Economy

Cramer nennt drei Gründe, warum sich der Markt an einem Tag erholte, an dem er nichts zu tun hatte

Die Wall Street sollte am Dienstag fallen, Der Aktienmarkt hat jedoch eine großartige Entwicklung genommen.

Die üblichen Verdächtigen – tonnenweise negative Analystennotizen, steigende Anleiherenditen, gemischte Gewinne, schwache Immobiliendaten und höhere Rohstoffpreise – standen am Dienstag alle vor dem Markt. Ganz zu schweigen von den Äußerungen des Fed-Präsidenten von St. Louis, James Bullard, am Tag zuvor, dass a Erhöhung des Zinssatzes um 75 Basispunkte Bei der nächsten geldpolitischen Sitzung könnte es möglich sein, den Kampf der Zentralbank gegen die Inflation zu beschleunigen.

„Wenn alle üblichen Verdächtigen Ausreden hätten, was könnte dann den unerwarteten Ansturm von heute erklären“, sagte Jim Kramer von CNBC am Dienstag.schlechtes Geld„Ich glaube, wir neigen dazu, unsere Vorteile zu unterschätzen“, fügte er hinzu.

Cramer nannte drei Hauptgründe für das, was er die „seltsame Aktion“ auf dem Markt nannte.

  1. Der Markt war überverkauft, was es den Aktien schwer machte, zu fallen.
  2. Cramer erinnerte sich an 1994, als die Federal Reserve die Zinssätze verdoppelte und die Aktien noch immer stiegen. Und wenn die Geschichte irgendein Hinweis ist, sind Pollards schlechte Worte am Ende vielleicht nicht so schlimm, sagte er.
  3. Ein weiterer Grund für die Widerstandsfähigkeit des Marktes am Dienstag ist laut Kramer, dass die USA in einer besseren Position sind als andere Länder, was auf die Wiedereröffnung der US-Wirtschaft und zuverlässige Energiequellen verweist.

Während die Inflation ein Problem ist, hat Kramer auch darauf eine Antwort gefunden.

„Wir bekommen höhere Preise für Steaks, Maischips sind teurer und eine höhere Benzinrechnung, aber wir haben auch viel höhere Löhne, um den Schmerz zu besiegen“, sagte er.

Siehe auch  Aktien brechen angesichts hoher Inflation und Ukraine-Risiken ein; Die chinesischen Märkte fielen

Magda Franke

"Musikfan. Sehr bescheidener Entdecker. Analytiker. Reisefreak. Extremer Fernsehlehrer. Gamer."

Related Articles

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Back to top button
Close
Close