Februar 2, 2023

Kreuznacher Rundschau

Folgen Sie den großen Nachrichten aus Deutschland, entdecken Sie ausgefallene Nachrichten aus Berlin und anderen Städten. Lesen Sie ausführliche Funktionen, die Ihnen helfen, die Denkweise der Deutschen zu verstehen.

Deion Sanders erster Colorado spürt die Liebe: „Ich brauche dich“

Geschrieben von Grace Raynor, Manny Navarro und David Oppen

Besuchen Sie Ryan Staub Colorado Dreimal, bevor Deon Sanders das Amt des Cheftrainers übernahm.

Abgesehen von dem glänzenden neuen roten McLaren, der in Folsom Field geparkt war, sah alles andere auf dem Campus ziemlich genau so aus wie Stoop vor ein paar Wochen.

„(Deion Sanders) war ein Trainer an der Jackson State, daher weiß ich nicht, ob er genug Zeit hatte, um diese vielfältigen Vorkehrungen zu treffen. Staub hat sich im vergangenen Januar für Colorado verpflichtet und war einer von sieben suspendierte Rekruten Von den Mitarbeitern von Karl Dorrell, die sich am Mittwoch für das Programm angemeldet haben.

„Es sah definitiv genauso aus“, sagte er, „aber es fühlte sich nicht ganz gleich an.“ „Es gibt eine neue Energie und eine neue Botschaft in der Stadt. Das ist offensichtlich Coach Prime und das, was er der ganzen Welt bringt. Was er hier tun wird, wird er verändern. Und er wird gewinnen.“

Sanders, der wie ein 400.000-Dollar-Sportwagen auf einem Fußballfeld herausragt, hat noch einen langen Weg vor sich, um Colorados problematisches Fußballprogramm umzukehren.

Die Buffaloes standen 2022 mit 1-11 und belegten landesweit den 63. Platz im 247 Sports Team Talent Composite – nur vier Plätze besser als Sanders‘ vorheriges Team, Jackson State.

Klasse rekrutieren Sanders hat am Mittwoch unterschrieben 14 Highschool-Rekruten und 10 Transfers nahmen teil. Nur fünf der 24 Unterzeichner sind Spitzenreiter mit Abitur, aber Sanders wurde erst vor zwei Wochen eingestellt. Am späten Mittwochabend gab Travis Hunter, der Nr. 1-Spieler in der Klasse von 2022, den Jackson State Cornerback bekannt Die Entscheidung, nach Colorado zu ziehenund viele seiner ehemaligen JSU-Teamkollegen sollten sich ihm bald in den Rockies anschließen.

Colorados Rekrutierungsklasse ist derzeit landesweit auf Platz 53, aber sein Gesamtranking – einschließlich Transfers – ist Nr. 29. Das Gesamtranking der Buffs war Nr. 58 im Jahr 2022 und Nr. 65 im Jahr 2021.

Wie war es also für die erste Gruppe von Rekruten, die von Coach Prime Colorado angezogen wurden?

„Wirklich, wir haben uns irgendwie kennengelernt“, sagte Staub, der während seines Staatsbesuchs am Wochenende etwa 20 Minuten mit Sanders verbrachte. „Es kam im Grunde zu dem Punkt, an dem Coach Prime mir sagte: ‚Geh auf Twitter und fang an, deine zukünftigen Teamkollegen zu rekrutieren. „Das habe ich versucht.“


Seit Sanders Einstellung am 3. Dezember haben die Buffaloes zwei Rekrutierungswochenenden veranstaltet: eines vom 9. bis 11. Dezember und eines vom 16. bis 18. Dezember, bevor die Todesperiode am Montag beginnt.

Sanders reiste zwischen Mississippi und Colorado hin und her, als er sich vor dem Auftritt des Tigers‘ Celebration Bowl die Zeit mit dem Jackson State Team teilte. Aber nachdem das Spiel am Samstagnachmittag zu Ende war, war Sanders zurück in Boulder und nahm die letzten 90 Minuten eines dreistündigen Abendessens in der Einrichtung des Teams in Colorado auf, komplett mit Makkaroni und Käse, grünen Bohnen, geschwärzten Garnelen, gebratenem Hähnchen und Abendessen Rollen. Laut Drei-Sterne-Cornerback Carter Stautmeyer. Ein DJ war zur Stelle und veranlasste einige der geselligeren Rekruten, mit dem Tanzen anzufangen.

Siehe auch  New York Jets führen Daryl Reeves, Debrecache Ferguson und Nick Mangold für den Ehrenring ein

Aber trotz der auffälligen Persönlichkeit von Coach Prime fühlte sich der Samstagabend eher wie ein „Cookout“ als eine „Party“ an, sagte das ehemalige defensive Ende von Western Michigan. Marshawn Neyland, der jetzt Colorado als Transportziel in Betracht zieht. Mit Ausnahme der luxuriösen McLarens und Aston Martins im Feld für das lang ersehnte Fotoshooting herrschte bei dem Besuch eine entspannte Atmosphäre.

Sogar der Eintrag von Sanders war eine Untertreibung.

„(Er) ist gerade reingekommen“, sagte Kneeland. „Verstehen Sie mich nicht falsch: Es sind die ganze Zeit Kameras auf ihn gerichtet.[Aber]er kam einfach herein: ‚Was ist los?‘ Ich fühlte mich nicht wie ein Cheftrainer, wenn das irgendeinen Sinn ergibt. Ich fühlte mich wie ein Vater oder Onkel. Weißt du, was ich meine? Es war nicht so: „Oh, ich muss unter Druck gesetzt werden, nichts Falsches zu sagen.“ Sie sagt: „Das sind meine Leute.“

Kneeland, der seitdem die UCLA besucht hat, sagte, er habe ungefähr 30 Minuten mit Sanders in seinem Büro verbracht, während Sanders mit Rekruten seine Runde machte. Als die beiden sich hinsetzten, hatte Sanders eine Reihe von Karten, die Kneelands Informationen enthielten, einschließlich seiner Statistiken.

„Das erste, was er sagte, war: ‚Ich brauche dich.'“ Und dann war es so, ich weiß nicht, was jemand anderes sagen könnte, damit du dich mehr zu Hause fühlst, damit du dich begehrter fühlst“, sagte Kneeland. „Es ist definitiv ein Gefühl, das nirgendwo anders zu finden ist. „

Kneeland sagte, er habe das Gefühl, Sanders sei jetzt bescheidener als als Spieler, als er sich auf dem Platz einen Namen machte. Es kann jedoch schwierig sein, seine Persönlichkeit zu erklären, außer „Man muss es einfach sehen“.

„Seine Persönlichkeit ist einfach anders als die der meisten Trainer. Ich kann nicht alle (die Trainer) nennen, weil ich sie nicht alle getroffen habe“, sagte Kneeland. „Es ist wie Reden, wenn er spricht. Ich möchte sagen, wie jeder darauf schaut, wie Jay Z in der Rap-Branche spricht. Er weiß, wovon er spricht. Er weiß, was er tut. Er war dort, hat das getan. Er war der Größte. Es ist also so, als hätte er diese Extra-Pizza, wenn Sie so wollen.“

Tatsächlich scheint Sanders‘ Lebenslauf bei Personalvermittlern Anklang zu finden, die sagen, dass das spielerische Potenzial des einzigen aktiven College-Football-Trainers, der als Spieler in der Hall of Fame steht, einfach etwas anders ist.

Statmer, dessen Vater Omar 1997 für Sanders und Colorado-Trainer Kevin Mathis für die Dallas Cowboys spielte, sagte, sein zukünftiger Trainer – einst der beste in Florida – habe eine einzigartige Fähigkeit, sich mit aktuellen Rekruten zu verbinden.

Siehe auch  Wie kann NASCAR das Streckenprodukt auf der Straße verbessern?

Der mit drei Sternen ausgezeichnete Asad Waseem könnte es am besten zusammenfassen: „Er ist ein erstklassiger Trainer. Er spielte unter einem legendären Trainer in Bobby Bowden. Er hat eine goldene Jacke, College Football Hall of Fame. Es ist eine ganz andere Sache, wenn Sie wissen du wirst spielen von Für jemanden, der es getan hat, bist du da angekommen, wo du hin willst.


Sanders hat vielleicht nicht viel Zeit mit der neuesten Besuchergruppe verbracht, aber der Rest des Buffaloes-Teams hat dafür gesorgt, dass die Rekruten ein unvergessliches Erlebnis haben.

Er und seine Kollegen kamen am Freitag gegen 15 Uhr an, sagte Statmer, der für Prestonwood (Texas) Christian spielte. Stotemeyer und seine Familie gingen zuerst um den Campus herum, um die Berge zu sehen. Dann geht es zurück ins Hotel, um sich für das Abendessen im örtlichen italienischen Restaurant Pasta Jay’s fertig zu machen.

Am Samstag können Sie die Anlage besichtigen, ein Foto mit den Luxusautos machen und in der Anlage zu Mittag essen. Da die Aufnahme des Fotos etwa anderthalb Stunden dauerte, teilte Colorado die Rekruten in zwei Gruppen ein, sodass eine den Campus besichtigen konnte, während die andere Fotos machte.

Stoutmire sagte, er habe noch nie einen McLaren gesehen, geschweige denn in einem gesessen, und sei sich nicht sicher, ob die Buffaloes die Autos mit Hilfe von Boostern oder einem örtlichen Händler erworben hätten. Trotzdem war es eine nette Geste. „Ich meine, die Athleten kümmern sich sehr um die Autos. Bei den Athleten dreht sich alles um Stil“, sagte er. „Also würde ich sagen, dass es sehr hilft, die Athleten da draußen zu haben, weil sie wissen, dass das Programm Geld hat und (dass die Schule) ihnen helfen kann, das nächste Level zu erreichen.“

Kneeland fügte hinzu: „Die Bilder sind definitiv großartig geworden, was großartig ist. Ich weiß, dass ich nur ein paar davon gepostet habe, aber es waren viele.“

Am Samstagnachmittag gingen beide Gruppen zum Mittagessen in die Colorado Football Cafeteria, wo auf vielen Fernsehern das Jackson State-Spiel lief, während Stoutmire sich an Zitronenpfefferflügeln, Brathähnchen, Bruststück und Maisbrot labte. Jedes Mal, wenn Jackson State ein Tor erzielte oder ein großes Spiel machte, brach Jubel im Raum aus.

Am Samstagabend war Sanders in der Stadt und machte seine Runde. Zu diesem Zeitpunkt sagte Deuce Roberson, gebürtig aus Colorado Springs und vom Snow College (Utah) versetzt, den Trainern, dass er bereit sei, sich zu verpflichten. Roberson hatte einen gelegentlichen Besuch bei Snow College-Teamkollegen Isaiah Gata, einem Drei-Sterne-Offensiv-Tackle, der im 247Sports Composite auf Platz 19 rangiert.

Jatta, der bereits alle fünf seiner offiziellen Besuche genutzt und daher auch informell besucht hatte, blieb bei Roberson, als die beiden zum Campus hin und her fuhren. Er verpflichtete und unterzeichnete auch Mi.

Bei all dem Aufsehen, das Sanders in den Fußball von Colorado bringt, fühlte sich der Rekrutierungsprozess laut mehreren Rekruten eher zurückhaltend an. Kneeland sagte, er habe sogar ein Uber vom Flughafen zur Schule genommen, nachdem er in Denver gelandet war, etwa 30 Meilen von Boulder entfernt. Das soll nicht heißen, dass Colorado nicht wow war.

Siehe auch  Steve Wilkes war enttäuscht, nachdem die Panthers Frank Reich engagiert hatten

„Ich würde sagen, dass viele von uns tatsächlich ein wenig fassungslos waren vor Bewunderung, wie schön alles war, weil wir eine Vorstellung davon hatten, was ich erwartet hatte, aber es war ehrlich gesagt mehr, als ich hätte erwarten können“, sagte Statmer. „Alles, was ich dort gesehen habe – nur den Campus und so und wie schön alles war.“

Und natürlich kam Sanders Charakter voll zur Geltung.

„Dion ist ein sehr edler Typ“, sagte Cal mit einem knappen Ende zu Champion Johnson, der sich für seinen jüngeren Bruder Victory Johnson einsetzt, „jeder liebt es, mit ihm zu reden. Ich glaube nicht, dass ich ihn noch nicht lächeln gesehen habe. Ehrlich gesagt mag ich es, die Energie der Menschen zu vergleichen, und seine Energie war eine Energie, die ich wirklich genossen habe.“


Sanders in der Tat Four Stars flippte Running Back Dylan Edwards aus Dank ihrer langjährigen Beziehung, die ihm eine Top-200-National-Chance auf der Running-Back-Position verschaffte. Auch seine Quarterback-Position ist mit der Ankunft seines Sohnes Shadir aus dem Bundesstaat Jackson in hervorragender Verfassung. Es gibt auch Staub, der eher an Colorado festhielt SMU.

Jetzt ist es an der Zeit, dass Sanders seine Aufmerksamkeit auf die Unterzeichnungsfrist im Februar richtet, die ihm mehr Zeit gibt, Beziehungen zu Highschool-Trainern und nicht unterschriebenen Interessenten aufzubauen. Am Mittwoch berichtete 247Sports, dass Fünf-Sterne-Spieler Cormani McClain, die Nummer 2 der Nation, aus Lakeland (Fla.) High kommt. Er war in Kontakt mit Sanders und Colorado.

Einen Interessenten von McClains Kaliber zu floppen, würde Schockwellen durch die Rekrutierungswelt senden – genau wie letztes Jahr, als Sanders schaltete Hunter ein seines langjährigen Engagements für Florida.

Carter Whitson, der Taji McCoy aus Colorado bei Putnam City (Okla) High trainierte, glaubt, dass Sanders eine schnelle Wende schaffen und von seinen Spielern „mehr bekommen wird, als die Leute glauben, dass er verhandeln kann“. Er lobte Sanders für die Einstellung eines hochqualifizierten Personals, das sich um die X- und O-Geräte kümmern würde, damit Sanders die Rolle des CEO übernehmen könne.

Colorado war dies in den letzten 10 Jahren, sagte Whitson.Rütger oder Kansas”, in Bezug auf die Produktion von Teams, die routinemäßig Probleme haben.

im Augenblick?

„Nennen Sie jemanden, der es in den sozialen Medien besser gemacht hat. Und was machen diese Kinder?“, Sagte Whitson. „Wenn ich meine Krone fragen würde, (falls) würde ich sagen: ‚Hey, hast du irgendwelche Deion Sanders-Filme gesehen? Seine Antwort wäre: „Ja, ich habe es auf TikTok gesehen.“ Es wäre nicht: „Oh ja, wir haben seine Höhepunkte auf SportsCenter gesehen, wir haben ihn immer und immer wieder gesehen.“ Das würde Gilly sagen.

„Diese Jungs, ich denke, sie werden es richtig machen. Sie werden es schnell machen. Und wir werden sehen, was als nächstes passiert.“

(Foto: Ron Chinoy/USA Today)