Dezember 8, 2021

Kreuznacher Rundschau

Folgen Sie den großen Nachrichten aus Deutschland, entdecken Sie ausgefallene Nachrichten aus Berlin und anderen Städten. Lesen Sie ausführliche Funktionen, die Ihnen helfen, die Denkweise der Deutschen zu verstehen.

Robotertaxis kommen nach Deutschland

Robotertaxis kommen nach Deutschland! Ein Testteam autonomer Taxis bereitet den Start vor Fahren Innerhalb München Nächstes Jahr haben sich die Pläne bisher als umstritten erwiesen.

Nächstes Jahr kommen selbstfahrende Taxis auf die deutschen Straßen

Das erste Projekt dieser Art soll im kommenden Jahr in Deutschland an den Start gehen. Sixt, ein international agierendes Unternehmen mit Sitz in München, wird gemeinsam mit dem israelischen Technologieunternehmen Mobileye selbstfahrende Robotertaxis auf den Markt bringen. Der chinesische Hersteller liefert die Neo-Basisfahrzeuge, die von einem israelischen Unternehmen mit Kameras, Radar und Lidar ausgestattet werden.

Die Taxen Zunächst im Großraum München getestet und nach der Testphase in den Regelbetrieb geht, wird er der erste seiner Art auf deutschen Straßen sein. Sie gelten als „rechtsansagende“ Taxis, da die Fahrten über den Sixt-Prozessor gebucht werden.

Sixtys Konkurrenz für Robotertaxis?

Obwohl die Robotertaxis von Sixth als erster Typ gefeiert wurden, entwickelt sich anderswo in der Bundesrepublik bereits Konkurrenz. In HamburgVW will einen eigenen Business-Taxi-Dienst starten, Ride-Pooling statt Ride-Hoiling. Grundsätzlich hofft VW, einen Sammeltaxi-Dienst zu schaffen.

VW hat durch den Mitfahrdienst MOIA bereits Erfahrung im Ridesharing-Geschäft. MOIA wird den autonomen Sharing-Taxi-Service von VW betreiben, der eine automatische Variante des Elektrobusses ID.Buzz des Unternehmens haben wird. Taxis werden mit automatischer Fahrhardware und -software ausgestattet, die von Arco AI, einem in den USA ansässigen Unternehmen für autonomes Fahren, entwickelt wurde. Die Vorbereitungen für die Taxis von VW laufen, die mit einem Sicherheitsfahrer auf öffentlichen Straßen getestet werden.

Ein umstrittenes Projekt

Nicht fahrende Taxis bieten nicht nur den Verbrauchern, sondern auch den Betreibern viele Vorteile. Da sie ohne Fahrer betrieben werden können, können sie weiterarbeiten, ohne die geltenden arbeitsrechtlichen Grenzwerte maximal zu beachten. Arbeitszeit Und Frakturen zum Beispiel. Sie sparen auch Geld Löhne. Dies kann jedoch auch zu einem Ausschluss führen Arbeitskräfte Aus der Branche können reguläre Taxifahrer nicht mehr mit immer niedrigeren Tarifen konkurrieren.

Siehe auch  Merkels Partei wirbt für einen Spitzenposten in Deutschland

Es wird auch darüber diskutiert, wie sich fahrerlose Taxis auf den Verkehr auswirken können Deutsche Städte. Jüssen Lohmiller vom deutschen Transportsoftware-Unternehmen PTV berechnete, dass Autofahrer tatsächlich Zeit verlieren würden, wenn der Autoroboter auf die Straße fuhr. Köln.

Lohmiller berechnete, dass sich die Länge der Reihen ebenso erhöhen würde wie die Anzahl der Haltestellen. Die Durchschnittsgeschwindigkeit auf den Straßen wird jedoch sinken, da die Autos so konstruiert sind, dass sie sich strikt an die Verkehrsregeln halten. Menschliche Autofahrer hingegen gehen beim Fahren größere Risiken ein, d. h. Geschwindigkeit, halten nicht immer den erforderlichen Abstand ein und eilen über Ampeln zu bauen.

Forscher sagen auch, dass der fortgesetzte Einsatz der automatisierten Fahrtechnologie zu Umweltproblemen führen könnte. Wenn autonome Fahrzeuge viel sparen Energie Im Vergleich zu herkömmlichen Autos können eine erhöhte Transportgeschwindigkeit und das Gewicht zusätzlicher Technik zu einem erhöhten Energieverbrauch führen.

Indem Sie auf Abonnieren klicken, stimmen Sie zu, dass wir Ihre Daten gemäß unserer Datenschutzrichtlinie verarbeiten dürfen. Weitere Informationen finden Sie auf dieser Seite.