Januar 23, 2022

Kreuznacher Rundschau

Folgen Sie den großen Nachrichten aus Deutschland, entdecken Sie ausgefallene Nachrichten aus Berlin und anderen Städten. Lesen Sie ausführliche Funktionen, die Ihnen helfen, die Denkweise der Deutschen zu verstehen.

Deutsches Vertrauen in Omicron, während Europa die Neujahrsfeierlichkeiten kürzt | Coronavirus

Deutschlands führender Coronavirus-Experte hat sich optimistisch geäußert, dass sein Land 2022 mit einem „relativ normalen“ Winter rechnen kann. Europa bereitet sich darauf vor, das neue Jahr wie gelähmt auszuklingen, viele Länder kontrollieren die Feierlichkeiten.

Als sehr ansteckend Omigron-Variante Die Regierung löst einen Rekordanstieg von Epidemien auf dem ganzen Kontinent aus, wobei viele Regierungen Massenkundgebungen reduzieren und Nachtclubs schließen oder Ausgangssperren verhängen.

Aber Christian Troston, Leiter des Instituts für Virologie am Charidne-Krankenhaus in Berlin, sagte am Freitag, dass Daten aus anderen Ländern darauf hindeuten, dass Omigron-Infektionen mild verlaufen könnten, was zu einem „lokalen Zustand“ führen könnte, der mit einem Erkältungs- oder Grippevirus vergleichbar ist.

„Wenn man ein Virus hat, ist das natürlich eine gute Situation, es macht einen nicht mehr krank, aber es breitet sich leicht aus, sodass alle Immunschwächen erkannt und durch regelmäßige Updates im Immunsystem ausgelöst werden können.“ sagte Troston. .

Trotzdem sagte der Coronavirus-Experte, er erwarte im kommenden Jahr eine aktualisierte Aufstockungsdosis von Innenmasken und Impfstoffen zum Schutz gefährdeter Personen.

Deutschland sei besonders benachteiligt, weil es einen höheren Anteil als andere EU-Staaten habe, insbesondere diejenigen über 60, die nicht geimpft oder infiziert sind, fügte er hinzu: „Sie sind definitiv gefährdet.“

Grafik

In seiner ersten Neujahrsansprache, The Bundeskanzler Olaf Scholes, Drängen Sie auf die Überstellung von Bürgern, die die Impfbewegung verlassen haben. Schätzungsweise 71,2 % der Deutschen waren am Freitag vollständig geimpft Niedrige Impfrate in Westeuropa Außer Großbritannien und der Schweiz.

„Uns allen ist klar: Die Epidemie ist noch nicht vorbei“, sagte Scholes in einer Abschrift, die am Freitagabend vor einer Fernsehansprache veröffentlicht wurde. „Ich fordere Sie alle auf: Impfen Sie sich.“

Siehe auch  Inflation in Deutschland auf höchstem Niveau seit 2008

Wenige Tage nach dem Einbruch der Infektionsraten meldete die deutsche Seuchenbekämpfungsbehörde einen siebentägigen Anstieg um 214,9 pro 100.000 Einwohner, wobei in den letzten 24 Stunden 41.270 Neuinfektionen und 323 Todesfälle gemeldet wurden.