Economy

Cruz teilte den Kommentar, nachdem ein Robotertaxi in einen Bus von San Francisco Muni gekracht war

Ein Kreuzfahrt-Robotertaxi, das ohne Sicherheitsfahrer fuhr, kollidierte kürzlich mit einem Bus der San Francisco Municipal Transportation Agency (MONI). Es gab keine Berichte über Verletzungen. Während der Bus leicht beschädigt wurde, war der Schaden an der vorderen Stoßstange des Cruze schwerwiegender.

Zum Zeitpunkt des Unfalls beförderte der Cruise-Roboter keine Passagiere. Die selbstfahrende Einheit von GM ging in einer kurzen Erklärung auf den Vorfall ein: „Gestern hat eines unserer Fahrzeuge Kontakt mit der Rückseite eines Mooney-Busses. Es wurden keine Verletzungen gemeldet, und es gab keine Passagiere im Cruise AV. Wir untersuchen den Vorfall und wird gegebenenfalls Folgemaßnahmen ergreifen.“

Basierend auf dem Kommentar von Cruz und einem Foto des Unfalls scheint es, dass das Robotertaxi mit relativ niedriger Geschwindigkeit mit dem Bus endete. Ein in den sozialen Medien verbreitetes Foto des Unfalls zeigt, dass der Roboter immer noch Kontakt mit dem Bus hat. Der Aufprall ereignete sich unmittelbar nach dem Anhalten des Busses, was auch darauf hindeutet, dass die Kollision wahrscheinlich bei niedrigen Geschwindigkeiten aufgetreten ist, wie in angegeben Forbes ein Bericht. Die Airbags des Kreuzers schienen sich auch nicht auszulösen, wie auf dem Foto zu sehen ist.

Dieser Vorfall unterstreicht die Notwendigkeit für Cruise, die Roboterflotte von San Francisco für den realen Einsatz zu verbessern. Man könnte schlussfolgern, dass das Roboter-Sensor-Array Mooneys Bus hätte erkennen und somit anhalten müssen, bevor die Kollision stattfand.

vor kurzem , separater VorfallDas Robotertaxi von Cruise trifft während eines schweren Sturms auf heruntergefallene Oberleitungsdrähte. Das Auto passierte ein „Warn“-Absperrband, das die Straße blockierte, und traf auf nicht stromführende Drähte. Während verdrehtes Warnband für Sensoren wie LIDAR- und Radarsysteme schwierig zu erkennen sein kann, sind Oberleitungskabel dicker und möglicherweise deutlich besser sichtbar.

Siehe auch  Peloton-Mitbegründer John Foley sah sich häufig mit Nachschussforderungen von Goldman Sachs konfrontiert, als die Aktien abstürzten

Obwohl die jüngsten Stürme in San Francisco Herausforderungen darstellten, ist davon auszugehen, dass Cruise solche Szenarien bei Trainings- und Testfahrten für das Roboterfahrzeug simuliert hat. Vorfälle mit Muni-Bus- und Oberleitungsverkabelung unterstreichen die Bedeutung von realen Tests und Schulungen an einem hochmodernen Roboterfahrzeug, um seinen sicheren Betrieb zu gewährleisten. Dies ist etwas, was andere Unternehmen, die ebenfalls Robotertechnologie verfolgen – wie Waymo und Tesla – bestätigen sollten.

Zögern Sie nicht, uns für Nachrichtentipps zu kontaktieren. Senden Sie einfach eine Nachricht an simon@teslarati.com Um uns eine Benachrichtigung zukommen zu lassen.

Magda Franke

"Musikfan. Sehr bescheidener Entdecker. Analytiker. Reisefreak. Extremer Fernsehlehrer. Gamer."

Related Articles

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Back to top button
Close
Close