World

Biden empfängt den Präsidenten Südkoreas im April zu einem Staatsbesuch

WASHINGTON – Präsident Biden wird den südkoreanischen Präsidenten Yoon Sok-yol im April zu einem Staatsbesuch empfangen, eine Einladung, die die Bedeutung des Landes für die Bemühungen der Regierung signalisiert, den Bedrohungen durch das nordkoreanische Atomprogramm und den Aufstieg Chinas entgegenzuwirken.

Herr Yoon, der am 26. April mit seiner Frau Kim Kyun Hee nach Washington fliegen soll, ist der zweite Führer, den Biden zu einem Staatsbesuch eingeladen hat, der mit einem Staatsessen einhergeht. Es war der erste Staatsbesuch der Biden-Regierung beim französischen Präsidenten Emmanuel Macron, eine Reise, die Amerikas ältestes Bündnis bekräftigte.

Bei allen Mitteln, die dem US-Präsidenten zur Verfügung stehen, ermöglicht ein Staatsbesuch – der normalerweise aus einem eintägigen diplomatischen Hindernisparcours gefolgt von einem üppigen Abendessen besteht – dem Weißen Haus, die Beziehungen zu seinen engsten Verbündeten mit Festen und Traditionen zu feiern.

Die Tatsache, dass Herr Yoon die zweite Einladung von der Biden-Präsidentschaft erhalten hat, ist ein Hinweis auf den Grad der Zusammenarbeit, den Biden in Fragen im Zusammenhang mit Nordkorea und China erwartet. Der Präsident reiste kurz nach der Amtseinführung von Herrn Yoon im vergangenen Jahr zu einem Besuch nach Seoul, der dem Weißen Haus zufolge dazu dienen sollte, Herrn Yoon zu versichern, dass sich die Vereinigten Staaten der Bekämpfung nordkoreanischer militärischer Bedrohungen verschrieben haben.

Während dieses Besuchs einigten sich die Staats- und Regierungschefs darauf, gemeinsame Militärübungen zwischen den Vereinigten Staaten und Südkorea wieder aufzunehmen, ein jahrzehntealtes Kooperationsangebot, das während der Trump-Administration auf Eis gelegt wurde. (Der frühere Präsident Donald J. Trump sagte, die Übungen seien zu teuer.)

Ein konservativer ehemaliger Generalstaatsanwalt, Herr Yoon, 62, wurde letzten März knapp zum Präsidenten gewählt. Er hat seinen Vorgänger Moon Jae-in lautstark kritisiert, der ein hochrangiges Gipfeltreffen zwischen Herrn Trump und Kim Jong-un, dem nordkoreanischen Führer, arrangierte.

„Ich werde auf Berechenbarkeit hinarbeiten, und Südkorea wird eine klarere Haltung zu den Beziehungen zwischen den USA und China einnehmen“, sagte er im vergangenen September in einem Interview mit der New York Times.


Wie Times Reporter über Politik berichten. Wir verlassen uns darauf, dass unsere Journalisten unabhängige Beobachter sind. Daher dürfen Mitarbeiter der Times zwar wählen, aber sie dürfen aus politischen Gründen keine Kandidaten unterstützen oder für sie werben. Dazu gehört die Teilnahme an Kundgebungen oder Märschen zur Unterstützung einer Bewegung oder das Spenden oder Sammeln von Geldern für politische Kandidaten oder Wahlzwecke.

Siehe auch  Der Sprecher des kanadischen Repräsentantenhauses entschuldigt sich, nachdem er ukrainische Veteranen gewürdigt hat, die im Zweiten Weltkrieg mit der Nazi-Einheit gekämpft haben

Südkorea hat auch seine Militärwaffenproduktion hochgefahren, da die Vereinigten Staaten und andere Länder ihre Lagerbestände aufgrund der Hilfe für die Ukraine während der einjährigen russischen Invasion erschöpft sahen.

Die Partnerschaft zwischen den Vereinigten Staaten und Südkorea geht über eine militärische Strategie hinaus. Seoul hat Milliarden in Amerikas Bemühungen um saubere Energie und Chipherstellung investiert, inkl Eine Investition von 22 Milliarden Dollar Angekündigt von der SK Group im Juli.

Und nach der Wahl von Herrn Yoon trat Südkorea dem Indo-Pacific Economic Framework bei, einem 14-Länder-Team, das als Bollwerk gegen China im Wettlauf um die Sicherung globaler Lieferketten gilt. Herr Yoon stimmte auch zu, an Vorgesprächen für eine als „Chip 4“ bekannte Technologieallianz mit den Vereinigten Staaten, Japan und Taiwan teilzunehmen.

In einer Erklärung sagte Karen Jean-Pierre, die Pressesprecherin des Weißen Hauses, der Besuch werde „die Bedeutung und Stärke des unerschütterlichen Bündnisses zwischen den Vereinigten Staaten und der Republik Korea sowie das unerschütterliche Engagement der Vereinigten Staaten für die Republik hervorheben of Korea“ mit Kurzschrift. nach Südkorea. „Die Präsidenten werden unsere gemeinsame Entschlossenheit erörtern, die politischen, wirtschaftlichen, sicherheitsbezogenen und zwischenmenschlichen Beziehungen zu vertiefen und auszubauen.“

Herr Biden und Herr Yun haben sich in den letzten Monaten mehrmals getroffen. Als Herr Biden im November durch Kambodscha und Indonesien schwenkte, traf er sich mit Herrn Yoon in Phnom Penh und versprach „die gesamte Bandbreite der US-Verteidigungsfähigkeiten, einschließlich nuklearer, konventioneller und Raketenabwehrfähigkeiten“, um nordkoreanische Bedrohungen abzuwehren Anzeigen des Weißen Hauses. Im September trafen sich die beiden am Rande der Generalversammlung der Vereinten Nationen und versprachen erneut, eine enge Zusammenarbeit bei der Konfrontation mit Nordkorea zu bekräftigen.

Siehe auch  Ein russischer Künstler, der in einem Supermarkt eine Antikriegsdemonstration organisiert hatte, ist zu sieben Jahren Gefängnis verurteilt worden

Jakob Stein

"Spieler. Bedauerliche Twitter-Lehrer. Zombie-Pioniere. Internet-Fanatiker. Hardcore-Denker."

Related Articles

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Back to top button
Close
Close