Top News

Ralf Rangnick ist im Rennen, Deutschlands nächster Trainer zu werden

Nach der Entlassung von Hansi Flick ist der frühere Trainer von Manchester United, Ralf Rangnick, nun im Rennen um das Amt des Kanzlers des neuen Deutschlands.

Die Länderspielpause ist in vollem Gange und heute steht eine verwaltungsrechtliche Räumung an.

Deutschlands Trainer Hansi Flick verlor weniger als 24 Stunden nach der peinlichen 1:4-Niederlage gegen Japan seinen Job.

Flick hat den Preis bezahlt Der DFB bestätigte heute Nachmittag seinen Abschied Im Folgenden sind die schlimmsten Szenarien im Jahr 2023 aufgeführt.

Deutschland verlor vier seiner sechs Spiele im Jahr 2023 und schied in der Gruppenphase aus der Weltmeisterschaft aus.

Flick scheitert weiterhin und da Gastgeber Deutschland auf dem Weg zur EM 2024 ist, haben sie beschlossen, etwas zu ändern.

Foto von Guenther Iby/SEPA.Media/Getty Images

Der frühere Trainer von Manchester United, Ralf Rangnick, soll Deutschlands nächster Trainer werden

Rudi Voller wird im nächsten Spiel mit der Unterstützung von Hannes Wolf und Sandro Wagner die Leitung von Deutschland übernehmen, die Suche nach einem langfristigen Nachfolger ist jedoch im Gange.

Überraschenderweise ist Julian Nagelsmann im Rennen, aber auch der frühere Trainer von Manchester United, Ralf Rangnick, soll Interesse haben.

Mehr integrierte Geschichten

Miguel Delaney von The Independent Rangnick sagt, er sei als möglicher Nachfolger neben dem ehemaligen Eintracht-Frankfurt-Trainer Oliver Klausner gehandelt worden.

Rangnick betreut derzeit Österreich und versucht, seine Trainerkarriere nach einer unvergesslichen Zeit als United-Trainer wieder in Gang zu bringen.

Der 65-Jährige gilt als einer der einflussreichsten deutschen Trainerpersönlichkeiten und könnte nun die Leitung der Nationalmannschaft anstreben.

Für Rangnick wird es nicht einfach sein, den Posten in Österreich aufzugeben, aber die Chance, Deutschland zu leiten – so spät in seiner Karriere – dürfte schwer zu verpassen sein.

Siehe auch  Deutschland gibt das Trikot von Dirk Nowitzki ab
Österreich – Aserbaidschan: Gruppe F – Qualifikation zur UEFA EURO 2024
Foto von Guenther Iby/SEPA.Media/Getty Images

Wie hat sich Rangnick mit Österreich geschlagen?

Rangnick als Interimschef mit beratender Funktion zu engagieren, galt als der klügste Schritt.

Es schien klug, United einen genaueren Blick auf Ranknick zu überlassen, aber die Leistungen und Ergebnisse ließen zu wünschen übrig.

Rangnick entschied sich zu gehen, als Eric den Haag kam, und ebnete ihm damit den Weg, Österreich-Trainer zu werden.

Rankin hat bisher sechs seiner 13 Spiele in Österreich gewonnen, drei unentschieden gespielt und vier verloren.

Österreich ist in der EM-Qualifikation 2004 ungeschlagen und liegt zusammen mit Belgien an der Spitze der Gruppe F, was bedeutet, dass es für die Qualifikation bestens gerüstet ist.

Rangnick könnte bald vor einer schwierigen Entscheidung stehen, da Deutschland Rangnick nach seinem Einsatz bei United wahrscheinlich einen weiteren großen Job anbieten wird.

verwandte Themen

Velten Huber

"Unheilbare Internetsucht. Preisgekrönter Bierexperte. Reiseexperte. Allgemeiner Analyst."

Related Articles

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Back to top button
Close
Close