Economy

Die Bundesanwaltschaft untersucht den Vorwurf, Jimmy Haslam habe versucht, Führungskräfte von Pilot zu bestechen

Vor einem Jahrzehnt entging Browns Besitzer Jimmy Haslam einer Strafverfolgung im Rahmen einer weitreichenden Untersuchung (die wiederholt zu Lohnausfällen führte) über die Angewohnheit seiner Raststättenfirma, Kunden zu unterbieten. Jetzt dürfte Hassan erneut in einer schwierigen Lage sein.

Wie ursprünglich von Bloomberg.com berichtet, handelt es sich um Bundesanwälte in New York City Sie ermitteln Ob Haslam den Pilot-Führungskräften Zahlungen angeboten hat, um den Wert der verbleibenden 20 Prozent des Unternehmens zu steigern, die von Warren Buffetts Berkshire Hathaway gekauft werden sollen, bleibt unklar.

Dem Bericht zufolge wurde die Untersuchung erstmals bei einer Gerichtsverhandlung im Zusammenhang mit einer Zivilklage bekannt gegeben, die darauf abzielte, den Wert der Überreste von Pilot zu ermitteln. Je wertvoller es ist, desto mehr zahlt Buffett. Je weniger es wert ist, desto weniger wird Hassans Familie bekommen.

Bei einer kürzlichen Anhörung griffen Hassans Anwälte die Bestechungsvorwürfe an, die in der Endphase eines rasanten Prozesses zur Klärung der Frage nach dem Wert des Piloten erhoben wurden.

„Es handelte sich um eine Vergeltungsmaßnahme, nicht um etwas, das schnell erfolgte, wie man es in einem überstürzten Fall wie diesem erwarten würde“, sagte der Anwalt des Piloten, Brad Wilson, laut Protokoll während der Anhörung. (Auf Englisch: „Wenn ihnen das hilft, warum haben sie dann so lange damit gewartet?“)

Wilson fügte hinzu: „Diese Anschuldigungen sind unbegründet, wie wir bereits sagten.“ „Es handelt sich um eine Erfindung der Beklagten, die … keine überzeugende Antwort auf einen gültigen Vertragsanspruch haben. Wenn Berkshire diese Ansprüche nach Abschluss dieses beschleunigten Verfahrens verfolgt, wird Pilot sie aufdecken. Aber das ist alles für einen anderen Tag.“

Siehe auch  Musk skizziert 3 großen 10-Billionen-Dollar-Plan mit Tesla-Lagerwäschereien | Business Investor Daily

Viele Probleme können für einen anderen Tag bestehen bleiben. Eine dieser Fragen ist, ob die Staatsanwälte Beweise für eine Bestechung durch Hasan gefunden haben. Ob Berkshire einfach Mist an die Wand wirft, um von den eigentlichen Problemen abzulenken, ist eine andere Frage.

Ob Hassan irgendwelche Rechte gegen Berkshire hat, weil er möglicherweise einen falschen Fall erstellt hat, ist eine andere Frage. Wie ein ehemaliger prominenter New Yorker Politiker kürzlich zu seinem großen Leidwesen einen neunstelligen Betrag erfuhr, Lügen haben sehr reale Konsequenzen.

Magda Franke

"Musikfan. Sehr bescheidener Entdecker. Analytiker. Reisefreak. Extremer Fernsehlehrer. Gamer."

Related Articles

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Back to top button
Close
Close