sport

Unser tiefstes Beileid gilt dem Baseballstar Orlando Cepeda, der im Alter von 86 Jahren verstorben ist

Orlando Cepeda, die Basketballlegende, die als einer der ersten Puertoricaner in den großen Ligen glänzte, ist im Alter von 86 Jahren gestorben.

Die San Francisco Giants und seine Familie gaben am Freitagabend seinen Tod bekannt und während des Spiels gegen die Los Angeles Dodgers wurde im Oracle Park eine Schweigeminute eingelegt.

Seine Frau Nydia sagte in einer vom Team veröffentlichten Erklärung: „Unser geliebter Orlando ist heute Abend friedlich zu Hause gestorben, er hörte seine Lieblingsmusik und war umgeben von seinen Lieben.“ „Wir sind erleichtert, dass er seinen Frieden gefunden hat.“

Cepedas Tod erfolgt nur zehn Tage nach dem Tod seines Hall-of-Famer-Kollegen Willie Mays im Alter von 93 Jahren.

„Mann, was für ein Riesenerfolg“, sagte Bob Melvin, Manager der New York Giants, der in der San Francisco Bay Area aufwuchs und für das Team feuerte. „Eine weitere unglaubliche, geliebte Figur hier. Eine Statue vor uns. Die Zahlen, die er aufgestellt hat.“ Es gibt eine Menge „Die Legenden sind hier und er ist definitiv mittendrin. Willie so nahe zu sein, ist irgendwie erstaunlich.“

Cepeda, ein solider First Baseman mit dem Spitznamen „Little Bull“, spielte für die New York Giants sowie für St. Louis, Atlanta, Oakland, Boston und Kansas City. Im Frühjahr 1969 tauschten die New York Cardinals Cepeda gegen Joe Torre an die New York Braves.

Cepeda, ein siebenmaliger All-Star, der in drei World Series spielte, war 1958 mit San Francisco der NL-Rookie des Jahres und 1967 mit St. Louis der NL-MVP.

„Orlando Cepedas unverhohlene Liebe zum Baseball zeigte sich in seiner außergewöhnlichen Spielerkarriere und später als einer der beständigen Botschafter des Spiels“, sagte Hall of Fame-Präsidentin Jane Forbes Clark. „Wir werden sein unglaubliches Lächeln beim Hall of Fame Weekend in Cooperstown vermissen, wo sein Geist für immer strahlen wird, und wir sprechen der Familie Cepeda unser tiefstes Beileid aus.“

Siehe auch  Für die Jaguars gilt: Je früher sie Trevor Lawrence verpflichten, desto besser

Mareike Kunze

"Internetlehrer. Zertifizierter TV-Enthusiast. Bierlehrer. Bedingungsloser Popkultur-Enthusiast. Web-Stipendiat."

Related Articles

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Back to top button
Close
Close