballweltmeisterschaft, die am 20. November in Katar beginnt, noch nicht beschlossene Sache. dpa Nachrichtenagentur, Reuters Berichte.

„Ich werde sehen, ob ich nächste Woche reisen kann“, wurde Nancy Pfizer, die katarische Beamte mit ihrer Besorgnis über die Menschenrechte im Gastland verärgert hat, am Freitag zitiert.

Anfang des Monats sagte Pfizer, er werde während eines Besuchs in Katar am 23-köpfigen Eröffnungsspiel der deutschen Nationalmannschaft gegen Japan teilnehmen und sagte, Doha habe ihm Sicherheitsgarantien für die Minderheit versprochen.

Anfang dieser Woche wurde der geplante Besuch des Ministers in einem im deutschen öffentlich-rechtlichen Fernsehen ausgestrahlten Interview, in dem Katars WM-Botschafter Homosexualität als „geistesschädigend“ beschrieb, erneut hinterfragt.

Laut einer Umfrage im Auftrag von Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung Die Zeitung fand heraus, dass 65 Prozent der Deutschen nicht glauben, dass Katar den Zuschlag für die WM 2022 hätte bekommen sollen.

Ein Hauptanliegen war die mangelnde Achtung der Menschenrechte in der Golfnation – zwei Fünftel kritisierten den Zeitpunkt des Spiels und Katars mangelnde Fußballkultur.

Entsprechend: Der ägyptische Star besteht darauf, dass sich Religion und Bräuche während der Weltmeisterschaft nicht ändern werden

Siehe auch  Deutscher Mercedes-Benz verzeichnet Absatzrückgang - Famagusta Gazette