Top News

Er gewann eine hügelige Etappe beim deutschen Tens-the-Gro

(MENAFN – Gulf Times) Der Deutsche Nico Denz von Bora Hansgrohe gewann gestern die hügelige 12. Etappe des Giro d’Italia, während Geraint Thomas sich das Rosa Trikot des Gesamtführenden sicherte.
Denz und seine Kollegen führten das Hauptfeld gut acht Minuten schneller als Rivoli in einem Clutch-Bra an, der von Ineos-Fahrer Pavel Sivakov über die Ziellinie geführt wurde, und zeigten keine tiefgreifenden Auswirkungen seines Sturzes am Mittwoch.
„Ich bin überglücklich“, sagte Tens, der verriet, dass er schon lange geplant hatte, die Etappe zu gewinnen, die nach einer Massentrennung drei schnelle Schritte in der Stadt Rivoli einbrachte.
„Ich habe diese Etappe wirklich vorbereitet. Ich hatte es schon im Kopf, aber ich kam sehr schnell ins Ziel, und das hat mich am Ende gerettet“, sagte Tens bei seinem sechsten Giro d’Italia-Rennen.
In der Gesamtwertung liegt Thomas zwei Sekunden vor dem neuen Rennfavoriten Primos Roglik, der den Waliser auf den kommenden Hügeln voraussichtlich überholen wird.
Und auf dem dritten Platz lauert Joao Almaz von den VAE Emirates, 22 Sekunden hinter Thomas. Der Giro hat bereits 40 seiner ursprünglich 176 Fahrer verloren und Ineos verlor den Giro-Champion von 2020, Tao Geoghegan Hart, durch den Sturz am Mittwoch, neun Etappen vor Schluss, aber ihr Anführer Thomas war zufrieden damit, wie es einem anderen Gestürzten, Pavel Sivakov, ergeht.
„Es (Pavels Fahrt) war ein großartiges Zeichen. Er fuhr vom Ende des Anstiegs bis zum Ziel an der Spitze. Es müssen fast 40 km gewesen sein. Es geht ihm auf jeden Fall gut. Er ist ein Kämpfer und ein harter Kerl, also ist er es.“ „Immer noch der beste Fahrer im Team. Es macht viel Spaß“, sagte ein Gesamtführender des Rennens.
„Es gab uns zwei gute Möglichkeiten, als (Tao) und ich dort waren. Offensichtlich ist er nicht mehr hier.“
„Das ist ein schwerer Schlag für die Mannschaft. Wir haben immer noch eine gute, starke Mannschaft. Wir haben seit Jahresbeginn viel Moral und hoffen, dass wir diese beibehalten können.“
Heute führt der Giro über einen Gebirgspass in die Schweiz, der eigentlich der höchste Gipfel der Strecke sein sollte, aber aufgrund der Lawinengefahr verkürzt wurde.
Das Rennen führt jedoch über den Col du Grand-Saint-Bernard mit einem 13,1 km langen Anstieg mit einem Gefälle von 7,2 Prozent und einem 15,4 km langen Anstieg des Croix-de-Coeur mit einem Gefälle von 8,8 Prozent. Dadurch werden sich die Rahmenbedingungen verändern und die Alpengipfel markieren die neue Etappe des Giro. Und viele Ambitionen werden in dieser hügeligen letzten Woche zunichte gemacht oder erreicht.

Ergebnisse der Stufe 12:
Nico Denz (Bora-Hansgrohe) 4h18’11“
Toms Skujiņš (Trek-Segafredo) zur gleichen Zeit.
Sebastian Berwick (Israel-Premier Tech) st
Alessandro Donelli (Green Project-Partiani CSF-Faizanè) +58
Marco Frigo (Israel-Premier Tech) +2’07”
Ilan van Wilder (Southel-Quickstep) +2’20”
Alberto Bettiol (EF Education-EasyPost) st
Christian Scaroni (Astana, Kasachstan) st
Michael Hessman (Jumbo-Wizma) st
Alex Baudin (AG2R Citroën) st
Gesamtwertung nach Etappe 12: G Thomas (INEOS Grenadiers) um 49:02:05 Uhr
Primos Roglik (Jumbo Wisma) 2
J Pedro Almeida (VAE Team Emirates) mit 22
Andreas Legnesund (Team DSM) 35 Damiano Caruso (Bahrain Victorious) bei 1’28“
Trikots: M Rosa, Leiter der Gesamtwertung
M Ciclamino, Leiter der Punktewertung
M Zzzurra, Präsident des Gran Premio della Montagna
M Bianca, Beste Nachwuchsreiterin,

Siehe auch  Biden führt heute Gespräche mit den Staats- und Regierungschefs Frankreichs, Deutschlands und des Vereinigten Königreichs

MENAFN18052023000067011011ID1106274238


Haftungsausschluss:
MENAFN stellt die Informationen „wie besehen“ und ohne Gewährleistung jeglicher Art zur Verfügung. Wir übernehmen keinerlei Verantwortung oder Haftung für die Richtigkeit, Inhalte, Bilder, Videos, Lizenzen, Vollständigkeit, Rechtmäßigkeit oder Zuverlässigkeit der in diesem Artikel enthaltenen Informationen. Bei Beschwerden oder Urheberrechtsproblemen zu diesem Artikel wenden Sie sich bitte an den oben genannten Anbieter.

Velten Huber

"Unheilbare Internetsucht. Preisgekrönter Bierexperte. Reiseexperte. Allgemeiner Analyst."

Related Articles

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Back to top button
Close
Close