August 15, 2022

Kreuznacher Rundschau

Folgen Sie den großen Nachrichten aus Deutschland, entdecken Sie ausgefallene Nachrichten aus Berlin und anderen Städten. Lesen Sie ausführliche Funktionen, die Ihnen helfen, die Denkweise der Deutschen zu verstehen.

Cleveland Browns Offseason Workout

Bericht: Die NFL wird „eher“ Deshaun Watsons 6-8-Match-Sperre akzeptieren und keine Berufung einlegen

Getty Images

Während oder nach dem ersten Tag gab es nicht viele Neuigkeiten Deshaun Watson Disziplinaranhörung. Es gibt ein bestimmtes Element der aufgetauchten Informationen, das eine weitere Analyse und Interpretation erfordert.

Von Rob Maaddi von Associated Press: „Ich habe auch gesagt, dass die NFL, obwohl sie auf einer unbefristeten Suspendierung besteht, das Berufungsverfahren vermeiden will – eine ‚schreckliche Situation für alle Beteiligten‘ – so die Quelle – so die Liga Eher zu begehen Unter Sue Robinsons Herrschaft, wenn sie sechs bis acht Spiele zurückgibt.“

Es ist eine überraschende Offenbarung. Wenn dies wahr und genau ist (und wir werden mich meiner Verachtung dafür beugen), stellt sich die Frage, was das bedeutet?

Warum verliert die NFL diese wichtige Franchise? Befürchtet er, dass, wenn Richterin Robinson glaubt, dass die NFL dazu bestimmt ist, einen von Natur aus betrügerischen Berufungsprozess auszunutzen, sie Watson wahrscheinlich keinerlei Disziplinarmaßnahmen auferlegen wird? Denn nur so kann tarifvertraglich eine Berufung verhindert werden, über die dann der Beauftragte entscheidet.

Es ist schwer, sich nicht zu fragen, ob das alles ein Schwindel ist, der sie dazu bringen soll, es zu erzwingen etwas Disziplin, damit die Liga den Kommissar anfechten kann, dessen Mitarbeiter bereits entschieden haben, dass Watson für mindestens ein Jahr gesperrt werden soll.

Denken Sie daran, dass der Kommissar es sich nicht leisten kann, Watson gegenüber als zu nachsichtig angesehen zu werden. Es wäre schwer, irgendjemanden von der Idee zu überzeugen, dass die Liga etwas weit weniger akzeptiert hatte, als die NFL wollte, nur um eine Verlängerung der „schrecklichen Situation“ zu vermeiden. Aufgrund der Verfahrensschritte, die die NFL und die NFL Players Association gemeinsam ausgehandelt haben, hat die Liga das uneingeschränkte Recht, jede Entscheidung von Richter Robinson an den Kommissar zu treffen, mit Ausnahme einer Entscheidung, Watson überhaupt nicht zu disziplinieren. Warum sollte die Liga die Entscheidung von Richter Robinson einfach akzeptieren, wenn sie weit hinter dem zurückblieb, was die Liga wollte?

Siehe auch  2022 British Open Leader: Live-Berichterstattung, Tiger Woods-Punktzahl, Golfergebnisse heute in Runde 1 in St. Andrews

Ehrlich gesagt fühlt es sich an wie ein Dope-Seilmanöver der Liga. Indem Richterin Robinson glaubt, dass die Liga ihre Entscheidung nicht anfechten wird, wenn er in der 6-8-Spielspanne untergeht, ist sie wahrscheinlich weniger geneigt zu finden, dass Watson überhaupt nicht diszipliniert werden sollte, da dies sonst die einzige Lösung ist. Sie wollen verhindern, dass der Kommissar die Strafe verhängt, die die Liga derzeit will. Indem dies nach dem ersten Tag der Anhörungen an die Associated Press weitergegeben wird, ist es sehr wahrscheinlich, dass die Universität die Medien nutzen wird, um mit Richter Robinson über moderate Disziplin zu verhandeln, mit der vagen Geste, dass ihre Entscheidung nicht beeinflusst wird, wenn sie im Gericht landet angeblicher Vorzugsbereich.

Wenn er sie drängt, 6-8 Spiele zu erzwingen, unter der Annahme, dass die Liga sie nicht herausfordert, kann die Liga das Berufungsverfahren einleiten und von vornherein verlangen, was sie will.

Wirklich, wie „schrecklich“ wäre die Situation, wenn die Liga die Entscheidung von Richter Robinson vor dem Kommissar anfechten würde? Es ist nicht so, dass es eine weitere vollständige Anhörung gegeben hätte. Das passiert jetzt. Der Aufruf an den Kommissar wird viel einfacher und effektiver. Es wird weniger Zeit und Mühe kosten. Nach demselben Wortlaut des Antikorruptionsgesetzes wird es dem Kommissar ermöglichen, dieselbe Strafe zu verhängen, die sein Amt derzeit zu erreichen versucht.

Jeder, der etwas darüber weiß, wie sich das Ligabüro seit fast 16 Jahren unter Roger Goodell verhalten hat, weiß, dass die Liga genauso aggressiv sein wird, wie sie es sich wünscht. Trotz regelmäßiger Fehler (einschließlich insbesondere der gescheiterten Behandlung des Ray-Rice-Falls) erhob sich der Kommissar als Vollstrecker. Warum sollte irgendjemand glauben, dass er eine Watson 6-8-Sperre akzeptieren würde, wenn das Ligabüro derzeit auf eine Mindestsperre von mindestens einem Jahr drängt?

Siehe auch  Die Dodgers tauschten AJ Bullock gegen die White Sox gegen Craig Kimbrel

Nein, es sieht aus wie ein Versuch, Richterin Robinson glauben zu machen, dass ihre Entscheidung sicher sei, um jede Versuchung zu verringern, die Tür zur Berufungsgerichtsbarkeit des Kommissars zu schließen, indem sie feststellt, dass Watson überhaupt nicht bestraft werden sollte. Und wenn wir das sehen können, ist sie es auch.

Minimum? Wir kaufen es nicht. Sollte sie auch nicht. Nichts wurde der Associated Press oder irgendjemand anderem, der von der NFL gebunden ist, zugespielt. Sobald die Liga die 6-8-Match-Sperre erhält, die sie jetzt anstrebt, kann die Liga beim Commissioner Berufung einlegen. Einige werden sagen: „Aber ich dachte, sie würden gegen diese Aussetzung der Amtszeit keine Berufung einlegen?“ Die Liga könnte diese Fragen zu diesem Zeitpunkt entweder ignorieren oder einfach sagen: „Das haben wir nie offiziell gesagt.“

Da dies die erste Anwendung des neuen Verfahrens ist, das sich aus dem Geschäftsabschluss von 2020 ergibt, gibt es keinen Präzedenzfall, keine Vorgeschichte und keine frühere Praxis. Jeder pflügt neues Land, segelt in unbekannten Gewässern.

Die Liga hat eine lange Geschichte darin, alles in ihrer Macht Stehende zu tun, um alles zu bekommen, was sie wollte. Derzeit wollen Sie Watson für mindestens ein Jahr suspendieren. Es ist sehr schwer vorstellbar, dass die Liga 6-8 Spiele ignoriert und akzeptiert, wenn sie weiß, dass sie den Fall direkt an die Person wenden kann, die das Ligabüro leitet, um mehr zu bekommen. Unsere Vermutung ist, dass die Liga sicherstellen möchte, dass Richter Robinson eine gewisse Disziplin durchsetzt, damit der Kommissar den vollen Umfang der Disziplin durchsetzen kann, den die Liga will.

Siehe auch  Valievas Trainer und seine russischen Teamkollegen reagieren auf das gescheiterte olympische Ende der Skaterin