sport

French Open 2024: Djokovic schlägt Francisco Cerundolo und holt sich den 370. Grand-Slam-Sieg

Paris (AFP) – Novak Djokovic Er lag auf dem Rücken French Open Er musste am Montag zu Beginn des zweiten Satzes pausieren, da sein verletztes rechtes Knie vom Trainer verletzt worden war – und er befürchtete, dass er das Spiel möglicherweise abbrechen müsste.

Nach einem Stolpern und Hinken, einem Satzrückstand und einem Break gegen einen jüngeren Gegner erlangte Djokovic mit Hilfe der, wie der Turnierarzt ihm sagte, maximal zulässigen Dosis an Schmerzlinderungspillen seine Vitalität zurück. Reduzierung etwaiger Infektionen.

Also ja, Djokovic blieb dran und gewann zum zweiten Mal in Folge in fünf Sätzen in etwa 4 1/2 Stunden, wobei er sich mit 6:1, 5:7, 3:6, 7 gegen den an Position 23 gesetzten Francisco Cerundolo durchsetzte -. 5 und 6-3 in der vierten Runde in Roland Garros und errang damit seinen 370. Sieg in einem Grand-Slam-Match. Aber hier liegt das Problem: Djokovic sagte, er könne nicht sicher sein, ob er gesund genug sein werde, um am Mittwoch im Viertelfinale zu spielen.

„Ich weiß nicht, was morgen oder übermorgen passieren wird, wenn ich auf den Platz gehen und spielen kann“, sagte der 37-jährige Djokovic. „Weißt du, ich hoffe es. Mal sehen, was passiert.“

Djokovic sagte, das Knie habe ihn zwei Wochen lang geplagt und abgenutzt, und es sei schlimmer geworden, nachdem er sich gegen Cerundolo eine Knieverletzung zugezogen habe. Djokovic legte beim Stand von 2:1 im zweiten Satz eine medizinische Pause ein, wurde bei den darauffolgenden Auswechslungen vom Trainer behandelt und erhielt nach dem dritten Satz weitere Medikamente.

„Ehrlich gesagt wusste ich nicht, ob ich weitermachen sollte oder nicht“, sagte Djokovic.

Mit der Zeit fühlte er sich besser und konnte sich ohne Einschränkungen bewegen, und sein Spielniveau stieg entsprechend.

Für Djokovic war es der zweite Sieg in Folge in fünf Sätzen, der etwa viereinhalb Stunden dauerte. An Nummer 1 gesetzt und Titelverteidiger in Paris. Er sagte, die Ansammlung von Zeit sei kein Problem; Es war jedoch sein Knie.

Siehe auch  Buffalo verliert in der Verlängerung gegen die Eagles eine vernichtende Niederlage

Djokovic soll am Mittwoch auf den an Nummer 7 gesetzten Casper Ruud treffen. Ruud, der am Montag die Nummer 12 Taylor Fritz mit 7:6 (6), 3:6, 6:4, 6:2 besiegte, verlor letztes Jahr im Finale der French Open gegen Djokovic und im Titelkampf 2022 gegen Rafael Nadal.

„Die Wirkung der Medikamente wird nicht lange anhalten, also werde ich sehen“, sagte Djokovic. „Ich denke, wir werden morgen weitere Scans und Tests durchführen.“

Fragen zu seinem Status haben die Aufmerksamkeit von der neuesten in einer langen Reihe monumentaler Erfolge von Djokovic abgelenkt. Sein Sieg über Cerundolo ermöglichte es Djokovic, den Gleichstand mit Roger Federer für die meisten Grand-Slam-Siege zu brechen – und auch für die meisten Grand-Slam-Viertelfinals eines Mannes, indem er den 59. Platz seiner Karriere erreichte.

Aber kaum. Djokovic lag mit zwei Sätzen zu einem zurück und hatte im vierten Satz einen Breakpoint von 4:2, so dass ihm noch zwei Spiele bis zur Niederlage fehlten.

„Ich war drei oder vier Punkte davon entfernt, dieses Spiel zu verlieren“, sagte Djokovic anschließend.

Allerdings fand er Erfolg auf eine Art und Weise, die er in seinen Jahren der Dominanz eher gewohnt war 24 Jackpots, insgesamt drei davon bei den French Open. Sie haben beide den Wettbewerb geändert, nachdem sie in Rückstand geraten waren – fragen Sie Federer, ob er Matchbälle gegen den Mann halten kann – und tauchen auf, wenn die Spannung ihren Höhepunkt erreicht. Djokovic steht im fünften Satz seiner Karriere bei 40-11. Vergleichen Sie das mit Cerundolos 1-3, und das Ergebnis wird niemanden überraschen.

Siehe auch  Joey Chestnut und Mikey Sudo gewinnen Nathans berühmten Hot-Dog-Esswettbewerb

„Tatsächlich ist er der stärkste Spieler, der jemals Tennis gespielt hat“, sagte Cerundolo. „Er findet immer einen Weg zurückzukommen und in den schwierigsten Momenten und am Ende jedes Spiels sein Bestes zu geben.“

Als es im entscheidenden fünften Satz 2:1 stand, brachen Djokovics Füße ein, als er dem Ball nach rechts nachjagte, und er rollte zu Boden, wobei er seine weißen Hosen, sein rotes Hemd sowie Teile seiner Arme und Beine befleckte Rost. – Farbiger Ton. Als er zur Seitenlinie ging, um sich eine Wasserflasche zum Reinigen zu holen, teilte er jedem, der zuhörte, einen Teil seiner Meinung mit und wiederholte eine frühere Beschwerde darüber, dass er das Spielfeld fegen wollte, um die Traktion zu verbessern.

„Gut gemacht, Supervisor und alle anderen“, sagte Djokovic mit sarkastischer Stimme. „Überhaupt nicht rutschig.“

In seiner Pressekonferenz bekräftigte er seine Besorgnis und Enttäuschung über die Entscheidung, nicht mehr auf Sand zu unternehmen.

„Ich meine, ich habe mich heute verletzt. Aber werde ich das nächste Mal spielen können?“ .“ Ich weiß nicht, wie schwer die Verletzung ist. Aber kann diese Verletzung verhindert werden? Vielleicht, wenn während des Sets etwas häufiger auf die Tonhöhe geachtet würde.

In der dritten Runde Er machte sich auf den Weg in die Vergangenheit Nr. 30 Lorenzo Musetti, ein 22-jähriger Italiener, belegte am Sonntag nach 3 Uhr morgens den letzten Platz in der Geschichte der French Open.

Gegen Cerundolo, den 25-jährigen Argentinier, der versuchte, sein erstes Grand-Slam-Viertelfinale zu erreichen, nutzte Djokovic erneut sein ganzes Können, seine Erfahrung und seine Fähigkeit, sich schnell anzupassen. Dies gelang ihm zum Teil dadurch, dass er die Geschwindigkeit bei seinen Grundschlägen erhöhte.

Von 3 zu 5 im fünften Durchgang gewann Djokovic jedes verbleibende Spiel. Dazu gehörte auch, dass die 5:3-Führung mit einer Vorhand, die die Grundlinie traf, gebrochen wurde – und so kurz davor stand, aus dem Spiel zu gehen, dass Schiedsrichterin Aurelie Tourte herunterkam, um zu checken.

Siehe auch  Die Bears rüsten ihre O-Linie in freier Hand auf, indem sie den ehemaligen Titans-Wächter Nate Davis hinzufügen

Die weiteren Viertelfinalspiele der Herren finden am Mittwoch statt Alex de Minaur Gegen Alexander Zverev oder Holger Röhn. dieser Tag Viertelfinale der Frauen: Aryna Sabalenka gegen Mira Andreeva und Elena Rybakina gegen Yasmine Paolini.

Mit Temperaturen von bis zu 20 °C nach einem Turnier bei kaltem Wetter und Viel Regen – Eine Änderung der Bedingungen, von der Djokovic glaubte, dass sie sich auf die Sandmenge auf der Spielfläche auswirkte – Endlich zeigte sich blauer Himmel, als Djokovic und Cerundolo am späten Nachmittag starteten.

Djokovics Comeback begann erst an diesem Abend, als er im vierten Satz mit 4:3 in Führung lag, als er einen Siegtreffer erzielte, um sich einen Breakpoint zu sichern – ganz zu schweigen vom Gebrüll auf der Tribüne – und verwandelte, als Cerundolo einen Volleyschuss erzielte. Djokovic schüttelte seinen Schläger über seinem Kopf und rief seinen zweisilbigen Spitznamen „No-lo!“

Er kam 2024 mit einer Bilanz von nur 14:6 nach Paris und stand noch kein einziges Mal in einem Turnierfinale, geschweige denn bei einem Titel. Sicher, bei den French Open war er bisher auf der Kippe – sein letztes Match dauerte 9 Stunden und 8 Minuten über 10 Sätze –, aber niemand war jemals so gut wie Djokovic in der Grand-Slam-Zeit. Solange er überhaupt spielen kann.

___

AP-Sportjournalist Jerome Pugmire und Associated Press Writer Tom Novian haben zu diesem Bericht beigetragen.

___

Tennis-AP: https://apnews.com/hub/tennis

Mareike Kunze

"Internetlehrer. Zertifizierter TV-Enthusiast. Bierlehrer. Bedingungsloser Popkultur-Enthusiast. Web-Stipendiat."

Related Articles

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Back to top button
Close
Close