Tech

Netflix kündigt im zweiten Quartal seinen günstigsten werbefreien Plan in Kanada und Großbritannien

drin Ergebnisbericht für das vierte Quartal 2023 Netflix gab heute bekannt, dass sein günstigster werbefreier „Basic“-Plan ab dem zweiten Quartal 2024 vollständig in Kanada und Großbritannien eingestellt wird. Seit letztem Juli war es nicht mehr möglich, auf dieser Stufe ein Abonnement abzuschließen, aber jetzt können selbst bestehende Abonnenten ihren „Basic“-Plan nicht mehr behalten, der ursprünglich 10 $ oder 7 £ pro Monat kostete, aber auf 12 $ oder 8 £ angehoben wurde im Oktober. . Mit anderen Worten: Sie müssen im Wesentlichen eines der beiden teureren werbefreien Pakete (ab 16,49 $ oder 11 £ pro Monat) oder den günstigeren werbefinanzierten Plan (6 $ oder 5 £ pro Monat) abonnieren.

Es wird interessant sein zu sehen, auf welche Seite sich die aktuelle Nutzerbasis stützt, wenn sie endlich ihre Entscheidung treffen muss, aber es ist klar, dass Netflix sein Werbegeschäft ankurbeln will, anstatt sich – wie es scheint – zu sehr auf den anhaltenden Preisanstieg zu verlassen der Fall sein mit dem Markt. Die gesamte Sendung. Immerhin macht der Werbeplan laut Ergebnisbericht derzeit 40 Prozent aller Netflix-Abonnements in seinen Werbemärkten aus. Es würde uns nicht wundern, wenn das Gleiche bald auch für die USA gelten würde. „Wir wollen unseren Kernplan in einigen unserer Werbeländer einstellen, beginnend mit Kanada und Großbritannien im zweiten Quartal, und dann von dort aus aufbauen“, fügte Netflix hinzu.

Auch im Gaming verzeichnet das Unternehmen Erfolge: Bis 2023 verdreifacht sich das Nutzerengagement in diesem Bereich Grand Theft Auto Die Trilogie, die erst am 14. Dezember auf der Plattform erschien, gilt als „der bisher erfolgreichste Start von Netflix in Bezug auf Installationen und Engagement … und es ist klar, dass sich einige Verbraucher einfach angemeldet haben, um diese Spiele zu spielen.“ Aber das Unternehmen fügte hinzu, dass es im Vergleich zur Größe des Streaming-Kerngeschäfts von Netflix noch am Anfang stehe und es noch keine nennenswerten Zahlen gebe, die bekannt gegeben werden könnten. Wer weiß, vielleicht sehen wir im Jahr 2024 einen weiteren Sprung in der Aufstellung.

Siehe auch  Sie können diese Kopfhörer nicht zerstören

Manni Winkler

"Bier-Geek. Der böse Ninja der Popkultur. Kaffee-Stipendiat fürs Leben. Professioneller Internet-Lehrer. Fleisch-Lehrer."

Related Articles

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Back to top button
Close
Close