Januar 28, 2023

Kreuznacher Rundschau

Folgen Sie den großen Nachrichten aus Deutschland, entdecken Sie ausgefallene Nachrichten aus Berlin und anderen Städten. Lesen Sie ausführliche Funktionen, die Ihnen helfen, die Denkweise der Deutschen zu verstehen.

NASA-Raketentest Artemis I auf dem massiven Mond verschoben

Der dritte Versuch der NASA, einen kritischen Test einer Mondmission durchzuführen, wurde aufgrund einer Ventilfehlfunktion auf Dienstag verschoben

Die Raumfahrtbehörde sollte mit den Vortests beginnen NASA-Mission Artemis I zum Mond. Das Artemis-Programm ist die erste Mission der NASA zum Mond seit 1972.
Auf der NASA-BlogDie Agentur sagte, dass der Test aufgrund einer Ventilfehlfunktion veranlasst wurde.

„Ingenieure haben ein Helium-Rückschlagventil identifiziert, das nicht wie erwartet funktioniert und diese Änderungen erforderlich macht, um die Sicherheit der Flughardware zu gewährleisten“, sagte die Agentur. Die Agentur fügte hinzu, dass Ingenieure des Kennedy Space Center das Ventil bewerten und bei Bedarf ersetzen werden.

Der kritische Test vor dem Start wird als „Wet Rehearsal“ bezeichnet und simuliert jede Phase des Starts, ohne dass die Rakete tatsächlich die Startrampe verlässt. Die Space Launch System (SLS)-Rakete und das Orion-Raumschiff werden betriebsbereit sein, supergekühlter Treibstoff wird in die Tanks der Rakete geladen („nass“ bei der Nassprobe) und das NASA-Team wird einen vollständigen Countdown bis zur Startsimulation laufen lassen.

Dies ist das dritte Mal, dass sich die Probe verzögert. Ursprünglich eingeplant Februardie Probe wurde einmal für weitere Tests verschoben und dann noch einmal für Probleme beim Tanken. Der Test ist notwendig, um genau zu bestimmen, wann die NASA ihre Artemis-I-Mission durchführen wird, bei der ein unbemanntes Raumschiff den Mond erreichen und dann Tausende von Kilometern hinter sich zurücklegen wird.

Die NASA sagte, sie plane, die Mission im Juni oder Juli zu starten, abhängig von den Ergebnissen der Probe. Der erste Schritt wird eine unbemannte Mission sein – Artemis I. Als nächstes wird Artemis II Astronauten auf einen Mondflug mitnehmen, und Artemis III wird NASA-Astronauten zum ersten Mal seit fünfzig Jahren wieder auf dem Mond landen lassen.

Siehe auch  Das James-Webb-Weltraumteleskop fängt einen erschreckenden Blick auf die Säulen der Schöpfung ein

Die Agentur hofft, bis 2025 die erste Frau und den ersten farbigen Menschen auf dem Mond zu haben.