August 12, 2022

Kreuznacher Rundschau

Folgen Sie den großen Nachrichten aus Deutschland, entdecken Sie ausgefallene Nachrichten aus Berlin und anderen Städten. Lesen Sie ausführliche Funktionen, die Ihnen helfen, die Denkweise der Deutschen zu verstehen.

Spanien zieht nach einem knappen 1:0-Sieg gegen Dänemark weiter; Besser schnitt Deutschland in B – Equalizer Soccer ab


Foto: Sam Mallya/Equalizer Soccer/SPB

Spanien macht Fortschritte UEFA-Frauen-EM Wettbewerb. Spanien wurde Zweiter in der Gruppe B mit einem knappen 1:0-Sieg über Dänemark.

Marta Cardona spielte die Heldin für die spanische Mannschaft und traf in der 90. Minute mit einem Kopfball im Strafraum, der die dänische Torhüterin Leanne Christensen ins Tor schickte. Cardona schlich sich hinter die dänische Verteidigerin Sara Holmgaard, um nach einem Steilpass von Olga Carmona Platz für einen sauberen Anschluss zu schaffen.

Das Spiel war zwischen den beiden Mannschaften sehr gespalten, da Dänemark einen Sieg brauchte, um im Turnier weiterzukommen. Ein Unentschieden wird nicht ausreichen, da Spanien aufgrund des besseren Torverhältnisses in Führung liegt. Spanien brachte fünf Schüsse aufs Tor, um Christensen zu bedrohen, während am anderen Ende Sandra Banos mit zwei dänischen Torschüssen fertig werden musste.

Spanien erreicht nun das Viertelfinale, wo es in Brighton and Hove auf den Sieger der Gruppe A, England, trifft. Unterdessen trifft Deutschland in London auf Österreich.

Deutschland setzte sich im Finale der Gruppe B gegen Finnland durch

Deutschland hat die Gruppe B mit einem 3:0-Sieg über das Schlusslicht Finnland gewonnen. Drei verschiedene Torschützen verschafften den Deutschen den entscheidenden Vorteil. Deutschland beendete die Gruppenphase mit neun erzielten Toren und null Gegentoren.

Sophia Kleinhern traf spät in der ersten Halbzeit in der 40. Minute mit einem Kopfball im Strafraum, unterstützt von Giulia Quinn. Deutschland ging knapp in die Umkleidekabine, kam aber in der zweiten Halbzeit durch Alexandra Popps Treffer in der 48. Minute zurück. Auch Popp traf mit einem Kopfball im Strafraum. Kathryn Hendrich hat zu einem großartigen Film beigetragen.

Das dritte Tor erzielte die 22-jährige Stürmerin von Eintracht Frankfurt, Nicole Anyomi, in der 63. Minute mit einem Rechtsschuss in den Strafraum und beendete damit Deutschlands Torerfolg gegen die finnischen Spielerinnen und Torhüterin Katrina Talaslahti.



Siehe auch  EAM Jaisankar diskutiert mit seinem deutschen Amtskollegen die Entwicklungen in Afghanistan