Januar 28, 2023

Kreuznacher Rundschau

Folgen Sie den großen Nachrichten aus Deutschland, entdecken Sie ausgefallene Nachrichten aus Berlin und anderen Städten. Lesen Sie ausführliche Funktionen, die Ihnen helfen, die Denkweise der Deutschen zu verstehen.

Eine Gaspipeline zwischen Litauen und Lettland wird gesprengt, aber es gibt keine Anzeichen für einen Angriff

VILNIUS (Reuters) – Eine Explosion ereignete sich am Freitag in einer Gaspipeline, die Litauen und Lettland verbindet, aber es gab keine unmittelbaren Hinweise auf einen Angriff, sagte das litauische Gastransportunternehmen Amber Grid.

Ein vom litauischen öffentlich-rechtlichen Sender LRT veröffentlichtes Video zeigte ein Feuer, das am Ort der Explosion im Kreis Panevezys in Nordlitauen ausbrach. Der Generaldirektor des litauischen Pipelinenetzbetreibers sagte, das Feuer sei gelöscht worden.

„Nach erster Einschätzung sehen wir keine bösartige Ursache, aber die Untersuchung wird alle möglichen Optionen abdecken“, sagte Nimonas Pycnios, CEO von Amber Grid, auf einer Pressekonferenz.

Die Gasversorgung wurde unterbrochen, aber der Vorstandsvorsitzende sagte, die Explosion habe eine von zwei parallelen Pipelines beschädigt, die Gas von Litauen nach Lettland transportieren, und Amber plane, die Versorgung über die unbeschädigte Leitung wiederherzustellen.

„Wir planen, die Gasversorgung in ähnlichen Mengen innerhalb weniger Stunden wiederherzustellen. Wir planen, dass die Kunden die Auswirkungen dieses Ereignisses nicht spüren werden“, sagte Peknius gegenüber Reportern.

Litauen grenzt wie die vom Krieg zerrissene Ukraine an Russland und liegt an der Ostsee, wo im vergangenen Jahr Russlands Nord-Stream-Gaspipelines nach Deutschland durch Explosionen zerstört wurden.

LRT berichtete, dass die Flammen zunächst etwa 50 Meter (160 Fuß) in die Luft stiegen und mindestens 17 Kilometer (11 Meilen) entfernt zu sehen waren.

Der baltischen Nachrichtenagentur BNS zufolge gab es keine Berichte über Verletzte oder Tote.

Povilas Balcionas, Leiter der öffentlichen Verwaltung in der nahe gelegenen Stadt Pasvalles, sagte gegenüber Reuters, die Flammen brannten zunächst wie eine „große Gasflamme“, bevor sie erloschen.

Zusätzliche Berichterstattung von Andrios Sitas Zusätzliche Berichterstattung von Terry Solsvik; Redaktion von Kirsten Donovan, David Evans und Grant McCall

Siehe auch  Globaler Protest gegen die Tötung von Zivilisten in der Nähe von Kiew, Schwerpunkt des Krieges verlagert sich nach Osten

Unsere Maßstäbe: Thomson Reuters Trust-Prinzipien.