Oktober 2, 2022

Kreuznacher Rundschau

Folgen Sie den großen Nachrichten aus Deutschland, entdecken Sie ausgefallene Nachrichten aus Berlin und anderen Städten. Lesen Sie ausführliche Funktionen, die Ihnen helfen, die Denkweise der Deutschen zu verstehen.

Deutschland hat in Oberwiesenthal auf heimischem Boden gewonnen

Die Mannschaft Deutschland 1 hat heute das Mixed-Mannschaftsturnier in Oberwiesenthal (GER) gewonnen.

Bereits nach der Skisprungrunde lagen die Lokalmatadoren in Führung und verteidigten im Rennen ihren ersten Platz.

32 Wettkämpfer aus 7 Nationen waren am Start der heutigen Skisprungrunde des Mixed-Team-Events.
Bei regnerischen Bedingungen an der HS 105 Fichtelbergschanze zeigte Germany 1 eine starke Mannschaftsleistung.
Johannes Rydzek (101 m), Nathalie Armbruster (102,5 m), Jenny Nowak (97 m) und Julian Schmidt (97,5 m) sammelten insgesamt 118,5 Punkte und führten nach dem Sprungdurchgang.

Den 2. Platz belegte das italienische Team. Domenico Mariotti (100 m), Annika Sief (94,5 m), Daniela Dejori (92,5 m) und Samuel Costa (98,5 m) sammelten 112,9 Punkte und gingen 22 Sekunden nach den deutschen Führenden ins Rennen.

Österreich wurde Dritter mit 110,7 Punkten. Mit 31 Sekunden Rückstand gingen Philipp Order (94 m), Annalena Slamic (95,5 m), Lisa Hirner (91 m) und Martin Fritz (99,5 m) ins Skiroller-Rennen.

Das 15-km-Rennen (2x 2,5 km, 2x 5 km) fand am Abend in der Sparkas Skiarena bei starkem Regen statt.

Der Deutsche Julian Schmidt fuhr als Erster, konnte aber seinen 22-Sekunden-Vorsprung auf Samuel Costa nicht halten, der den Rückstand nach 5 km auf 11,6 Sekunden verkürzte.
Annika Sief verlor auf der nassen Skirollerstrecke einige Sekunden auf Sparkas Skiarena und wurde mit 24,5 Sekunden Rückstand auf die Deutschen an Daniela Dejori übergeben.
Und Österreich verlor etwas Zeit auf der Strecke und lag im zweiten Wechsel 43,5 Sekunden zurück.

Nathalie Armbruster schloss derweil in der Schlussstaffel nach 12,5 km auf 46,4 Sekunden auf ihre italienischen Verfolgerinnen auf.
Finnland rückte im letzten Wechsel vom 6. auf den 4. Platz vor, nur 4 Sekunden hinter Österreich.

Siehe auch  Wie viel bekommt der Gewinner?

Am Ende konnte Martin Fritz den Podestplatz seines Teams verteidigen, Italien wurde Zweiter (+1:07,7 min).
Johannes Rytszek sicherte sich für Deutschland 1 den ersten Platz und erreichte trotz der schwierigen nassen Bedingungen mit einem souveränen Vorsprung die Ziellinie.

Ergebnisse: Gemischtes Team SJ, Oberwiesenthal, 27.08.2022
Gesamtergebnis: Gemischtes Team, Oberwiesenthal, 27.08.2022