World

Kreuzfahrtpassagiere sind auf einer afrikanischen Insel gestrandet und müssen einen Teil der Reisekosten für die Rückkehr zum Schiff erstatten

US-Nachrichten

Acht Kreuzfahrtpassagiere, die auf einer afrikanischen Insel gestrandet waren, nachdem ihr Schiff ohne sie den Hafen verlassen hatte, werden einen Teil der Kosten erstattet, die ihnen bei dem Versuch entstanden sind, zum Schiff zurückzukehren, teilte die Kreuzfahrtgesellschaft mit.

Jill und Jay Campbell aus South Carolina mussten am Dienstag zusammen mit vier weiteren Amerikanern und zwei Australiern innerhalb von 48 Stunden sieben verschiedene Länder durchqueren, um das norwegische Schiff Dawn im Senegal zu bergen.

Sie hatten zuvor gehofft, das Schiff in einem Hafen in Gambia in Westafrika zu besteigen und 15 Stunden durch sechs Länder zu reisen, um am Sonntag den Hafen zu erreichen, mussten jedoch feststellen, dass das Schiff wegen Ebbe nicht anlegen konnte. Laut WPDE.

Jill und Guy Campbell sind am Dienstag wieder an Bord der Norwegian Dawn gegangen. Jill und Jay Campbell

Von dort stieg die Gruppe in einen Bus und musste eine Fähre über den Fluss nehmen, sagte Kurt Geiss, der Schwiegersohn eines anderen Passagiers, der nach einem Schlaganfall auf der Insel Sao Tome und Principe zurückgelassen wurde, gegenüber der Washington Post . .

Ein Sprecher von Norwegian Cruise Line sagte, die Passagiere würden für die Kosten entschädigt, die ihnen bei dem Versuch entstanden seien, von Gambia nach Senegal zu fliegen.

„Trotz einer Reihe unglücklicher Ereignisse, die außerhalb unserer Kontrolle liegen, werden wir diesen acht Gästen ihre Reisekosten von Bangor, Gambia, nach Dakar, Senegal, erstatten“, sagte die Kreuzfahrtgesellschaft.

Einen Passagier daran hindern, das Schiff zu betreten. ABC-Nachrichten 4

Sie hatte zuvor gesagt, dass Passagiere, die ohne ihre Habseligkeiten aus der Kabine, einschließlich Geld, Medikamenten und notwendigen Reisedokumenten, auf der Insel zurückgelassen wurden, „für alle Reisevorbereitungen verantwortlich seien, die zum Betreten des Schiffes erforderlich seien“.

Siehe auch  Die Ukraine hat möglicherweise einen Gegenangriff eingeleitet: Live-Updates, sagte ein US-Beamter

Verfolgen Sie die Berichterstattung der Post über die norwegische Kreuzfahrtkatastrophe

  • Acht norwegische Passagiere, darunter eine schwangere Frau und ein älterer, herzkranker Mann, stranden ohne Geld und lebenswichtige Medikamente auf einer afrikanischen Insel, nachdem das Schiff ohne sie den Hafen verlassen hat.
  • Ein Sprecher der Kreuzfahrtgesellschaft behauptete, die Passagiere seien „allein oder auf einer privaten Tour“ auf der Insel zurückgelassen worden und hätten „die gesamte Kreuzfahrtzeit“ um mehr als eine Stunde verloren, so das Unternehmen.
  • Die Amerikanerin Jill Campbell und ihr Ehemann Jay Campbell sagten, sie seien unsicher, ob sie die 20-tägige Reise fortsetzen wollten, nachdem die norwegische Kreuzfahrtlinie ihre „grundlegende Fürsorgepflicht“ vergessen habe.
  • Die acht Passagiere reisten innerhalb von 48 Stunden durch sieben verschiedene Länder, um Senegal zu erreichen, wo das Schiff am Dienstagmorgen anlegte.
  • Doug und Violeta Sanders, ein gestrandetes australisches Paar, sprachen über ihre Tortur und sagten, es sei „die schlimmste Erfahrung unseres Lebens“.
  • Julie Lenkov, 80, erlitt auf einem Kreuzfahrtschiff einen Schlaganfall und musste nach Angaben ihrer Familie „allein“ und „hilflos“ den Weg zurück in die Vereinigten Staaten finden.
  • Kolumne: Kreuzfahrtschiff hatte Recht, verspätete Passagiere in Afrika abzuladen

Schauen Sie sich die Tipps der Post an, was zu tun ist, wenn Sie wie ein norwegischer Kreuzfahrtpassagier gestrandet sind

Während sie sich in Zusammenarbeit mit der US-Botschaft in Angola auf den Weg zurück zum Schiff machten, mussten die Campbells mehr als 5.000 US-Dollar für Lebensmittel, Toilettenartikel und Hotels bezahlen – sie waren die einzigen in der Gruppe, die eine Visa-Karte bei sich hatten , sagten sie WRAL.

Die Gruppe sei am Dienstagmorgen schließlich an Bord der Norwegian Dawn zurückgekehrt, habe aber nicht direkt mit den Kreuzfahrtbeamten gesprochen, sagte Jess.

Siehe auch  Ein neuseeländisches Gericht hat entschieden, dass das Wahlalter von 18 Jahren diskriminierend ist
Einige Passagiere waren gestrandet. Jill und Jay Campbell

Es wird nun erwartet, dass die Dawn ihre 21-tägige Afrikareise bis nächsten Mittwoch fortsetzt und dann zum letzten Mal in Barcelona, ​​​​Spanien, anlegt.

Mehr laden…




https://nypost.com/2024/04/04/us-news/cruise-ship-passengers-left-stranded-on-african-island-to-be-reimbursed-for-some-travel-to-get- back-on-the-ship/?utm_source=url_sitebuttons&utm_medium=site%20buttons&utm_campaign=site%20buttons

Kopieren Sie die Freigabe-URL

Jakob Stein

"Spieler. Bedauerliche Twitter-Lehrer. Zombie-Pioniere. Internet-Fanatiker. Hardcore-Denker."

Related Articles

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Back to top button
Close
Close