Top News

Deutschland zielt mit neuem Arbeits- und Migrationszentrum in Accra auf ghanaische Fachkräfte

Deutschland will sein ghanaisch-deutsches Einwanderungsberatungszentrum in Accra 2017 wiedereröffnen und es in ein vollwertiges „Jobs, Migration and Development Centre“ umwandeln. in ihrem Fachgebiet.

Der Schritt wurde von Bundesarbeitsminister Hubertus Heil und Entwicklungsministerin Svenja Schulze während eines Besuchs in Ghana am 22. Februar bekannt gegeben, wo sie mit ghanaischen Beamten über Deutschlands Plan sprachen, die Regeln für ausländische Fachkräfte, einschließlich afrikanischer Arbeitnehmer, zu lockern. SchengenVisaInfo.com Berichte.

Ziel ist es, eine sichere, regelmäßige und geordnete Migration zum beiderseitigen Nutzen zu nutzen“, sagten die Minister während des gesamten Besuchs.

Minister Heil wies darauf hin, dass es in Ghana viele gut ausgebildete junge Menschen gibt, die in Deutschland in einem Arbeitskräftemangel sind und derzeit keine Chancen auf dem heimischen Arbeitsmarkt in Ghana haben.

Die Umwandlung des ghanaisch-deutschen Migrationsberatungszentrums in ein „Arbeits-, Migrations- und Entwicklungszentrum“ ist Teil der jüngsten Bemühungen Deutschlands, hochqualifizierte Ausländer für die Besetzung offener Stellen im Land in für Deutschland wichtigen Sektoren zu gewinnen. Wirtschaft.

Das Bundesministerium des Innern und das Bundesministerium für Arbeit und Soziales haben in der vergangenen Woche eine Untersuchung zur Reform des Fachkräftegesetzes eingeleitet, die am 1. März 2020 in Kraft getreten ist, um ausländische Arbeitskräfte zu erleichtern. Arbeiter gehen nach Deutschland.

Die Reform des Fachkräftegesetzes wurde am 30. November vergangenen Jahres auf den Weg gebracht, als die Regierung ankündigte, viele bürokratische Verfahren abbauen und Erleichterungen für beruflich qualifizierte Drittstaatsangehörige einführen zu wollen.

Unter anderem will die Bundesregierung durch die Neuerungen die deutsche Blaue Karte EU für mehr Berufstätige mit Hochschulabschluss zugänglich machen.

Es ist außerdem geplant, Drittstaatsangehörigen das Arbeiten in Deutschland ohne Anerkennung ihrer Abschlüsse und Berufsqualifikationen zu ermöglichen, eine kurzfristige Beschäftigung im Rahmen von Quoten zu ermöglichen und gültige Visa für Arbeitsuchende auszustellen. Ein Jahr für diejenigen, die bestimmte Bedingungen erfüllen.

Siehe auch  Hydrafacial von BeautyHealth stellt einen neuen Booster vor, der in Deutschland mit BABOR Laboratories entwickelt wurde

Mitte Januar erklärten Bundeskanzler Olaf Scholz und Bundesaußenministerin Annalena Baerbach, Deutschland werde seine Reformen der Arbeitsvisa nicht stoppen, um den Arbeitskräftemangel in Schlüsselsektoren zu beheben. Deutsche Arbeitsvisumverfahren sollten rückgängig gemacht werden.

>> 5 Deutschland plant Änderungen im Fachkräfteeinwanderungsgesetz

Velten Huber

"Unheilbare Internetsucht. Preisgekrönter Bierexperte. Reiseexperte. Allgemeiner Analyst."

Related Articles

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Back to top button
Close
Close