Top News

Aufgrund von Geschäftsvertrauensdaten von Deutschland ifo

Geschäftsstimmungsdaten aus Deutschland waren die besten Wirtschaftsnachrichten am Montag, einem leichten Tag für europäische Wirtschaftsnachrichten.

Um 2.00 Uhr ET wird Testatis die deutschen Erzeugerpreisdaten für November veröffentlichen. Die Erzeugerpreisinflation wird voraussichtlich von 34,5 Prozent im Oktober auf 30,6 Prozent nachlassen.

Aus der Schweiz sind derweil Außenhandelszahlen fällig.

Das ifo Institut Deutschland wird voraussichtlich um 4:00 Uhr ET veröffentlichen Werbung Ergebnisse der Vertrauensumfrage für den Monat Dezember. Der Stimmungsindex soll von 86,3 im Vormonat auf 87,4 steigen.

Außerdem veröffentlicht die Europäische Zentralbank die Leistungsbilanzdaten des Euroraums für Oktober. Das Handelsbilanzdefizit wurde im September saisonbereinigt auf 8,1 Milliarden Euro eingestellt.

Um 5:00 Uhr ET wird Eurostat die Bauleistung des Euroraums für Oktober und die Arbeitskostenzahlen für das dritte Quartal veröffentlichen.

Um 6:00 Uhr ET veröffentlicht die Confederation of British Industry die Ergebnisse ihrer Industrial Trends Survey für Dezember. Der Auftragsbestand soll im November von -5 auf -9 sinken.

Um 8:00 Uhr ET gibt die ungarische Zentralbank ihre Zinsentscheidung bekannt. Es wird allgemein erwartet, dass die Bank ihren Leitzins bei 12,5 Prozent belassen wird.

Für Kommentare und Feedback wenden Sie sich bitte an: editorial@rttnews.com

Wirtschaftsnachrichten

Siehe auch  Deutschland strebt den Ausbau erneuerbarer Energien an, während Russland die Importe reduziert

Velten Huber

"Unheilbare Internetsucht. Preisgekrönter Bierexperte. Reiseexperte. Allgemeiner Analyst."

Related Articles

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Back to top button
Close
Close