entertainment

Donald Sutherland, der Schauspieler, der unter anderem in „M*A*S*H“ und „Die Tribute von Panem“ mitspielte, ist im Alter von 88 Jahren gestorben.

Donald Sutherland, der generationsübergreifende Schauspieler, der unter anderem in M*A*S*H, Klute, Animal House und Die Tribute von Panem mitspielte, ist gestorben. Er war 88 Jahre alt.

Sein Tod wurde in den sozialen Medien von seinem Sohn Kiefer Sutherland, dem bekannten Schauspieler, der in dem Film „24“ mitspielte, bestätigt. Und „designierter Überlebender“, Donnerstag. Die Talentagentur, die Sutherland vertritt, bestätigte gegenüber CBS News auch seinen Tod.

„Mit schwerem Herzen teile ich Ihnen mit, dass mein Vater, Donald Sutherland, verstorben ist“, sagte Kiefer Sutherland Er sagte auf X. „Ich persönlich denke, dass er einer der wichtigsten Schauspieler in der Geschichte des Kinos ist, egal ob gut, schlecht oder hässlich. Er liebte, was er tat, und er tat, was er liebte, und niemand konnte ihn verlangen mehr als das.“ Das Leben gut gelebt.“

Donald Sutherland nimmt am 11. November 2017 an den Governors Awards 2017 in Hollywood, Kalifornien, teil.

Getty Images


Donald Sutherland Vor über 50 Jahren auf seinen ersten Einsatz getestet, Erzählen Anderson Cooper während eines Interviews 2017 bei „60 Minutes“.

Er ging zu Sie tritt in mehr als 150 Filmen auf und Fernsehshows und wurde als einer der größten Schauspieler beschrieben, der nie für einen Oscar nominiert wurde – trotz seiner gefeierten Leistungen in Filmen wie „Ordinary People“, der als bester Film ausgezeichnet wurde.

Im Jahr 2017 verlieh die Academy of Motion Picture Arts and Sciences Sutherland bei ihren Governors Awards einen Honorary Academy Award.

Sutherland, einer der berühmtesten Schauspieler Kanadas Kind in New Brunswick im Jahr 1935. Nach seinem Abschluss in Ingenieurwesen und Theater an der University of Toronto zog er nach London, um seine Schauspielkarriere zu beginnen.

Er hatte kleine Rollen in italienischen und britischen Filmen, In seiner offiziellen Oscar-Biografie hieß esBevor er 1964 sein Spielfilmdebüt in Castle of the Living Dead gab. Seine Durchbruchrolle als Vernon Binkley im Film „Das schmutzige Dutzend“ von 1967 katapultierte Sutherland zu seiner ersten Hauptrolle im Erfolgsfilm „M*A*S*H“.


Donald Sutherland | 60-Minuten-Archiv

Im Laufe der Jahre hat er viele andere bemerkenswerte Auftritte gegeben, sowohl in dramatischen Rollen wie seiner denkwürdigen Rolle in Oliver Stones „JFK“ als auch in Komödien wie „The Con Artist“.

Für seine Rolle in der HBO-Serie „Citizen

„Charakterrollen stellen eine größere Herausforderung dar“, sagte Sutherland 1970 in einem Interview mit der Washington Post. „Es gibt Langlebigkeit. Ein guter Charakterdarsteller kann in jedem Film ein anderes Gesicht zeigen und langweilt das Publikum nicht.“

Die Associated Press trug zur Berichterstattung bei.

Siehe auch  Halbzeitshow des Super Bowl 2024 live: Taylor Swift stürzt nach Ushers nostalgischem Auftritt ab

Rafael Grosse

"Social-Media-Pionier. Popkultur-Experte. Sehr bescheidener Internet-Enthusiast. Autor."

Related Articles

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Back to top button
Close
Close