Top News

Ägypten und Deutschland untersuchen Möglichkeiten zur Förderung der Zusammenarbeit bei grünem Wasserstoff

Der ägyptische Elektrizitätsminister Mohamed Shaker traf sich mit dem Parlamentarischen Staatssekretär des Bundesministeriums für Wirtschaft und Klimaschutz, Stephan Wenzel, um Möglichkeiten zur Intensivierung der Zusammenarbeit bei grünem Wasserstoff und erneuerbaren Energien zu erörtern, teilte das ägyptische Ministerium am 12. März mit.

In Anwesenheit vieler deutscher Geschäftsleute bekundete Shaker Ägyptens Interesse an der Diversifizierung der Energieressourcen und dem Ausbau von Projekten für erneuerbare Energien und wies auf die Strategie des Sektors hin, die darauf abzielt, bis 2035 mehr als 42 % der erneuerbaren Energien zum nationalen Strommix beizutragen.

Außerdem hob der Minister die erfolgreiche Zusammenarbeit mit Siemens bei der Errichtung von drei Kraftwerken mit einer Kapazität von 14,4 GW und einer Kapazität von 60,5 % hervor, die dazu beigetragen haben, Brennstoff in Ägypten einzusparen.

Das Land arbeitet mit internationalen Unternehmen zusammen, um Pilotprojekte zur Produktion von grünem Wasserstoff durchzuführen, was Ägyptens ersten Schritt in Richtung Expansion in diesem Sektor markiert, in dem Ägypten bereits 23 Absichtserklärungen unterzeichnet hat.

Wenzel lobte seinerseits die schnelle und beachtliche Entwicklung der Projekte des ägyptischen Elektrizitätsministeriums.

Copyright © 2022 Arab Financial Brokerage Company Alle Rechte vorbehalten. SyndiGate Media Inc. (Syndigate.info)

Siehe auch  15-jähriger deutscher Fußballspieler stirbt nach Zusammenstoß mit Gegner

Velten Huber

"Unheilbare Internetsucht. Preisgekrönter Bierexperte. Reiseexperte. Allgemeiner Analyst."

Related Articles

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Back to top button
Close
Close