World

Madeleine McCann: Die neue Forschung über ein verschwundenes britisches Kind wird sich auf Land konzentrieren, nicht auf Wasser



CNN

Die Polizei untersucht das Verschwinden Britisches Mädchen Madeleine McCann Auf der Grundlage aktueller Informationen werde in Portugal eine neue Suche durchgeführt, teilten die deutschen Behörden CNN am Montag mit.

Die neue Forschung wird in der Nähe des Arade-Stausees in der Nähe der portugiesischen Stadt Silves stattfinden, etwa 50 Kilometer von dem Feriengebiet entfernt, in dem McCann 2007 verschwand, so die portugiesische CNN-Tochter CNN.

Die Ermittlungen sollen voraussichtlich am Dienstag beginnen und maximal zwei Tage dauern, berichtete CNN Portugal und fügte hinzu, dass die von der portugiesischen Polizei durchgeführten Durchsuchungen von der britischen und deutschen Polizei überwacht würden.

Quellen teilten dem CNN Portugal-Tochterunternehmen CNN Portugal mit, dass sich die Behörden eher auf Land als auf Wasser konzentrieren würden.

Luis Ferreira/Reuters

Fahrzeuge und Zelte der portugiesischen Kriminalpolizei sind an einem abgelegenen Stausee zu sehen, wo am 22. Mai 2023 in Silves, Portugal, eine neue Suche nach der Leiche von Madeleine McCann geplant ist.

„Diesmal wird es keine Durchsuchungen in den Gewässern geben“, berichtete CNN Portugal. „Die Inspektoren werden nach Dingen suchen, die für die Untersuchung von Interesse sein könnten, oder die Hypothese ausschließen.“

Madeleine McCann war drei Jahre alt, als sie am 3. Mai 2007 während eines Familienurlaubs an der Algarve aus ihrem Schlafzimmer verschwand, während ihre Eltern mit Freunden in der Nähe des Ferienortes Praia da Luz speisten.

Im April 2022 nannten portugiesische und deutsche Beamte Christian Bruckner – einen deutschen Staatsbürger, der zwischen 1995 und 2007 an der Algarve lebte – als offiziellen Verdächtigen.

Bruckner bestritt jegliche Beteiligung an McCanns Verschwinden.

Siehe auch  Entdecken Sie die Statue der Osterinsel, während sich die Dürrebedingungen verschlechtern

Ein Sprecher der Staatsanwaltschaft der deutschen Stadt Braunschweig sagte, die portugiesische Polizei habe mit der Durchsuchung des Panzers begonnen, nachdem sie einen Bericht aus Deutschland erhalten habe.

Laut CNN Portugal wurde der Arade-Stausee bereits 2008 durchsucht, als Taucher Knochen fanden, bei denen es sich später um Tierreste handelte.

Jakob Stein

"Spieler. Bedauerliche Twitter-Lehrer. Zombie-Pioniere. Internet-Fanatiker. Hardcore-Denker."

Related Articles

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Back to top button
Close
Close