Januar 29, 2023

Kreuznacher Rundschau

Folgen Sie den großen Nachrichten aus Deutschland, entdecken Sie ausgefallene Nachrichten aus Berlin und anderen Städten. Lesen Sie ausführliche Funktionen, die Ihnen helfen, die Denkweise der Deutschen zu verstehen.

„Room With a View“-Schauspieler Julian Sands wird beim Wandern in den kalifornischen Bergen vermisst

Bis Mittwoch hatten sich die Bedingungen nicht verbessert und Das Büro des Sheriffs forderte Wanderer auf „Denken Sie zweimal nach und hören Sie auf die Warnungen“, sagte er und fügte hinzu, dass Rettungsteams in den letzten vier Wochen auf 14 Rettungseinsätze in Mount Baldy und Umgebung reagiert hätten.

Rettungseinsätze waren für vermisste und verletzte Wanderer gedacht, die gestrandet waren, sagten Beamte, von denen zwei nach einem Sturz und einer Verletzung nicht überlebten. Die jüngsten Stürme brachten Schnee und Eis auf den Berg, fügten die Behörden hinzu, und die Bedingungen waren für Wanderer nicht förderlich, selbst für erfahrene.

Als britischer Entertainer, der in über 150 Filmen und TV-Shows aufgetreten ist, darunter „Arachnophobia“, „Naked Lunch“, „Warlock“ und „Ocean’s Thirteen“, ist Mr. Sands dafür bekannt, die Natur zu genießen. Am besten erinnert man sich an seine Hauptrolle im Alter von 27 Jahren neben Helena Bonham Carter in A Room With a View, Merchant Ivorys Oscar-nominierter Adaption von E. M. Forsters Roman, der oft als einer der besten britischen Filme aller Zeiten aufgeführt wird .

in einem Interview mit The Guardian im Jahr 2020Mr. Sands sagte, er sei am glücklichsten, wenn er an einem kühlen Morgen in der Nähe eines Berggipfels sei und danach strebe, einen abgelegenen Gipfel im Himalaya zu besteigen. Er beschrieb auch eine Zeit in den frühen 1990er Jahren, als er in über 20.000 Fuß Höhe in den Anden in einen Sturm geriet. „Wir waren alle in sehr schlechter Verfassung“, sagte er. „Einige der Männer, die uns nahe standen, starben; wir hatten Glück.“

Siehe auch  Sheryl Burke gewinnt nach einem Gerichtsstreit um Matthew Lawrence das Sorgerecht für Hunde

In einem anderen Interview in diesem Jahr Mit Thrive GlobalMr. Sands sagte, er habe einige Zeit in Gebirgszügen in Nordamerika und Europa verbracht.

Mr. Sands sagte, dass Menschen, die keine Berge besteigen, davon ausgehen, dass es um den „großen Heldenfeind“ des Gipfels und das Ego geht.

„Aber in Wirklichkeit ist das Gegenteil der Fall“, sagte er. „Es geht um Gebet, Opfer und Demut, wenn du in diese Berge gehst. Es ist weniger Selbstfeier als selbstbewusste Vernichtung. Und so verlierst du dich in diesen Spaziergängen und wirst zu einem Energiegefäß in Harmonie und hoffentlich ausgerichtet.“ mit deiner Umgebung.“