Mai 24, 2022

Kreuznacher Rundschau

Folgen Sie den großen Nachrichten aus Deutschland, entdecken Sie ausgefallene Nachrichten aus Berlin und anderen Städten. Lesen Sie ausführliche Funktionen, die Ihnen helfen, die Denkweise der Deutschen zu verstehen.

Europas Gasversorgungskrise eskaliert, nachdem Russland Sanktionen verhängt hat

  • Russland verhängt Sanktionen gegen europäische Gosprom-Tochtergesellschaften
  • Betroffen war auch die polnische Gesellschaft, die den Geschäftsbereich Yamal-Europe betreibt
  • Deutschland wird 10 Mio. m³ / Tag Gasversorgung verlieren
  • Niederländische Gaspreise sind um 12 % gestiegen

BERLIN, May 12 (Reuters) – Einen Tag, nachdem die Ukraine eine wichtige Gastransitroute gestoppt hatte, stieg am Donnerstag der Druck auf Europa, alternative Gasversorgungen zu schützen, als Moskau Sanktionen gegen die staatlichen europäischen Casprom-Tochtergesellschaften verhängte.

Die Gaspreise stiegen, wobei die wichtigste europäische Benchmark um 12 % stieg, da die Käufer zunehmend von Russland abhängig wurden und angesichts der wachsenden Bedrohungen für die Versorgung Europas unruhig wurden.

Moskau hat bereits die Lieferungen nach Bulgarien und Polen eingestellt, und die Nationen bemühen sich, die erschöpften Gasreserven vor dem Winter wieder aufzufüllen.

Melden Sie sich jetzt für den unbegrenzten kostenlosen Zugang zu Reuters.com an

Russland verhängte vor allem am Mittwoch Sanktionen gegen Gosbrom (GAZP.MM) Europäische Tochtergesellschaften, darunter Gasprom Deutschland, haben den Energiehandel, die Speicherung und das Austauschgeschäft im vergangenen Monat unter die Treuhänderschaft Deutschlands gestellt, um die Waren zu sichern. Weiterlesen

Sie verhängte auch Sanktionen gegen den polnischen Eigentümer der Yamal-Europe-Pipeline, die russisches Gas nach Europa transportiert.

Kreml-Sprecher Dmitri Peskow sagte, er habe keine Verbindungen zu den betroffenen Unternehmen oder sei an der russischen Gaslieferung beteiligt.

Die auf der Website der russischen Regierung aufgeführten betroffenen Unternehmen basieren auf Ländern, die als Reaktion auf die Besetzung der Ukraine Sanktionen gegen Russland verhängt haben, von denen die meisten Mitglieder der Europäischen Union sind.

Deutschland, Russlands bester Kunde in Europa, sagte, einige der deutschen Tochtergesellschaften von Gasprom hätten aufgrund von Sanktionen kein Gas erhalten.

Siehe auch  Die deutschen Einzelhandelsumsätze sind im Februar leicht gestiegen

„Gosprom und seine Tochtergesellschaften sind betroffen“, sagte Bundeswirtschaftsminister Robert Hebeck im Unterhaus. „Das bedeutet, dass einige Tochtergesellschaften kein Gas aus Russland beziehen, aber der Markt Alternativen bietet.“

Auf der Liste stehen auch Deutschlands größter Gasspeicher im niedersächsischen Rehdon mit einer Kapazität von 4 Milliarden Kubikmetern, der von Astora betrieben wird, sowie Vingas, ein Geschäfts- und lokaler Versorgungshändler.

Wingas hat angekündigt, den Betrieb fortzusetzen, aber mit Engpässen konfrontiert zu sein. Konkurrenten sind einheitlich (UN01.DE)VNG (EBKG.DE) Oder RWE (RWEG.DE) Kann potenzielle Bezugsquellen für den Markt sein. Russisches Gas fließt über die Nord Stream 1-Pipeline unter der Ostsee nach Deutschland.

Wenn die lizenzierten Unternehmen nicht in der Lage sind, zu arbeiten, können andere Unternehmen wie Gasversorger Verträge abschließen, einschließlich der Vereinbarung der neuen Bedingungen mit Gasprom, einschließlich der Leistung von Zahlungen, sagte Henning Clostein, Direktor der Eurasia Group.

„Gosprom könnte hier das Ziel sein, abgesehen davon, dass er ein Vergeltungssignal (für EU-Sanktionen) sendet“, fügte er hinzu.

Transport

Gazprom sagte, dass es nach Sanktionen gegen das polnische Unternehmen EuRoPol Gaz nicht in der Lage sein werde, Gas über Polen über die Jamal-Europa-Pipeline zu exportieren.

Die Pipeline verbindet die russischen Gasfelder auf der Jamal-Halbinsel und in Westsibirien über Weißrussland mit Polen und Deutschland und hat eine Kapazität von 33 Milliarden Kubikmetern (pcm), was einem Sechstel der russischen Gasexporte nach Europa entspricht.

Seit Wochen fließt jedoch Gas durch die Pipeline von Deutschland nach Polen nach Osten und hilft Polen, das letzten Monat von der russischen Versorgung mit Bulgarien abgeschnitten war und sich weigerte, einen neuen Tarif einzuhalten, beim Aufbau von Vorräten.

Siehe auch  College-Darlehen: Studenten aus Arlington Heights touren mit dem Chor in Deutschland

Der Abfluss nach Polen am meteorologischen Punkt an der deutschen Grenze betrug am Donnerstag 9.734.151 Kilowattstunden (kWh / h), gegenüber rund 10.400.000 kWh / h am Vortag, nach Angaben des Pipeline-Betreibers Cascade.

Deutschlands Habek, Russlands Maßnahmen scheinen darauf abzielen, die Preise zu erhöhen, aber der erwartete Rückgang der russischen Gaslieferungen um 3 % könnte den Markt ausgleichen, wenn auch zu höheren Kosten.

Am europäischen Standard-TTF-Center stiegen die niederländischen Gaspreise um 20 % bis 12 %. Das Ausmaß hat im vergangenen Jahr zugenommen und die Belastung für Familien und Unternehmen erhöht.

Obwohl der deutsche Gasspeicher zu 40 % gefüllt ist, ist er für den Rest des Jahres immer noch niedrig und muss für den Winter vorbereitet werden.

Winter

Moskaus Sanktionen wurden einen Tag verhängt, nachdem die Ukraine eine Gasroute gesperrt und die russischen Streitkräfte beschuldigt hatte, sich in die Besatzung einzumischen und zum ersten Mal seit der Invasion Exporte über die Ukraine einzustellen. Weiterlesen

Der Gastransitpunkt Sokhranovka wird nicht wiedereröffnet, bis Kiew die volle Kontrolle über sein Rohrleitungssystem erlangt, sagte der Leiter des GTSOU-Betreibers und fügte hinzu, dass Gosbrom zwar gesagt hat, dass dies nicht der Fall sei, aber möglicherweise den Fluss zum alternativen Sutsha-Verkehrspunkt wieder leiten werde. Technisch möglich. Weiterlesen

Nach Angaben des Betreibers des ukrainischen Gastransportsystems buchte Gosprom am Freitag eine Kapazität von 65,67 Millionen Kubikmetern durch den Sutja-Eingang, gegenüber 53,45 Millionen Kubikmetern am Donnerstag.

Obwohl die Europäische Kommission sagt, dass die ukrainische Aussetzung kein unmittelbares Gasversorgungsproblem darstellt, gibt es Bedenken hinsichtlich des Winters auf dem Markt, des steigenden Wärmebedarfs und der beißenden globalen Versorgungsbarrieren. Weiterlesen

Siehe auch  Die deutsche Fluggesellschaft bietet neue Nonstop-Flüge zwischen Europa und den Vereinigten Staaten an

„Die Lagerkapazitäten sind derzeit für den größten Teil des Jahres 2022 ausreichend, selbst wenn die russischen Ströme sofort gestoppt werden, außer bei unvorhersehbaren Wetterereignissen – aber die Aussichten für Lieferungen im Winter 2022 sind jetzt sehr pessimistisch“, sagte der leitende Analyst Kaushal Ramesh. Beratung Rystad Energie.

Die Zeitung Iltalehti zitierte ungenannte Quellen mit den Worten, finnische Politiker hätten Russland am Freitag davor gewarnt, dass es seinen Nachbarn die Gaslieferungen abschneiden könnte. Gas macht 5 % des finnischen Energieverbrauchs aus. Weiterlesen

Unter den EU-Gasunternehmen herrscht immer noch Verwirrung über einen von Moskau im März angeordneten Tarifplan, der laut EU gegen EU-Sanktionen verstoßen würde.

Deutschlands bester Stromerzeuger, RWE (RWEG.DE)Berlin erwarte, bald zu klären, ob es russisches Gas im Rahmen des von Moskau vorgeschlagenen Plans bezahlen könne, sagte sein Finanzchef am Donnerstag, wobei die Frist Ende des Monats naht.

Russlands Bitte, in Rubel zu zahlen, wurde von den meisten europäischen Gaskäufern abgelehnt, die Konten bei der Gazprombank eröffnen müssen, was Befürchtungen über mögliche Lieferunterbrechungen und deren langfristige Folgen für Europa und insbesondere Deutschland schürt. Russisches Gas.

Melden Sie sich jetzt für den unbegrenzten kostenlosen Zugang zu Reuters.com an

Bericht von Joseph Nasser und Marcus Walkett in Berlin; Zusätzliche Berichterstattung von Christophe Steads und Vera Eckert in Frankfurt, Nora Tiger in Oslo, Marek Stresslecki in Warschau, Thomas Palmford in Kiew und Kate Upnet in Brüssel; Geschrieben von Nina Chestney und herausgegeben von Edmund Cleman, Kirsten Donovan

Unsere Maßstäbe: Thomson Reuters Trust-Prinzipien.