Top News

Präsident Olaf Scholes kann Deutschland und Europa retten

Bundeskanzler Olaf Scholes hat am 27. Februar die Welt und sein Land fassungslos gemacht Als er es ankündigte Eine Revolution in der Art und Weise, wie Berlin seine Außen- und Sicherheitspolitik als Reaktion auf den russischen Einmarsch in die Ukraine verfolgt. Damals tauchte ein Paradoxon auf: Das Publikum war so auf das Ausmaß dieser massiven Veränderungen konzentriert, dass es nicht unbedingt viel über die Wunder diskutierte, die damit einhergingen.

Die Umrisse des Plans des Kanzlers sind jetzt bekannt, und beten Sie, dass alles zustande kommt. Berlin hat ein spezielles Verteidigungsbudget in Höhe von 100 Milliarden Euro (113 Milliarden US-Dollar) geschaffen, um Ausrüstungskäufe und -modernisierungen zu finanzieren, verbunden mit der Verpflichtung, jedes Jahr 2 % des BIP-Ziels der Nordatlantikpakt-Organisation für die Verteidigung auszugeben. Deutschland betrachtet Energie als nationales Sicherheitsobjekt und Russland schließt Erdgas aus. Regierungsstatistiken machen deutlich, was damit gemeint ist: Deutschlands schrittweiser Ausstieg aus Kohle und (vielleicht) Kernenergie.

Am wichtigsten ist, dass Mr. Berlin untersucht, wie Berlin seine Rolle in der Welt sieht. Scholes will es sich noch einmal überlegen. Deutschland hat sich lange als globaler Botschafter des guten Willens präsentiert, ein Land, das die Bedeutung des Friedens versteht, weil es Europa im Krieg fast zerstört und sich dann in der Niederlage selbst zerstört hat. Diese Geisteshaltung fand ihren vollen Ausdruck in Berlins Verhältnis zu Moskau. Belastet von der Schuld des Krieges und durchnässt von Neuronen, die an der Spitze des Kalten Krieges lebten, strebte Deutschland danach, eine Brücke zwischen den Vereinigten Staaten und Russland zu sein.

Nicht mehr. Herr. Scholes verspricht nun „so viel Diplomatie wie möglich – ohne naiv zu sein“. Anstatt eine Brücke nach Russland zu bauen, hat er versprochen, beim Graben eines Grabens um die Militär- und Wirtschaftsbündnisse der NATO und der EU zu helfen, mit denen er stolz auf die 30 Jahre Frieden und Wohlstand ist, die Deutschland seit dem Ende des Kalten Krieges genossen hat. Schwärme mag.

Siehe auch  Warum trainieren deutsche Leichtathleten in den USA?

Dies markiert bereits eine politische Revolution. Aber dazu muss sich Deutschland auch großen Veränderungen stellen – einer breiteren politischen Umstrukturierung, einem regierungsweiten institutionellen Wandel und einer nationalen kulturellen Erneuerung.

Der Pazifismus sitzt tief in allen Parteien Deutschlands, scheinbar falkenhaft. Links Hr. Scholes‘ Sozialdemokraten (sog. SPD) Willie Brand

Ostpolitik Die „Rosneft-Politik“ der Sowjetunion und des ehemaligen Präsidenten Heart Schroeder beschäftigt sich mit der persönlichen Bereicherung russischer staatlicher Energieunternehmen. Die Grünen, denen Außenministerin Annalena Barbach und Wirtschaftsminister Robert Hebeck angehören, haben sich gegen Nato-Waffen und für die Verfolgung grüner Energiepolitik ohne Rücksicht auf strategische Kosten durchgesetzt.

Auf der rechten Seite stellen die handelsfreundlichen Demokraten (FDP) von Finanzminister Christian Lindner häufig Handel und Kommerz vor andere Anliegen. Angela Merkel, ehemalige Präsidentin der oppositionellen Christdemokraten, war eine regelmäßige Teilnehmerin

Wladimir Putin.

Mit anderen Worten, keine dieser Parteien musste in den letzten 30 Jahren einen drastischen Kompromiss zwischen den Kosten der Verteidigung und den Kosten populärer Haushaltsgüter wie Sozialleistungen eingehen.

Herr. Scholes scheint einige der politischen Herausforderungen zu verstehen. In der Erkenntnis, dass jede Partei Opfer bringen muss, hat er den Schmerz gleichmäßig verteilt. Er sagte letzte Woche, dass Mr. Er nahm Schröder und schluckte seine erste bittere politische Pille, indem er den ehemaligen Präsidenten aufforderte, seine russischen Errungenschaften aufzugeben. Die Grünen schlossen ohne Zögern Frieden mit der Kohle, und die FDP war immer sehr bereit, höhere Staatsausgaben zu akzeptieren.

Weiterlesen Politische Ökonomie

Die organisatorische Herausforderung ist subtil. Das Militär und das Verteidigungsministerium müssen lernen, sich als Unternehmen zu sehen, die weiterhin große und kostspielige Entscheidungen treffen. Sie werden bürokratische Reformen brauchen Konzentriert sich auf Verantwortlichkeit und Ergebnisse. Die vage Debatte über mögliche Anschaffungen über die Jahre in ferner Zukunft wird nicht nachlassen.

Siehe auch  Bürokratie und widerstrebende Einheimische trüben Deutschlands Solarstrom-Boom

Jetzt multiplizieren Sie dieses Ereignis in den Ministerien für auswärtige Angelegenheiten, Finanzen und Wirtschaft und allen anderen Sektoren, von denen keiner Mr. Scholes war es nicht gewohnt, auf der erwarteten Kriegsbasis zu handeln.

Und kulturelle Erneuerung Mr. All das ist verschwommen im Vergleich zu den neuen außenpolitischen Forderungen von Scholz. Die deutschen Wähler müssen sich eingestehen, dass sie nicht mehr „von Freunden umgeben“ sind. Verteidigungsminister Volker Ruhe In den 1990ern. Die Wähler müssen erkennen, dass Deutschland seine dunkle Geschichte des 20. Jahrhunderts nicht länger als unsichtbares Gewand verwenden kann und sich verstecken muss, wenn die Alliierten fragen, wer Truppen oder Waffen zur Verteidigung Europas dahinter stationieren wird.

Dieser Kulturwandel hat begonnen. Herr. Dank seines unermüdlichen, aber fruchtlosen diplomatischen Engagements mit Putin werden die deutschen Medien jetzt mit peinlichen Artikeln und Nachrichten überschwemmt, die erklären, wie das Land mitverantwortlich für die Katastrophe ist, die Europa getroffen hat. Entlang Artikel im SpiegelEine der einflussreichsten Zeitungen des Landes stellte am vergangenen Wochenende fest, dass das Wort „Feind“ wieder Eingang in das deutsche Politikwörterbuch gefunden habe.

Aber ein nachhaltiger Kulturwandel ist nicht einfach und muss umfassend bearbeitet werden. Wird zum Beispiel der Wehrdienst für junge Deutsche eine attraktive Karriereoption sein, damit die Bundeswehr unter ihrem neuen Mandat die erforderliche Truppenstärke erreichen kann?

Nichts davon ist ein Rat der Verzweiflung. Deutschland verwandelte sich in einen lebenden Pazifisten von einer aggressiven militaristischen Gesellschaft in eine lebendige Erinnerung. Herr. Das Sholes-Pendel muss nicht schwingen, sondern eine realistische und vernünftige Abwehrkultur in der Außenpolitik erreichen. Es ist schwer. Auch wenn es machbar ist. Aber Hr. Scholes‘ Plan ist eher einer für viele Jahre als für die nächsten drei Monate.

Siehe auch  BaFin mahnt Deutschlands Coinbase wegen mutmaßlicher Geschäftsverstöße ab

Was für ein Geschenk, wenn es funktioniert. Herr. Wenn Scholes gewinnt, wird Deutschland die europäische und globale Führung übernehmen. Nur Merkel darf kommen. Das wird Europa verändern. Wenn ein erneuertes, realistisches Deutschland bereit ist, seinen rechtmäßigen Platz in seiner Nähe wiederzuerlangen, kann es die NATO wieder verankern, ein großes ärgerliches deutsches Ausweichen in den Beziehungen Europas zu den Vereinigten Staaten beseitigen und den Weg für die Art strategischer Unabhängigkeit ebnen, die europäische Führer haben geträumt haben. Vorher.

Das ist das zu erkämpfende Ziel. Denn jetzt gibt es in Deutschland eine Kanzlerin, die bereit ist, dafür zu kämpfen.

Copyright © 2022 Dow Jones & Company, Inc. Alle Rechte vorbehalten. 87990cbe856818d5eddac44c7b1cdeb8

Velten Huber

"Unheilbare Internetsucht. Preisgekrönter Bierexperte. Reiseexperte. Allgemeiner Analyst."

Related Articles

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Back to top button
Close
Close