Top News

DVIDS – Nachrichten – Oregon und Deutschland beteiligen sich an einem Offiziersaustauschprogramm

PORTLAND, Oregon – Das Military Reserve Exchange Program (MREP) stärkt die internationalen Beziehungen als Programm für NATO-Soldaten zum Aufbau von kulturellem Verständnis und regionalem Fachwissen. Für deutsche Reserveoffiziere ist der Eintritt in die US-Streitkräfte eine seltene Gelegenheit, da jährlich nur 14 ausgewählt werden, um für das Programm hierher zu reisen.

In diesem Jahr war Hauptmann Philip Lucas von der deutschen Reserve-Luftwaffe einer von 14, die für einen Austausch mit den USA ausgewählt wurden, insbesondere für die Begleitung des 142. Flügels zur Portland Air National Guard Base in Portland, Oregon.

„Es war eine Ehre und eine große Freude, zwei Wochen lang als Teil des fliegenden Flügels der Nationalgarde hier zu sein“, sagte Lucas.

Der Hauptzweck des MREP besteht darin, den Teilnehmern der Nationalgarde und der Reserve eine für ihre Mobilisierungsaufgaben relevante Ausbildung zu bieten und gleichzeitig ihre Fähigkeit zu verbessern, mit Angehörigen des Militärs des Gastlandes zusammenzuarbeiten und mit ihnen zu interagieren.

Lucas, der Personalreferent der Bundeswehr, achtete besonders auf den menschlichen Faktor der 142. Division.

„Ich war sehr beeindruckt von dem sehr starken Teamgeist und der Professionalität, mit der Sie Ihre Prozesse und Abläufe angehen“, sagte Lucas. „Wir haben ähnliche Abläufe, aber das Zusammengehörigkeitsgefühl beeindruckt mich wirklich.“

MREP gibt den Beamten nur kurze Zeit, um alles aufzunehmen, was sie können, um es zu ihren Heimateinheiten zurückzubringen, aber Lucas sagte, dass es ein paar Themen gibt, die ihm besonders auffallen. „Nur zwei Wochen, aber Perspektive und Gefühl. Ein besseres Verständnis dafür, wie man über Sari, Aufgaben und die Zukunft denkt.“

Siehe auch  Deutschland wehrt sich gegen französische nukleare Doppelmoral - EURACTIV.com

Als Gegenleistung für Kapitän Lucas schickte der 142. Flügel Kapitän Dwayne Pittman vom 142. Luftwartungsgeschwader (AMXS) zum Dauktischen Luftwaffe Wader 31 auf dem Luftwaffenstützpunkt Norwenich in Deutschland. Pittman, Flugkommandant der 142. AMXS Flightline, sagte, seine Auslandsreise habe ihm viele neue Erfahrungen beschert.

„Ich hatte das Privileg, mit unseren Partnern zusammenzuarbeiten, Wissen auszutauschen und Einblicke in ihre Abläufe zu gewinnen“, sagte Pittman. „Sie ließen mich den Eurofighter in ihrem Simulator fliegen und an ihren Briefings teilnehmen. Sie taten ihr Bestes, um ihre Wartungsverfahren zu teilen und mir Anleitungen zu ihren Waffenanlagen zu geben.“

Für diese beiden Beamten war das Programm auch eine gemeinsame Zeit. „Captain Lucas als Moderator war großartig! Mein Ziel war es, ihm die Grundlagen zu zeigen, aber daraus wurde mehr“, sagte Pittman. „Ich habe ihm die Portland-Kultur gezeigt und ihn zu allen Touristenfallen geführt. Durch diese Erfahrungen konnten wir die Gemeinsamkeiten und Nöte unserer militärischen und zivilen Missionen teilen. Wir haben einige großartige Lektionen gelernt und bleiben auch heute noch in Kontakt.“

Obwohl das gemeinsame Wissen über Handelstaktiken die Vielfalt der Gedanken in ihre perspektivischen Dienste zurückbringen könnte, ist es klar, dass die während dieses Austauschs geknüpften Bindungen für beide Offiziere den Höhepunkt des Austauschs darstellten.

„Ich denke, jeder, den ich je getroffen habe, ist das Beste“, sagte Lucas. „Sie haben mich gut aufgenommen und ich fühlte mich integriert. Zwei Wochen später gehe ich durch die Basis und die Leute sagen: ‚Hallo Lucas, schön, dass du hier bist, oder hallo Philippe‘. Das ist mein Highlight.“

Eine Eigenschaft, die auch Pittman teilte. „Einer der lohnendsten Aspekte meiner Zeit in Deutschland waren die Beziehungen, die ich zum deutschen Militär und zur örtlichen Gemeinschaft aufgebaut habe“, sagte Pittman. „Die Zusammenarbeit an Projekten und das Feiern von Gemeinschaftsveranstaltungen schuf starke Bindungen und förderte trotz unserer Kultur ein Gefühl der Einheit.“ Unterschiede.“

Velten Huber

"Unheilbare Internetsucht. Preisgekrönter Bierexperte. Reiseexperte. Allgemeiner Analyst."

Related Articles

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Back to top button
Close
Close