Oktober 27, 2021

Kreuznacher Rundschau

Folgen Sie den großen Nachrichten aus Deutschland, entdecken Sie ausgefallene Nachrichten aus Berlin und anderen Städten. Lesen Sie ausführliche Funktionen, die Ihnen helfen, die Denkweise der Deutschen zu verstehen.

Euro 2020: Warum die Absetzung von Frankreich und Deutschland „kleinen“ Ländern Hoffnung gibt – Kenias Meventwa

Die überraschenden Ergebnisse gegen Kenias offizielle traditionelle große Mannschaften zeigen, dass Fußball ein Sport für alle ist

Nick Meventwa, Präsident des kenianischen Fußballverbands, sagte, der Ausschluss einiger traditioneller „großer“ Mannschaften aus der Europameisterschaft würde anderen Ländern Hoffnung geben.

Meventwa bemerkte die Überraschung, die durch das Ausscheiden von Frankreich, Portugal und Deutschland verursacht wurde, und sagte, dass selbst Länder, die bei großen Turnieren oft als Ausländer angesehen werden, aus diesen Ergebnissen Vertrauen gewinnen können.

„Der Euro hat gezeigt, warum Fußball für jedes Land ist. Sie haben gesehen, wie viele große Mannschaften ausgeschieden sind, das heißt, Fußball ist kein Spiel mehr für die Elite. Frankreich, Portugal und Deutschland sind alle ausgeschieden überhaupt möglich?“, sagte Mwendwa. Statische Digital.

„Mannschaften, die wir für großartig hielten, wurden ausgeschieden, und die Unberechenbarkeit des Fußballs ist der Grund, warum wir ihn mögen. Es gibt allen Hoffnung.“

Spanien erreichte das Halbfinale, nachdem es einen Elfmeter benötigt hatte, um die Schweiz zu besiegen, während Italien, das seine letzten vier Spiele bei der Euro 2020 gewonnen hatte, Belgien im zweiten Viertel besiegte.

Im dritten Viertelfinale am Samstag treffen Tschechien und Dänemark um ihr drittes Duell bei der EM – die Tschechen haben die letzten beiden Spiele gewonnen, 2:0 in der EM-2000-Gruppenphase und 3:0 in 2004.

England, das nach Deutschland 2016 die zweite Mannschaft in der EM-Geschichte, die in den ersten vier Spielen einer einzigen Ausgabe des Turniers nichts kassierte, trifft am Samstag im zweiten Spiel in Rom auf die Ukraine.

Seit die Coronavirus-Epidemie die Welt heimgesucht hat, ist der Besuch der Fans verboten, und Meventwa hat darauf hingewiesen, wie fokussiert die Fans auf den Fußball sind.

Siehe auch  Hochwasser in Europa, in Bildern

„Fußball ist der Sport der Fans. Bevor ich etwas anderes wurde, war ich Fußballfan. Ich habe einen Abschnitt darüber gelesen, warum Japan diesen Sommer die Olympischen Spiele ausrichten sollte Weltmeisterschaft im selben Jahr“, fuhr er fort.

„Die WM ist das größte Sportereignis der Welt und die Fans stehen im Mittelpunkt ihres Glamours. Deshalb wollen sie nicht, dass die Olympischen Spiele mit der Veranstaltung im nächsten Jahr in Katar zusammenstoßen.“

Kenia gehört auch zu den Ländern, die die Ankunft von Fans noch nicht zugelassen haben, aber Meventwa hofft, dass es in Zukunft zur Normalität zurückkehren wird.