September 30, 2022

Kreuznacher Rundschau

Folgen Sie den großen Nachrichten aus Deutschland, entdecken Sie ausgefallene Nachrichten aus Berlin und anderen Städten. Lesen Sie ausführliche Funktionen, die Ihnen helfen, die Denkweise der Deutschen zu verstehen.

Ölpreise steigen aufgrund von Versorgungsbedenken

Ölpreise steigen aufgrund von Versorgungsbedenken

Die Öl-Futures stiegen am Donnerstagabend und machten einige der Verluste vom Vortag wieder wett.

Die Internationale Energieagentur sagte, der Rückgang der Ölnachfrage aufgrund höherer Preise werde laut Reuters die Unterbrechung der russischen Ölversorgung nicht kompensieren.

Russland fällt in die Ukraine ein: Live-Updates

US West Texas Intermediate Rohöl stieg um 2,22 $ oder 2,3 Prozent auf 97,27 $ pro Barrel.

Brent-Rohöl-Futures stiegen um etwa 2,40 USD oder 2,4 Prozent auf 100,42 USD pro Barrel.

Beide Kontrakte fielen am Mittwoch nach einem unerwarteten Anstieg der US-Rohölvorräte und Anzeichen von Fortschritten bei den Friedensgesprächen zwischen Russland und der Ukraine.

Bringen Sie Ihr FOX-Geschäft in Gang, indem Sie hier klicken

US-Rohöl schloss um 1,08 % niedriger bei 95,04 $ pro Barrel, während Brent-Rohöl um 1,9 % bei 98,02 $ pro Barrel schloss.

Ein Bericht der Internationalen Energieagentur besagt, dass etwa drei Millionen Barrel der russischen Ölproduktion pro Tag aufgrund westlicher Sanktionen und der Vernachlässigung russischer Exporte durch Käufer gestoppt werden könnten. Dieser erwartete Nachfragerückgang wird aufgrund höherer Preise eine Million Barrel pro Tag überschreiten.

KLICKEN SIE HIER, UM MEHR ÜBER FOX BUSINESS ZU LESEN

Die US-Ölvorräte stiegen laut der U.S. Energy Information Administration in der Woche zum 11. März um 4,3 Millionen Barrel auf 415,9 Millionen Barrel und übertrafen damit die Erwartungen der Analysten von einem Rückgang um 1,4 Millionen Barrel.

Siehe auch  Coinbase verklagt Kunden, die „unzählige Millionen“ an unbekanntes Kryptoprojekt verloren haben: Bericht