August 12, 2022

Kreuznacher Rundschau

Folgen Sie den großen Nachrichten aus Deutschland, entdecken Sie ausgefallene Nachrichten aus Berlin und anderen Städten. Lesen Sie ausführliche Funktionen, die Ihnen helfen, die Denkweise der Deutschen zu verstehen.

Eine Familie aus Wisconsin war wegen eines Pilotenstreiks mehrere Tage in Deutschland gestrandet

MILWAUKEE (CBS 58) – Eine Familie aus Milwaukee, die Zeit mit ihren Lieben in Deutschland verbrachte, dachte letzten Dienstag, ihre Reise sei fast vorbei, und dann konnten sie nicht mehr umkehren. Die Familie war mehrere Tage in Europa gestrandet, als 1.000 Piloten streikten.

Amy Horst besuchte zum ersten Mal seit Jahren ihre Familie in Deutschland, als 1.000 Piloten der SAS-Fluggesellschaft mit Streik drohten.

„Sie reden immer noch. Sie tun es immer noch und wir sagen: ‚Okay, es ist okay'“, erinnerte sich Hurst an seine erste Reaktion auf die Nachricht.

Letzten Dienstag bereiteten sich Horst und seine Familie auf den Heimflug vor.

„Normalerweise verbringen wir einen Tag in einem Vergnügungspark in der Innenstadt von Kopenhagen“, sagt Horst über seine Familientradition bei Deutschlandbesuchen. „[We were] Schlange stehen für eine weitere Achterbahn, und siehe da, unser Flug wird gestrichen.“

Später versuchte Horst, die SAS-Kundendienstleitung anzurufen, was angeblich nicht hilfreich war.

„Danke, dass Sie SAS angerufen haben. Unsere Mitarbeiter sind sehr beschäftigt. Ihre Wartezeit beträgt 900 Minuten“, erinnerte sich Horst.

Sein 12-jähriger Sohn Thomas war entsetzt.

„Er ging und legte sich ins Schlafzimmer und war wie am Weinen“, sagte Horst.

30.000 Fahrgäste sind täglich vom Streik betroffen.

„In Frankreich und Deutschland ist ein 24-Stunden-48-Stunden-Streik nichts Ungewöhnliches. Es sieht so aus, als würde es länger dauern“, sagte Rose Grey von Fox World Travel.

Vorausplanung, Überprüfung verschiedener Routen, Zusammenarbeit mit einem vertrauenswürdigen Agenten und eine Reiseversicherung sind Möglichkeiten, Ihre Reisepläne zu schützen, sagte er.

Horst sagt, seine Familie habe 1.600 pro Ticket für Flüge über London bezahlt, die am Freitag mit drei Tagen Verspätung ankamen.

Siehe auch  Corona-Virus | Die Hälfte der Europäer wurde wegen deutscher Warnungen vor steigenden Virusfällen geimpft

Sie ist froh, dass ihr Mann eine Reiseversicherung abgeschlossen hat, damit sie etwas Geld zurückbekommen.

„Die Person, die ich sein möchte, mache ich normalerweise nicht“, sagte Horst. „Aber mein Mann, er ist sehr erwachsen, also bekommt er es immer.“

Die in Stockholm ansässige SAS Airlines beantragte am 5. Juli in den USA das Kapitel 11 unter Berufung auf finanzielle Probleme im Zusammenhang mit dem anhaltenden Streik.