Top News

Deutschland meldet der EU Grenzkontrollen an den Grenzen zu Polen, Tschechien und der Schweiz

BERLIN – Deutschland hat am Montag die Verwaltungsabteilung der Europäischen Union über vorübergehende Grenzkontrollen an seinen Grenzen zu Polen, der Tschechischen Republik und der Schweiz informiert und damit einen Schritt vom letzten Monat außer Kraft gesetzt, die Kontrollen an seiner Ostgrenze zu verstärken.

Die Ankündigung ermöglicht die gleichen formellen Grenzkontrollen, die Deutschland seit 2015 an seiner Grenze zu Österreich durchführt.

Die Regierung reagierte in der vergangenen Woche auf den starken Druck, den Zustrom von Migranten zu bewältigen, nachdem zwei Landtagswahlen schlechte Ergebnisse für die Regierungsparteien und Gewinne für die rechtsextreme Alternative für Deutschland brachten.

Bundeskanzler Oif Scholz traf sich am Freitag mit dem Oppositionsführer und zwei führenden Landeshauptleuten, um Gesetzesentwürfe zur Erleichterung der Abschiebung abgelehnter Asylbewerber zu besprechen. Er nannte es einen „freundschaftlichen und konstruktiven Austausch“ zu Migrationsfragen.

Innenministerin Nancy Feser ordnete letzten Monat Grenzkontrollen an den Ostgrenzen Deutschlands zu Polen und der Tschechischen Republik an, doch die konservative Opposition zwang sie, die Grenzkontrollen offiziell anzukündigen – einen Schritt, den sie nun unternommen hat.

Fesser sagte in einer Erklärung, dass „das Geschäft der Schlepper noch brutaler und unehrlicher wird“ und verwies auf einen Unfall auf einer bayerischen Autobahn am Freitag, bei dem ein Lieferwagen mit Migranten umkippte, als der Fahrer und ein mutmaßlicher Schlepper davonrasten. Vermeiden Sie Polizeikontrollen.

„Es ist jetzt notwendig, alle möglichen Maßnahmen zu ergreifen, um diesem brutalen Geschäft im Leben der Menschen ein Ende zu setzen“, sagte er. „An diesem Punkt brauchen wir eine wirksame Begrenzung der irregulären Migration, um unsere Kommunen zu befreien.“

Migranten warten in einem Polizeiauto, nachdem sie von einer Bundespolizeipatrouille im Wald bei Forst südöstlich von Berlin verfolgt wurden, Mittwoch, 11. Oktober 2023. Deutschland am Montag, 16. Oktober, an der Grenze der Europäischen Union zu Polen Tschechische Republik und Schweiz. Mit der Meldung 2023 an die Kontrollverwaltung wurde letzten Monat eine Maßnahme zur Verstärkung der Kontrollen entlang der Ostgrenze verabschiedet. Bildnachweis: AP/Markus Schreiber

„Die Polizei kann nun das gesamte Spektrum stationärer und mobiler Grenzpolizeieinsätze flexibel und an die aktuelle Situation anpassen“, sagte er.

Siehe auch  Asien: Pkw-Neuzulassungen in der EU im Januar - Deutschland rückläufig

In den letzten Monaten waren die Unterkünfte für Migranten und Flüchtlinge in ganz Deutschland überfüllt, da sich zu den mehr als einer Million Ukrainern, die seit Kriegsbeginn in ihrer Heimat angekommen sind, eine beträchtliche Zahl von Asylbewerbern angeschlossen hat.

Velten Huber

"Unheilbare Internetsucht. Preisgekrönter Bierexperte. Reiseexperte. Allgemeiner Analyst."

Related Articles

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Back to top button
Close
Close