Top News

Deutsche Behörden lehnen Anträge auf visumfreies Reisen mit Türkiye in 3 Monaten ab

Die Versprechungen des türkischen Präsidentschaftskandidaten Kemal Kılıçdaroğlu im vergangenen Monat, innerhalb von drei Monaten visafrei nach Europa zu reisen, werden möglicherweise so bald nicht eintreten, nachdem deutsche Beamte solche Behauptungen zurückgewiesen haben.

Kılıçdaroğlu sagte, dass türkische Staatsbürger am 5. April berechtigt sein werden, innerhalb von drei Monaten nach Europa zu reisen, ohne zuvor ein Visum beantragen zu müssen, berichtet SchengenVisaInfo.com.

Darüber hinaus berichtete die Daily Sabah, dass Medien, die mit dem republikanischen Führer verbunden sind, sagten, Beamte in Deutschland hätten eine Erklärung abgegeben, in der sie die Möglichkeit des visumfreien Reisens bestätigten, falls er die bevorstehenden Wahlen gewinnt.

Kılıçdaroğlu hat visumfreies Reisen im grenzenlosen Schengen-Raum versprochen, wenn er am 14. Mai an die Macht kommt. Die Wahlen in Türkiye am selben Tag werden darüber entscheiden, ob das Land den amtierenden Präsidenten Recep Tayyip Erdogan weiterhin unterstützt. Land seit 2014.

Derzeit müssen türkische Passinhaber zunächst ein Schengen-Visum beantragen, um Länder der Schengen-Zone zu erreichen. Allerdings gelten in diesem Fall einige Ausnahmen. Bürger der Länder des Schengen-Raums mit Wohnsitz in Türkiye und Staatsangehörige von Gebieten, die mit EU-Ländern ein visumfreies Regime eingeführt haben, sind von der Visumpflicht befreit.

Darüber hinaus sind türkische Staatsbürger mit doppelter Staatsbürgerschaft, türkische Staatsbürgerschaft und Länder, die mit einem der Länder der Schengen-Zone oder Schengen-Länder Abkommen über die Visumfreiheit haben, ebenfalls von der Visumpflicht befreit.

Seit Jahren versuchen Beamte in der Türkei, eine Einigung über die Visaliberalisierung für ihre Bürger zu erreichen, die es türkischen Bürgern ermöglichen würde, bis zu 90 von 180 Tagen in die EU zu reisen. Zuerst ein Visum. Dies bedeutet, dass sie berechtigt sein können, zu verschiedenen Zwecken, einschließlich touristischer, geschäftlicher oder familiärer Zwecke, visumfrei in EU-Länder zu reisen.

Siehe auch  EU-Agrarminister treffen sich inmitten von Bauernprotesten in Frankreich und Deutschland

2013 nahmen die Türkei und die Europäische Union Verhandlungen über ein Visaliberalisierungsabkommen auf.

Durch die bereitgestellte Erklärung Rat der Europäischen Union Am 18. März 2016 unterzeichneten die EU und Türkiye ein Abkommen, das eine Bestimmung zur Visaliberalisierung enthielt, falls letztere unter anderem die Migrationssituation überwinden könnte.

Türkiyes „schlechter Weg“ bei der Wahrung der Menschenrechte, der Medienfreiheit, der Bekämpfung von Korruption und der Rechtsstaatlichkeit war eine der Hauptsorgen des Europäischen Parlaments im Jahr 2019 und führte zu Forderungen, seinen EU-Beitritt auszusetzen. Verhandlungen mit Türkiye.

Im selben Jahr forderten die Abgeordneten Türkiye auf, insgesamt 72 Kriterien für die EU-Visumliberalisierung zu erfüllen, aber bisher hat das Land 67 davon erfüllt.

Velten Huber

"Unheilbare Internetsucht. Preisgekrönter Bierexperte. Reiseexperte. Allgemeiner Analyst."

Related Articles

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Back to top button
Close
Close