sport

Patriots verpflichten Alonzo Highsmith aus Miami als Front-Office-Manager: Quelle

Geschrieben von Chad Graf, Manny Navarro und Bruce Feldman

Nachdem Eigentümer Robert Kraft letzten Monat die Trennung von Trainer Bill Belichick bekannt gegeben hatte, deutete er an, dass die New England Patriots ihr Front Office verstärken könnten, während sie sich in der neuen Welt nach Belichick zurechtfinden.

Nach ein paar Wochen scheinen sie sinnvolle Ergänzungen vorzunehmen.

Einer Quelle aus der Liga zufolge schließen die Patriots gerade eine Vereinbarung mit Alonzo Highsmith von der University of Miami ab, um ihn als leitenden Angestellten in ihr Front Office aufzunehmen, dessen Berufsbezeichnung noch nicht festgelegt wurde.

Highsmith ist seit 2022 Miamis General Manager of Football Operations. Davor arbeitete er für die Cleveland Browns, Seattle Seahawks und Green Bay Packers.

Highsmith spielte in den 1980er Jahren als Spieler für die Hurricanes und gewann dort die nationale Meisterschaft. Er wurde 1987 mit der Nummer 3 gedraftet und spielte sechs Jahre in der NFL, bevor er 2012 als Topmanager zu den Packers wechselte.

Was bedeutet das für die Patriots?

Dies ist ein weiteres klares Zeichen dafür, dass Elliot Wolf eine Führungsstimme innerhalb der Patriots hat. Er wurde 2020 als Berater nach Neuengland geholt und zwei Jahre später zum Scouting-Direktor befördert.

Nun gibt es Anzeichen dafür, dass Wolf der Hauptentscheidungsträger im Front Office der Patriots ist. Während Jerrod Mayo in den letzten Wochen seinen Trainerstab aufgebaut hat, hat er sich stark auf Wolffs Verbindungen verlassen. Mayos neuer Offensivkoordinator, Alex Van Pelt, arbeitete mit Wolf in Green Bay zusammen, ebenso wie Ben McAdoo, den die Patriots als Offensivassistenten verpflichten, und Jerry Montgomery, den die Patriots als Defensiv-Co-Trainer verpflichten. Nun sieht es so aus, als ob mehr Leute mit Wolf-Verbindungen wichtige Entscheidungspositionen bei den Patriots übernehmen.

Siehe auch  Miss Wisconsin Grace Stank wird Miss America 2023 gekrönt

Als sich die Pats von Belichick trennten, hinterließ dies ein Macht- und Entscheidungsvakuum im Front Office. Einen Monat später deuten die Anzeichen immer noch darauf hin, dass Wolf diese wichtigen Aufgaben übernehmen wird. — Chad Graf, Patriots-Beat-Autor

Highsmiths Rolle in Miami

Highsmith, einer der ganz Großen der Hurricanes, war in den letzten beiden Spielzeiten als General Manager für Fußballoperationen des Programms eine wertvolle Bereicherung für Trainer Mario Cristobal. Er hat viel Zeit damit verbracht, Transferaussichten zu bewerten und mit Cristobal an Verwaltungsfunktionen wie Budgetierung, Aufbau einer Kultur und der Arbeit mit Mitarbeitern auf und neben dem Spielfeld zu arbeiten.

Miami unterzeichnete in dieser Nebensaison zwei aufeinanderfolgende Top-10-Rekrutierungsklassen und wählte den ehemaligen Quarterback des US-Bundesstaates Washington, Cam Ward, über das Portal aus. Highsmith erreichte letztendlich, was er wollte, indem er dazu beitrug, Talente an seine Alma Mater zu bringen und Cristobal dabei zu helfen, die Kultur zu verändern. — Manny Navarro, Beatwriter aus Miami

Was meinte er mit Hurrikanen?

Optisch war Highsmith ein großartiger Rekrut für Cristobal und Miami, da sein Ruf in der NFL-Welt und der UM-Football-Community hohes Ansehen genoss. Highsmith wusste, was nötig war, um UM zu einem Kraftpaket zu machen, und für ein Programm, das seit zwei Jahrzehnten ins Wanken geriet, war seine Ankunft ein willkommener Anblick und ein Ego-Schub, den es dringend brauchte.

Bei der Arbeit war Highsmith Keanes wichtigster Mann, wenn es darum ging, die Erwartungen einzuschätzen. Laut UM-Quellen wurde er innerhalb des Programms als großer Gewinn angesehen, da er eine scharfe, coachbare Vision hatte. Die Trainer und Betreuer vertrauten auf ihn. Es kam alles auf Highsmith an, aber am Ende war Cristobal der letzte Entscheidungsträger an dieser Front, die sich von der Welt der NFL unterscheidet. — Bruce Feldman, ein Top-Insider des College-Footballs

Pflichtlektüre

(Foto: Nick Cammett/Diamond Images über Getty Images)

Mareike Kunze

"Internetlehrer. Zertifizierter TV-Enthusiast. Bierlehrer. Bedingungsloser Popkultur-Enthusiast. Web-Stipendiat."

Related Articles

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Back to top button
Close
Close