Top News

Deutschland fordert Russland auf, zum Atomabkommen New START zurückzukehren

Berlin

Deutschland forderte Russland am Montag auf, zum nuklearen Abrüstungsvertrag New START mit den USA zurückzukehren.

UN-Abrüstungskonferenz in Genf Bundesaußenministerin Annalena Baerbach betonte in ihrer Ansprache auf der Konferenz, dass es sich um das letzte verbliebene Atomwaffenkontrollabkommen zwischen den USA und Russland handele.

„Ein Neuanfang ist ein bilaterales Abkommen, aber es garantiert globale Stabilität und Sicherheit für jeden Staat auf dem Planeten“, sagte er und forderte Russland auf, die Verhandlungen mit den Vereinigten Staaten in dieser Angelegenheit wieder aufzunehmen.

„Russland muss respektieren, was es im Januar 2022 zusammen mit anderen P5-Staaten erklärt hat: Ein Atomkrieg kann nicht gewonnen werden und sollte niemals geführt werden“, sagte er.

„Lasst uns also gemeinsam Präsident Putin drängen, zu New START zurückzukehren und den Dialog über ein Abkommen mit den Vereinigten Staaten wieder aufzunehmen. Ich bin sicher, dass dies im Interesse von uns allen auf der ganzen Welt sein wird“, fügte er hinzu.

Der russische Präsident Wladimir Putin sagte letzte Woche, er werde den New-START-Vertrag mit den Vereinigten Staaten wegen des Krieges in der Ukraine aussetzen.

Der 2010 unterzeichnete und 2021 um weitere fünf Jahre verlängerte neue START-Vertrag zielt darauf ab, die von den Vereinigten Staaten und Russland eingesetzten strategischen Nuklearstreitkräfte zu begrenzen und zu reduzieren.

Die Vereinbarung begrenzt die Zahl der Raketen und Bomber auf 700, die Zahl der Kriegsschiffe, darunter mehrere unabhängig voneinander zielgerichtete Wiedereintrittsfahrzeuge und Bomber, auf 1.550 und die stationierten und außer Dienst gestellten Raketen – Trägerraketen und Bomber – auf 800.

Im Rahmen der Vereinbarung können beide Seiten Informationen zu fünf Raketenstarts pro Jahr anfordern, zweimal jährlich – im März und September – Informationen über die Anzahl der Kriegsschiffe und Träger austauschen und haben das Recht, bis zu 18 Inspektionen durchzuführen. Jahr.

Siehe auch  Die deutschen Einzelhandelsumsätze sind im Februar leicht gestiegen

Die Website der Anadolu Agency enthält nur einen Teil der Nachrichten, die an Abonnenten des AA News Broadcasting System (HAS) geliefert werden, und ist in abgekürzter Form. Kontaktieren Sie uns für Abonnementoptionen.

Velten Huber

"Unheilbare Internetsucht. Preisgekrönter Bierexperte. Reiseexperte. Allgemeiner Analyst."

Related Articles

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Back to top button
Close
Close