August 10, 2022

Kreuznacher Rundschau

Folgen Sie den großen Nachrichten aus Deutschland, entdecken Sie ausgefallene Nachrichten aus Berlin und anderen Städten. Lesen Sie ausführliche Funktionen, die Ihnen helfen, die Denkweise der Deutschen zu verstehen.

Deutschland erleichtert Zuwanderern den Weg zum dauerhaften Aufenthalt

Berlin — Zehntausende Migranten, die jahrelang ohne langfristige Aufenthaltserlaubnis in Deutschland gelebt haben, haben Anspruch auf einen dauerhaften Aufenthalt, nachdem die Regierung am Mittwoch ein neues Einwanderungsgesetz verabschiedet hat.

Die vom Kabinett verabschiedete neue Verordnung vom 1. 1 gilt für rund 136.000 Menschen, die bis 2022 für mindestens fünf Jahre in Deutschland leben.

Diejenigen, die sich qualifizieren, können zunächst einen einjährigen Aufenthaltsstatus beantragen und dann einen Antrag auf Daueraufenthalt in Deutschland stellen. Sie müssen genug Geld verdienen, um ein unabhängiges Leben auf dem Land zu führen, Deutsch sprechen und beweisen, dass sie in die Gesellschaft „gut integriert“ sind.

Personen unter 27 Jahren können bereits nach drei Jahren Aufenthalt in Deutschland einen Weg in die Niederlassung beantragen.

„Wir wollen, dass Menschen, die in unserem Land integriert sind, gute Chancen haben“, sagte Innenministerin Nancy Faser gegenüber Reportern. „Damit machen wir Schluss mit Bürokratie und Unsicherheit für Menschen, die bereits Teil unserer Gesellschaft geworden sind.“

Die neue Zuwanderungsverordnung soll Asylsuchenden das Erlernen der deutschen Sprache erleichtern – bisher kamen nur Menschen mit einer realistischen Chance auf Asyl im Land zum Sprachunterricht – alle Asylbewerber erhalten die Chance, am Unterricht teilzunehmen.

Für IT-Fachkräfte und andere Fachkräfte, die in Deutschland stark nachgefragte Jobs innehaben, ermöglicht die neue Regelung den sofortigen Umzug mit ihren Familien nach Deutschland, was bisher nicht möglich war. Familienmitglieder müssen vor dem Umzug in das Land keine Sprachkenntnisse besitzen.

„Wir müssen schnell Fachkräfte gewinnen. Wir brauchen sie dringend in vielen Bereichen“, sagte Fazer. „Wir wollen, dass Fachkräfte sehr schnell nach Deutschland kommen und hier Fuß fassen.“

Siehe auch  Kostenlose öffentliche Verkehrsmittel entlasten Deutschlands Straßen

Der Gesetzentwurf würde die Abschiebung von Kriminellen erleichtern, einschließlich einer Verlängerung der Nichtabschiebungshaft für bestimmte Kriminelle von drei Monaten auf maximal sechs Monate. Die Verlängerung soll den Behörden mehr Zeit geben, sich auf die Abschiebung vorzubereiten, etwa die Identitätsklärung, die Beschaffung fehlender Dokumente und die Organisation eines Sitzplatzes im Flugzeug, berichtete die deutsche Nachrichtenagentur dpa.

„In Zukunft wird es einfacher sein, das Aufenthaltsrecht von Schwerverbrechern zu widerrufen“, sagte Pfizer. „Wir werden es Kriminellen erleichtern, Abschiebungshaftbefehle zu erhalten, und verhindern, dass Kriminelle, die gezwungen sind, das Land zu verlassen, untertauchen, bevor sie abgeschoben werden.“

———

Verfolgen Sie alle AP-Nachrichten zur globalen Migration unter https://apnews.com/hub/migration