World

Nicaragua gab bekannt, dass es Bischof Rolando Alvarez und 18 Priester aus dem Gefängnis entlassen habe

MEXIKO-STADT (AP) – Die Regierung Nicaraguas gab am Sonntag bekannt, dass sie einen prominenten katholischen Bischof und 18 weitere Geistliche, die im Zuge der Razzia von Präsident Daniel Ortega inhaftiert waren, freigelassen und sie den vatikanischen Behörden übergeben hat.

Bischof Rolando Alvarez und andere Geistliche sind seit mehr als einem Jahr inhaftiert, in den meisten Fällen im Zusammenhang mit Ortegas hartem Vorgehen gegen die Opposition und die katholische Kirche. Er hatte ihnen vorgeworfen, die massiven Bürgerproteste im Jahr 2018 zu unterstützen, die seiner Meinung nach eine Verschwörung zu seinem Sturz darstellten.

Die Regierung sagte in einer Pressemitteilung, dass die Freilassungen im Rahmen von Verhandlungen mit dem Vatikan erfolgten, um „ihre Reise in den Vatikan zu ermöglichen“. In der Vergangenheit wurden inhaftierte Priester schnell nach Rom transportiert.

Auch Bischof Isidoro Mora gehörte zu den am Sonntag Freigelassenen, teilte Ortegas Regierung mit.

Ortega 222 Gefangene wurden in die Vereinigten Staaten geschickt Im Februar wurde diesen Gefangenen in einer von der US-Regierung ausgehandelten Vereinbarung später ihre Staatsbürgerschaft entzogen.

Bischof Alvarez blieb mehr als ein Jahr im Gefängnis, nachdem er wegen Verschwörung zu 26 Jahren Gefängnis verurteilt worden war. Einer der freimütigsten Geistlichen des Landes, Sie weigerten sich, den Flug im Februar zu besteigen In die Vereinigten Staaten, ohne sich mit anderen Bischöfen beraten zu können.

Im Oktober ließ Nicaragua Dutzende wegen verschiedener Anklagen inhaftierte katholische Priester frei und schickte sie nach einer Vereinbarung mit dem Vatikan nach Rom.

Seit der Unterdrückung der Proteste der Bevölkerung im Jahr 2018, die seinen Rücktritt forderten, hat Ortegas Regierung abweichende Stimmen systematisch zum Schweigen gebracht und sich auf die Kirche konzentriert, darunter auch auf die Kirche Beschlagnahmung der renommierten, von Jesuiten geführten University of Central America im August.

Siehe auch  Bootskapitän wurde zweimal von Orcas überfallen und sagt: „Sie wussten genau, was sie taten.“

Der nicaraguanische Kongress, der von der von Ortega angeführten Sandinistischen Nationalen Befreiungsfront dominiert wird, ordnete die Schließung des Grenzübergangs an. Mehr als 3.000 NGOsEinschließlich der Mother Teresa Charitable Foundation.

Jakob Stein

"Spieler. Bedauerliche Twitter-Lehrer. Zombie-Pioniere. Internet-Fanatiker. Hardcore-Denker."

Related Articles

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Back to top button
Close
Close