August 15, 2022

Kreuznacher Rundschau

Folgen Sie den großen Nachrichten aus Deutschland, entdecken Sie ausgefallene Nachrichten aus Berlin und anderen Städten. Lesen Sie ausführliche Funktionen, die Ihnen helfen, die Denkweise der Deutschen zu verstehen.

Exklusiv – Deutschland will Gastarife für alle Verbraucher einführen

Die Bundesregierung beabsichtigt, die Abgabe allen Gasverbrauchern aufzuerlegen, um den Lieferanten zu helfen, mit den schnell steigenden Importpreisen fertig zu werden, wie ein Vorschlag von Reuters am Freitag zeigte. Industrie- und Regierungsquellen sagten, dass das Gesetz am 8. Juli im Parlament verabschiedet wird.

Eine Sprecherin des Wirtschaftsministeriums wollte sich zu dem Plan nicht äußern, sagte aber, das Ministerium prüfe laufend bestehende Instrumente und ob sie ergänzt werden könnten. Deutschland bemüht sich, vor dem 11. Juli einen Notfallmechanismus einzurichten, wenn die geplanten Wartungsarbeiten an der Nord Stream 1-Pipeline aus Russland für 10 Tage vollständig eingestellt werden.

Experten warnen davor, dass der Blackout verlängert werden könnte, was die Gasknappheit erhöhen und die Preise noch weiter in die Höhe treiben könnte. Die Mehrkosten für die Gasübernahme aus Russland werden in einem „transparenten und diskriminierungsfreien“ Verfahren über Trading Hub Europe, eine Organisation der Gasnetzbetreiber, auf alle Gaskunden verteilt.

Die Steuer würde Gas für alle verteuern, anstatt bestimmte Haushalte je nach Gasversorger zu belasten. Wenn das Parlament dem Plan zustimmt, könnte die Regierung eine Abgabe einführen, die die allgemeine Preisanpassungsregel ersetzt, die es den Lieferanten ermöglicht, Preiserhöhungen an die Kunden weiterzugeben.

Experten halten die Preisbindungsklausel für unlauter und rechtlich anfechtbar. Die Regel besagt, dass nur angemessene Kosten, die mehrere Interpretationen zulassen, weitergegeben werden können, sagte Energieanwalt Peter Rosin gegenüber Reuters. Rosin sagte, es sei fraglich, ob Verträge, die Verbrauchern einen Festpreis garantierten, zurückgezogen würden.

Das neue Umlagebemessungssystem basiert auf einem Modell der EEG-Umlage auf Stromtarife zur Förderung erneuerbarer Energien. Der Abgabenvorschlag würde es der Zentralregierung ermöglichen, die allgemeine Preisanpassungsklausel im Falle einer „erheblichen Störung“ der Gasimporte auszulösen.

Siehe auch  Deutsche Versicherer erwarten bis zu 6,5 Mrd. 5 Sturmschäden.5

Schwindende russische Gasvorräte zwingen Energieversorger in ganz Europa dazu, Gas zu höheren Preisen einzukaufen. Am Donnerstag sagte der deutsche Konzern Uniber, er befinde sich in Gesprächen über eine mögliche Rettungsaktion der Regierung, nachdem er seinen Ausblick für 2022 aufgrund von Gasversorgungsengpässen von Russlands Gazprom zurückgezogen hatte.

Branchenexperten schätzen, dass Gasimporteure zusätzliche Kosten durch steigende Preise in Höhe von rund einer Milliarde Euro pro Woche tragen müssen. Die deutsche Gaslobby Zukunft begrüßte den Vorschlag und sagte, die Mehrkosten sollten von allen Verbrauchern getragen werden.

„Wir stehen vor einer Finanzkrise im Gashandel, die dringend angegangen werden muss … ohne Regelungen zur Preisanpassung droht die Insolvenz“, sagte Tim Kehler, Geschäftsführer von Zukunft Gas. ($1 = 0,9610 Euro)

(Diese Geschichte wurde nicht von DevDiscourse-Mitarbeitern bearbeitet und wird automatisch aus einem syndizierten Feed generiert.)