Januar 28, 2023

Kreuznacher Rundschau

Folgen Sie den großen Nachrichten aus Deutschland, entdecken Sie ausgefallene Nachrichten aus Berlin und anderen Städten. Lesen Sie ausführliche Funktionen, die Ihnen helfen, die Denkweise der Deutschen zu verstehen.

Ich habe bei Twitter gearbeitet. Dann twitterte sie Elon Musk.

Anfang November hatte Twitter rund 7.500 Mitarbeiter Habe eine knappe E-Mail erhalten Aus einer öffentlichen Schlagzeile: „Um Twitter auf einen gesunden Weg zu bringen, werden wir den schwierigen Prozess durchlaufen, unsere globale Belegschaft zu reduzieren.“ Der Hinweis ist mit „Twitter“ signiert. Am 3. November erhielten einige Mitarbeiter des Unternehmens E-Mails, in denen ihnen mitgeteilt wurde, dass sie am nächsten Tag entlassen würden.

An diesem Abend gingen Mrs. Solomon, ihr Mann und ein paar Mitarbeiter ins Dots Cafe Portland, eine Lounge in der Clinton Street. Sie sagte, die Telefone lägen mit der Vorderseite nach oben auf dem Tisch. Während sich Arbeitsfreunde unterhielten, zapften sie ihre Telefone an und führten Signal-Gespräche mit Kollegen in London, Seattle und San Francisco. Ms. Solomon erinnert sich an Nachrichten wie „Ich wurde verprügelt“, die über die Bildschirme flogen. „Früher sah man seine Kollegen wie die Fliegen umfallen“, sagte sie.

Am nächsten Nachmittag war ihr Team von etwa 10 Ingenieuren auf vier geschrumpft. Mrs. Solomon und ihr Mann überlebten die Entlassungsrunde. Sie erinnerte sich, dass sie in der nächsten Woche auf mehr Anleitung von Mr. Musk oder dem neuen Führungsteam wartete. Es sei nichts daraus geworden, sagte sie, außer einer E-Mail, in der die Mitarbeiter darauf hingewiesen wurden, dass Fernarbeit mit wenigen Ausnahmen nicht mehr erlaubt sei.

Viele Mitarbeiter erfuhren von den Prioritäten von Herrn Musk, indem sie sich seinen Twitter-Feed ansahen, in dem er regelmäßig Beiträge über die Geschäfte des Unternehmens an mehr als 100 Millionen Follower sendet. Am 5. November beschwerte er sich über die Suchfunktion der Plattform: „Suche Inside Twitter erinnert mich an Infoseek im Jahr ’98! Er schrieb, dass es auch ein viel besseres Pronto bekommen würde. Am selben Tag twitterte er: „Twitter kommt bald Addieren Die Möglichkeit, langen Text an Tweets anzuhängen, beendet die Absurdität von Notepad-Screenshots.“

Siehe auch  Der US-Gesetzgeber fordert die SEC zu Krypto-Vorschriften auf – sagt, dass „jetzt ein formeller Regulierungsprozess erforderlich ist“ – Bitcoin Regulatory News

Und das war mehr als das, was Frau Solomon und viele ihrer Kollegen intern gehört hatten. „Funkstille“, sagte sie. Sie begann, ihrem Frust auf Twitter Luft zu machen.

Einer ihrer ersten Tweets dieser Art kam am 6. November, kurz nachdem Mr. Musk in einem Tweet eine neue Twitter-Nutzerregel angekündigt hatte: „irgendein Das Ändern des Namens führt zum vorübergehenden Verlust des verifizierten Häkchens.“ Er veröffentlichte diese Nachricht, nachdem mehrere Leute auf Twitter ihre Namen in Variationen von Mr. Musks Namen geändert hatten, die meisten von ihnen spöttisch.